NEWS

TSV ECHING TRAUERT UM THOMAS REIKOWSKI

G. Beer - 18.05.2014 / Liebe Mitglieder des TSV Eching e.V.,

gestern erhielten wir die traurige Nachricht vom Tod unseres ehemaligen Abteilungsleiters der Wintersportabteilung, Thomy Reikowski, der bereits am Mittwoch, den 15. Mai seinem langjährigen Kampf gegen seine Krebserkrankung im Alter von 69 Jahren erlegen ist. Thomy bekleidete das Amt des Abteilungsleiters für die WSA fast 34 Jahre. 

Unser aller Beileid sprechen wir seiner Ehefrau Sybilla, allen Angehörigen und Verwandten aus. 

Der TSV Eching und die WSA werden Thomy Reikowski ewig in Erinnerung behalten.

Die Vorstandschaft des TSV Eching e.V. 

SPANNENDES SAISONFINALE FÜR DIE 3. HERREN

A. Beer - 17.05.2024 / Am morgigen Samstag steigt das Saisonfinale aller drei Herrenteams im Echinger Willi Widhopf-Stadion. Den Anfang machen um 12 Uhr die 3. Herren. Die Mannschaft von Florian Erhard empfängt die Zweitvertretung des FC Neufahrn. Für die Dritte geht es noch um den Klassenerhalt in der B-Klasse. Insgesamt kämpfen zeitgleich sechs Teams um den Verbleib in der Liga. 

Im Nachgang um 14 Uhr treffen unsere 1. Herren auf den SV Nord Lerchenau. Nach der herben 7:0-Klatsche im Hinspiel sind die Zebras heiß auf Wiedergutmachung und einen versöhnlichen Abschluss einer schweren Spielzeit. Die Gäste sind besonders in der Offensive mit einigen Hochkarätern besetzt, u.a. darf sich Kapitän Martin Angermeir noch berechtigte Hoffnungen auf die Torjägerkanone machen. Seit dem vergangenen Spieltag sind die Nordler gerettet, damit startet das Team von Trainer Michael Westermair in seine vierte Bezirksliga-Saison in Folge. Wir können uns also auf eine offene Begegnung zweier befreit aufspielender Mannschaften freuen! 

Um 16 Uhr gastiert die ebenfalls abstiegsbedrohte Reserve des FCA Unterbruck auf unsere 2. Mannschaft. 

Im Anschluss freuen wir uns auf eine tolle Saisonabschlussfeier mit allen Erwachsenenteams. 

Hier gehts zur Spieltagsinfo.

SPORTI IS BACK

A. Beer - 30.04.2024 / Liebe TSV`ler, liebe Unterstützer,

wie ihr bereits erfahren habt, hat sich der TSV mit der Casa Rustica Gourmet GmbH geeinigt. Ab dem heutigen Dienstag, den 30.04.2024 wird der TSV das Sportheim selbst bewirten, bis ein neuer Pächter gefunden wird. Um das Vereinsleben wieder aufleben zu lassen sind in den kommenden Wochen einige Events geplant, über die wir euch zeitnah informieren.

Los geht’s mit der heutigen Live-Übertragung des Champions League Halbfinale FC Bayern München gegen Real Madrid. Das Sportheim hat ab 19:00 Uhr geöffnet. Für Getränke und Essen ist gesorgt. Bitte bedenkt, dass nur Barzahlung möglich ist. Um 19:30 Uhr empfangen unsere 2. Herren den SV Pulling zum Flutlichtspiel.

Wir freuen uns auf einen schönen Sportheimabend mit euch und auf die kommenden Wochen. 

TSV einigt sich mit der Casa Rustica Gourmet GmbH

G. Beer - 02.04.2024 / Liebe Vereinsmitglieder,

viele von euch haben auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, sowie aus der Presse Informationen zum gegenwärtigen Pachtverhältnis mit der Casa Rustica Gourmet GmbH erhalten. Mittlerweile sind wir einen Schritt weiter und haben uns mit der Pächterin Gabriela Mihaila geeinigt. Sollten alle vereinbarten schriftlichen Formalitäten zwischen beiden Parteien zeitnah umgesetzt werden, dann endet das Pachtverhältnis mit dem Auszug zum 30.04.2024.

Vorbehaltlich der Einhaltung unserer Vereinbarung wünschen wir Gabriela Mihaila und ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

die Vorstandschaft
TSV Eching e.V.

ERSTER FRÜHJAHRESFLOHMARKT AM ECHINGER SEE

A. Beer - 16.03.2024 / Am morgigen Sonntag, den 17. März 2024 findet der erste Frühjahresflohmarkt des TSV Eching an der großen Parkharfe am Echinger See statt. 

Der Flohmarkt findet von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. 

Vorherige Anmeldungen oder Reservierungen sind nicht möglich. Der Aufbau ist ab 6:00 Uhr möglich. Entsprechende Toiletten und ein Kiosk sind vorhanden. 

Die Standgebühr variiert zwischen 15 und 25 Euro ja nach Standgröße. 

Bei Regen entfällt der Flohmarkt.

Hier die weiteren Termine: 

EINE KLARE VISION, EIN DRINGLICHER APPELL UND MEGA-ZWIST IN DER CA(U)SA RUSTICA

U. Wilms - 07.03.2024 / Wäre da nicht der Streit um die Sportgaststätte, gäbe es beim TSV Eching nicht viel zu meckern. Denn sonst ist der Verein gesund, wie Vorsitzender Manfred Oster bei der JHV berichtete. 

Das Interesse der Mitglieder an der Jahreshauptversammlung des TSV Eching war heuer sehr groß. Sicherlich auch deshalb, um Näheres über die ungewisse Zukunft der Sportgaststätte nach der fristlosen Kündigung für den Gastronomiebetrieb der Casa Rustica zu erfahren (siehe Bericht unten). 

Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Manfred Oster, die Berichte der Abteilungsleiter für Wintersport und Fußball und auch der Finanzbericht von Schatzmeister Wolfgang Nagl zeichneten das Bild eines ehrenamtlich gut organisierten, aktiven Sportvereins. Darin wird für ältere und jüngere Sportler, für Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder „vor Ort“ ein ansprechendes Freizeitangebot geschaffen, bei dem Leistungs- und Breitensport, aber auch die Gemeinschaft gepflegt werden. Diese Attraktivität spiegelt sich im Anstieg der Gesamtmitgliederzahl von 682 (Vorjahr) auf 852 – und zwar in allen Bereichen. Insgesamt unterhält der TSV in der Saison 2023/24 25 Mannschaften im Ligabetrieb, vier Herren-, zwei Damen- und 19 Jugendmannschaften. 

Förderung des Nachwuchses steht beim TSV Eching im Vordergrund

Akut Sorge bereitet Schiedsrichter-Abteilungsleiter Thomas Weiß allerdings der „Fachkräftemangel“ in seinem Ressort. Sein Hinweis auf den Schiri-Neulingskurs vom 12. bis 20. Juli mit anschließender Prüfung war als eindringlicher Appell zu verstehen.

Dass Einsatz und Zusammenhalt in der Vereinsfamilie groß sind, stellte der TSV unter anderem bei den Sommerturnieren, der Teilnahme an der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde und den erst kürzlich organisierten 20 Hallenturnieren unter Beweis, die auch nur durch tatkräftige Mithilfe der Spielereltern geschultert werden konnten. Ihnen allen und den Sponsoren galt ein expliziter Dank des Vorsitzenden. Das primäre Vereinsziel sieht Oster in der Förderung des Nachwuchses, der sich mit seinem Heimatverein identifiziert – und den man im Idealfall bis in die Ersten Mannschaften bringen will. „Wir brauchen keine Spieler mit Legionärs-Mentalität“, so Oster. Das Niveau soll sich primär an der Qualität der Kicker aus den eigenen Reihen ausrichten – auch wenn dies zulasten der Spielklasse geht. Fakt ist, dass aktuell von 32 Spielern, die in der Ersten Herrenmannschaft zum Einsatz gekommen sind, 22 aus dem TSV- Nachwuchs stammen.

Auf diesen TSV dürfe man stolz sein, befand abschließend der TSV-Vorsitzende. Und lobte den „Teamspirit“ eines „geilen Vereins“.

Geehrt für ihre langjährige Mitgliedschaft beim TSV wurden: hinten v. l. Marcus Heiss (15 Jahre), Benedikt Malenke (15 Jahre), Stefan Dintner (3. Vorstand), Christiane Glaeser (25 Jahre), Josef Riemensberger jun. (25 Jahre), Manfred Oster (1. Vorstand)
vorne v. l. Kai Adamek, Florian Uffinger, Gerd Beer (alle 15 Jahre), Christian Wopperer (25 Jahre).
Foto: Anna-Lena Beer

Mega-Zwist in der „Ca(u)sa Rustica“: Fristlose Kündigung hat weitreichende Folgen für den TSV Eching

Der TSV Eching hat den Pachtvertrag seines Sportheims fristlos gekündigt. Die Wirtin möchte die Gaststätte aber nicht räumen. Es drohen ein langwieriges Verfahren sowie herbe finanzielle Verluste. 

Ungewohnt der Ort für die Jahreshauptversammlung des TSV Eching – und unerfreulich der Grund für die Verlegung vom Vereinsheim in den Saal des Feuerwehrhauses: Wegen wachsender Unzufriedenheit mit dem Betrieb der Sportgaststätte Casa Rustica in puncto Servicefreundlichkeit, hoher Preise sowie Qualität und Angebot der Speisen sollte der Pachtvertrag zum Jahresende 2024 beendet werden. 

Vor dem Hintergrund unpünktlicher und sogar ausbleibender Pachtzahlungen im Jahr 2023 und vergeblicher Abmahnungen hatte sich der TSV nun jedoch auf anwaltlichen Rat hin dazu entschlossen, bereits zum 13. Februar gegenüber der geschäftsführenden GmbH eine fristlose Kündigung auszusprechen.

Rechtslage zugunsten des TSV Eching laut Vorsitzendem Manfred Oster eindeutig

Erschwert wird die unschöne Situation dadurch, dass sich die Wirtin nun weigere, das Sportheim zu räumen, und ihrerseits Forderungen an den TSV stelle, beispielsweise für in Eigenregie vorgenommene Ein- und Umbauten. Wie Vorsitzender Manfred Oster bei der mit knapp 100 Mitgliedern sehr gut besuchten Veranstaltung weiter ausführte, sei die Rechtslage zugunsten des TSV eindeutig. Ein unanfechtbar korrektes juristisches Verfahren unter Einhaltung vorgeschriebener Fristen könne sich aber durchaus bis Ende des Jahres hinziehen, ehe der TSV nach einer möglichen Zwangsräumung in Bezug auf eine Neuverpachtung wieder handlungsfähig werde.

Unbequem und nur schwer zu verstehen, erläuterte der Vorsitzende, sei die Tatsache, „dass ein säumiger und zahlungsunwilliger Schuldner besser geschützt ist als die geschädigte Partei“. Zwar stünden dem TSV auch für die unrechtmäßige Weiternutzung Pacht- oder Ersatzzahlungen zu, aber auch die müssten gegebenenfalls eingeklagt werden. „Das Ganze hat mir schon schlaflose Nächte bereitet“, bekannte Oster. Im Moment sei alles in der Schwebe – „aber der TSV ist grundsätzlich immer noch gesprächsbereit, solange sich alles in einem vernünftigen und realisierbaren Rahmen abspielt“. Zwischen den Anwälten sollen zudem Optionen für eine akzeptable Schlichtung abgeklopft werden. Beim Ausbleiben der Pacht entgehen dem Verein in diesem Jahr in einem Worst-Case-Szenario Zahlungen von gut 60 000 Euro plus X, mit denen im laufenden Haushalt nicht geplant werden kann.

Investitionsstopp für alle Projekte

„Die Zeiten werden schwieriger“, musste angesichts der problematischen und nicht vorhersehbaren Finanzlage der langjährige Schatzmeister Wolfgang Nagl konstatieren. Momentan gibt es zu viele Unwägbarkeiten, um, wie in den Vorjahren, einen soliden Wirtschaftsplan für 2024 aufzustellen. Deshalb heißt die Devise „Investitionsstopp, alles auf Eis“. Dies betrifft den für das laufende Geschäftsjahr geplanten, energiesparenden Wechsel auf LED der Flutlichtanlage der Plätze zwei und fünf ebenso wie die Errichtung von Umkleiden und Sanitäranlagen bei den Seeplätzen. Auch ein Kunstrasenplatz, der an der Spitze der Begehrlichkeiten steht, um ganzjährig trainieren zu können, ist in weite Ferne gerückt.

Für dieses Jahr lassen sich Nagls Worten zufolge etwaige Verluste durch Rücklagen auffangen. Sollten jedoch tatsächlich über 60 000 Euro abgeschrieben werden müssen, dann hieße es im kommenden Jahr, bei Null anfangen zu müssen. Eine schwierige Hypothek für einen florierenden und attraktiven Sportverein mit wachsenden Mitgliederzahlen wie den TSV

Quelle: Freisinger Tagblatt

PFLICHTSPIELAUFTAKT DAHEIM GEGEN KAMMERBERG

M. Beer - 29.02.2024 / Zum ersten Heimspiel des Jahres begrüßen wir recht herzlich die SpVgg Kammerberg diesen Samstag um 14:30 Uhr im Willi-Widhopf Stadion. Die Kammerberger waren bereits letztes Wochenende zum Nachholspiel gegen den SE Freising im Einsatz (Endstand 1:1) und sind damit schon einen Schritt weiter im Pflichtspielrhythmus. Derzeit rangiert das Team von Trainer Matthias Koston auf Platz 5. Im Hinspiel reichte den Zebras eine 2:0-Führung nicht, am Ende mussten sich im Landkreis-Duell beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Schon in der Vergangenheit schenkten sich beide Teams nichts, somit dürfen wir eine spannende Begegnung erwarten, in der beide Parteien voll auf Sieg spielen werden.

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

A. Beer - 20.02.2024 / Die Vorstandschaft des TSV Eching lädt alle seine Mitglieder zur alljährlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 1. März um 19:00 Uhr im Saal der Freiwilligen Feuerwehr Eching (1. OG - Waagstraße 16) herzlich ein. 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 


Mit sportlichen Grüßen, 

die Vorstandschaft

AB JETZT GILT: ALLES GEBEN - VORBEREITUNGSSTART BEI DEN 1. HERREN

A. Beer - 24.01.2024 / Die 1. Herrenmannschaft des TSV Eching startete am 22. Januar 2024 mit der Vorbereitung auf die Mission Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord. Zielsetzung für die noch zwölf ausstehenden Spiele ist es eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen und gleich bei der ersten Partie, im Heimspiel gegen die SpVgg Kammerberg am 2. März, Selbstvertrauen zu tanken und mit einem positiven Auftakt das große Ziel anzugehen. Punkte zu sammeln, gilt es schnell, bei aktuell zehn Punkten Abstand auf den nächstmöglichen Relegationsplatz.
Verlassen haben die Zebras zur Winterpause die beiden Mittelfeldspieler Florian Bittner und Dino Tadic aus persönlichen bzw. beruflichen Gründen.

Neu im Team ist Sifat Khan vom SV Aubing. Der 20-jährige kann auf der Sechs, Acht und Zehn spielen und ist ein Eins-zu-Eins-Ersatz für Tadic. Für die Innenverteidigung kommt der großgewachsene Matej Bonic (23) vom BCF Wolfratshausen. Er ist ein hochveranlagter Spieler und gut ausgebildet. 

Mit den zwei Neuzugängen sowie den nach längeren Verletzungspausen zurückkehrenden Philipp Beetz, Stefan Gasda und Christopher Trautmann (Ausland) sieht sich die Mannschaft besser aufgestellt als vor der Winterpause.

Den Feinschliff erlangt das Team im traditionellen Wintertrainingslager. Vom 15. bis 18. Februar ist der Zebras-Trupp unterwegs in Naturns in Südtirol u.a. mit den beiden A-Jugendspielern Quirin Kraus und Enoch Adjalle, sowie Fabio Crapanzano aus der 2. Herrenmannschaft.

Folgende Testspiele sind geplant:

Foto: Michael Hüfner

DOMREP DREAMER GEWINNEN 28. SEVEN OF ALL

A. Beer - 15.01.2024 / Am Samstag ging das allseits beliebte Mixed-Turnier „Seven of All“ über die Bühne und bot wieder spannende Spiele für Groß und Klein. Das mittlerweile schon legendäre Turnier lockte einmal mehr zahlreiche Zuschauer auf die Ränge der Dreifachturnhalle an der Dietersheimer Straße.

Am Start waren insgesamt wieder acht alters- und klassendurchmischte Teams mit Spielern aus der AH, den drei Herrenteams, den beiden Damenmannschaften sowie aus der A-, B- und der C-Jugend. Am Ende setzten sich die DomRep Dreamer  gegen die Jamaika Juices  mit 4:1 durch.

Ein besonderes Dankeschön gilt Stefan Hoffmann und Florian Uffinger für die Organisation, allen Helfern für die tolle Verköstigung beim Verkauf, Alex Fischer und Flo Schönigen für die Turnierleitung, sowie den Schiedsrichtern Kare Müller und Peter Escher.

Ein Highlight war außerdem zum dritten Mal in Folge der Auftritt der Narrhalla Heidechia mit ihrem aktuellen Programm.

Ausgezeichnet wurden als:

Gewonnen haben die DomRep Dreamer um Gentiana Hoxha (1. Damen), Daniel Amannsberger (1. Herren), Moritz Rodepeter, Stefan Schönhofer (beide 2. Herren), Claudio Herrmann (3. Herren), Sebastian Bayer (U18), Artur Schumacher (U16), Remus Ciobano (U14), Danny Langer (AH).

ECHINGER BUDENZAUBER 2024 IN DER DREIFACHTURNHALLE

A. Beer - 10.01.2023 / In der Winterzeit heißt es wieder "Budenzauber-Zeit"bei den Zebras. Der TSV Eching veranstaltet im Januar und Februar wieder seine traditionellen Hallenturniere in der Echinger Dreifachturnhalle an der Dietersheimer Straße. Wir freuen uns auf viele Zuschauer aus Eching und Umgebung, die unsere Teams und unsere hochkarätigen Gäste anfeuern. 

Bei bester Stimmung kommt auch die Verpflegung natürlich nicht zu kurz. Vielen Dank bereits an die vielen fleißigen Helfer. 

Wir freuen uns auf viele spannende Spiele. Der Eintritt ist bei allen Turnieren frei. 

Am vergangenen Wochenende fanden bereits die Hallenturniere der 3. Herren, der U10-4 Junioren und der U17-Juniorinnen statt. 

KOSTENLOSE CHRISTBAUMABHOLUNG AM 5. JANUAR

A. Beer - 02.01.2024 / Die Jugendtrainer des TSV Eching sammeln kommenden Freitag, den 5. Januar 2024 wieder die ausrangierten Christbäume in Eching zusammen mit dem Förderverein Jugendfußball TSV Eching e.V. ein!

Dieses Jahr gibt es mit dem Spielplatz "am Anger" und der "Fürholzener Straße" zwei neue Standorte. 

Über eine Spende, die zu 100 % unserer Jugend zu gute kommt, würden wir uns vor Ort oder per PayPal sehr freuen. 

Vielen Dank auch an die Freiwillige Feuerwehr Eching, die uns wieder ihren LKW zur Verfügung stellt. 

FROHE WEIHNACHTEN!

A. Beer - 24.12.2023 / Der TSV Eching wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2024!  

TSV EXCLUSIV 2023 - EIN JAHRESRÜCKBLICK

A. Beer - 14.12.2023 / Die 66. Ausgabe unseres Jahresmagazins TSV Exclusiv ist erschienen und wird ab sofort an alle Haushalte der Gemeinde Eching verteilt. Lest alles was den TSV in diesem Jahr bewegt hat und welche Erfolge gefeiert werden konnten. Die Online-Version findet ihr hier.

SUPER STIMMUNG BEI DER TSV-WEIHNACHTSFEIER

A. Beer - 14.12.2023 / Vergangenen Freitag fand die traditionelle TSV-Weihnachtsfeier mit allen Erwachsenenteams, der A-Jugend, Jugendtrainern, Vorstandschaft und Freunden statt. Das Sportheim Casa Rustica war dabei bis auf den letzten Platz besetzt.

Der 1. Vorsitzende Manfred Oster führte dabei souverän durch einen stimmungsvollen Abend mit einem satirischen Jahresrückblick vom Spieler der 1. Herren, Maxl Beer, einer Gesangseinlage der U18 und dem Dank der einzelnen Teams an Helfer, Unterstützer und Trainer. Bei einem Fußballquiz, in dem jeweils zwei Personen pro Team gegeneinander antraten, holten Julia Heckmair und Anna-Lena Beer aus der 1. Damenmannschaft den Gesamtsieg.

Zum Ausklang gab es eine amerikanische Versteigerung mit hochwertigen Preisen, die den offiziellen Teil abschloss. Danach wurde die Outdoor-Bar eröffnet und bis in die Nacht gefeiert, gelacht und getanzt.

Fotos: Gerd Beer

EINLADUNG ZUR WEIHNACHTSFEIER 2023

Eine gemütliche Feier im Kreis der Vereinsmitglieder in der vorweihnachtlichen Zeit gehört zu unserem Vereinsleben wie das Toreschießen zum Fußball.

Deshalb laden wir unsere Vereinsmitglieder recht herzlich zu unserer TSV-Weihnachtsfeier am Freitag, den 8. Dezember in unsere Sportgaststätte „Casa Rustica“ ein.

Wir starten um 17:30 Uhr mit einem gemütlichen Glühweinempfang. Nach der offiziellen Begrüßung um 18:00 Uhr stehen euch wieder zwei Gerichte zur Auswahl.

Im weiteren Programm gibt es neben dem satirischen Jahresrückblick unseres Spielers der 1. Herren, Maxl Beer, ein Quiz für alle Mannschaften und eine Amerikanische Versteigerung mit tollen Preisen. Nehmt für die Versteigerung gerne ein bisschen Kleingeld mit. Ab ca. 22:00 Uhr öffnet dann die Bar auf der Terrasse.

Wir freuen uns auf einige vorweihnachtliche gemeinsame Stunden mit euch.

Sollte euch die Teilnahme nicht möglich sein, wünschen wir euch bereits heute ein schönes Weihnachtsfest sowie ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2023.

Die Vorstandschaft des TSV Eching e.V.

WAS GIBTS BESSERES? DERBYTIME GEGEN DEN SE FREISING!

A. Beer - 10.11.2023 / Das traditionsreiche Derby gegen den SE Freising geht in die nächste Runde. Das Hinspiel endete ergebnisreich: Mit 4:3 gewann der SEF am 2. Spieltag. Trotz zweimaliger Führung konnte die Erste den Derbysieg nicht mit an die Dietersheimer Straße bringen. Zu viele Ungenauigkeiten bestimmten des Echinger Spiel und am Ende verlor man auch verdient. 15 Spieltage später haben sich die Freisinger im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Die Zebras hingegen zieren das Tabellenende. Seit Amtsübernahme der neuen Trainer Max Zgud und Tim Görlitz machen die Echinger Auftritte allerdings Mut, dem Tabellenkeller zu entkommen. Um dem Abstieg zu entrinnen, muss heute der erste Heimspiel-Dreier her, um auch die Hinspiel-Niederlage zu egalisieren. Dafür gibt es keinen besseren Zeitpunkt, als Derbytime gegen den SE Freising! Wir freuen uns! Anpfiff ist um 14:30 Uhr

Die Zwoate ist wieder zurück in der Spur! Nach zwei Siegen in Folge und dem überzeugenden Auftritt vergangene Woche in Ilmmünster, sind im morgigen Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht SV Kranzberg II drei Punkte fest eingeplant, um sich auch mit einem guten Gefühl und einem positiven Spiel in die Winterpause zu verabschieden. Los gehts um 12:30 Uhr. 

Unsere Dritte empfängt am Sonntag um 12:30 Uhr den SV Marzling II. Nach der 2:6-Niederlage vergangenen Sonntag in Paunzhausen ist in der letzten Partie für 2023 Wiedergutmachung angesagt!

Bei der 1. Damenmannschaft gastiert am Sonntag die Reserve des FC Forstern im Willi-Widhopf-Stadion. Beide Teams trennen zwei Pünktchen, deswegen sind die Mädels besonders motiviert nach fünf Unentschieden in Folge den ersten Heimsieg einzufahren. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr.

Die 2. Damen gastieren ebenfalls am Sonntag um 15:30 Uhr in der Nachholpartie bei der SG Attenkirchen/Hörgertshausen II. Mit einem Sieg könnten die Damen mit neuen Punkten überwintern. 

Die aktuelle Spieltagsinfo zum Heimspiel gegen den SE Freising findet ihr hier.


DOPPELHEIMSPIELTAG GEGEN DEN TSV ROHRBACH

A. Beer - 20.10.2023 / Einen vielversprechenden Auftritt legten die 1. Herren vergangenes Wochenende daheim gegen den VfB Eichstätt II hin. Die Mannschaft von Neu-Trainer Max Zgud spielte teilweise wie ausgewechselt, doch leider konnte die 2:1-Führung nicht über die Zeit gebracht werden. Trotzdem gilt der Punkt als kleines Erfolgserlebnis, denn die Serie von sieben Niederlagen am Stück wurde gebrochen.

Nun heißt der Gegner morgen im Willi-Widhopf-Stadion TSV Rohrbach. Die Hallertauer reisen mit einem Gepäck von drei Siegen aus den letzten drei Spielen an, doch der letzte Erfolg gegen die Echinger liegt bereits fünfeinhalb Jahre zurück. Am 2. April 2018 endete die Partie 3:0 für die Rohrbacher. Seitdem gab es vier Eching-Siege und ein Unentschieden.

Gegen den Tabellensiebten heißt es morgen nun wieder die altbewährten Fußballtugenden auf den Platz zu bringen. Erfreulicherweise kehren Max Mayer und möglicherweise Tugay Karabazar nach seinem Wadenbeinbruch im ersten Saisonspiel in den Kader zurück. Ebenso rückt das Comeback vom ebenfalls Langzeitverletzten Marco Doms immer näher. Hingegen muss Daniel Amannsberger mit einem Muskelfaserriss leider mehrere Wochen pausieren. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr. 

Im Vorspiel um 13:00 Uhr empfängt unsere Zwoate die Zweitvertretung des TSV Rohrbach. Nach dem mehr als enttäuschenden Auftritt vergangene Woche im Derby gegen den SV Dietersheim müssen die Zebras endlich wieder punkten und brauchen ein Erfolgserlebnis. Zuletzt trafen beide Reserveteams im Jahr 2010 in der Kreisklasse aufeinander.  Wir sind gespannt auf eine heiße Partie!

Unsere beiden Damenteams gastieren ebenfalls am morgigen Samstag beim FC Langengeisling. Den Anfang machen um 12:00 Uhr die 1. Damen und um 14:00 Uhr spielen die 2. Damen gegen die Reserve der Geislinger. 

Am Sonntag empfangen dann noch unsere 3. Herren den TSV Nandlstadt II um 13:00 Uhr im Willi-Widhopf-Stadion.

Die aktuelle Spieltagsinfo zu den Heimspielen gegen den TSV Rohrbach findet ihr hier.

MAX ZGUD NEUER CHEFTRAINER BEI DEN 1. HERREN

P. Hanrieder - 06.10.2023 / Neues Trainergespann beim TSV! Nach dem Abschied von Alexander Günther und Stefan Karl dürfen wir nun Max Zgud (Mitte) als neuen Cheftrainer an der Seitenlinie unserer Ersten begrüßen. Unterstützt wird er vom ebenfalls neuen Co-Trainer Tim Görlitz (links). Beide sind Inhaber der B-Lizenz und haben bereits einige Erfahrung als Trainer gesammelt. Zgud war bis zuletzt Chefcoach beim FC Neuhadern in der Bezirksliga Süd, davor beim TSV Neuried und im Nachwuchsleistungszentrum der Münchner Löwen aktiv. Tim Görlitz war bis zur Saison 2021/2022 als spielender Co-Trainer im Münchner Süden bei der TSG Pasing und in Planegg im Einsatz. Beide haben dieses Jahr ihren Wohnsitz in die Region verlegt und freuen sich über den Start bei den Zebras. „Wir sind froh, in der kurzen Zeit zwei hervorragend ausgebildete Trainer für unseren Weg beim TSV Eching gefunden zu haben.“ Beide werden am 10. Oktober mit ihrer ersten Einheit bei den Zebras starten. „Im Abstiegskampf gilt unsere volle Konzentration den weiteren Spielen bis zur Winterpause. Wir haben absolutes Vertrauen in unsere Jungs und wollen jetzt mit unserem neuen Trainerteam die nötigen Punkte einfahren“, so Abteilungsleiter Hanrieder.

AUFLAUFEN MIT DEN LÖWEN-PROFIS

A. Beer - 05.10.2023 / Einige Jugendspieler des TSV durften vergangenen Samstag beim Heimspiel des TSV 1860 München gegen den SC Verl Hand in Hand mit den Löwen-Profis im Grünwalder Stadion einlaufen. 

Ein tolles Erlebnis für jeden einzelnen Zebrakicker, aber auch für die zuschauenden Eltern, die das Spiel von der Tribüne beobachten konnten.

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Sponsor Rewe, der diesen unvergessenen Nachmittag für unsere Jugendspieler ermöglichte.


DUELL DER SIEGLOSEN

A. Beer - 29.09.2023 / Mit dem SV Sulzemoos begrüßen wir morgen im Willi-Widhopf-Stadion das Urgestein der Bezirksliga. Die Mannschaft aus dem Dachauer Hinterland spielt seit 19 Jahren – mit Ausnahme der letzten zwei Jahre – ununterbrochen in der Bezirksliga. Zuletzt traf man genau vor drei Jahren aufeinander. Damals konnten die Zebras das Duell mit 3:0 für sich entscheiden.
Tabellarisch gesehen trifft der TSV auf den besten Mitaufsteiger. Eindrucksvoll, mit zwei Siegen gegen den hochfavorisierten SV Manching und ASV Dachau, starteten die Gäste in die neue Saison. Zuletzt ließ man jedoch ein wenig nach und konnten keinen Sieg mehr aus den letzten fünf Spielen einfahren. Das Gleiche gilt für unseren TSV, der derzeit leider das Tabellenende ziert. Nichtsdestotrotz wird die Mannschaft von Philipp Beetz alles daran setzen den ersten Heimsieg einzufahren. Aufpassen müssen die Zebras auf Stürmer Sebastian Heiß, der bereits fünfmal für die Rot-Weißen traf. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Unsere 2. Herren empfangen im Vorspiel um 13:00 Uhr in der A-Klasse Gruppe 5 die SG Eichenfeld-Freising. Nach der unglücklichen Lastminute-Niederlage vergangene Woche in Vötting möchte unsere Zwoate im Heimspiel gegen Eichenfeld wieder punkten. Allerdings kommen die Gäste mit einer Serie von sechs ungeschlagenen Spielen im Gepäck an die Dietersheimer Straße. Gewinnen die Zebras Partie, können sie allerdings an den Freisingern vorbeiziehen. Wir sind gespannt!

Für die 3. Herren gilt es im Heimspiel am Sonntag gegen die Reserve der Eichenfelder da weiterzumachen, wo sie letztes Wochenende aufgehört haben. Nach dem glanzvollen 4:0-Sieg gegen der Tabellenführer aus Au/Attenkirchen möchte die Erhard-Elf um 13:00 Uhr die nächsten drei Punkte einfahren. 

Nach einem spielfreien Wochenende gastiert unsere 1. Damenmannschaft am Samstag bereits um 11:30 Uhr beim Tabellendritten MTV Dießen. Die Strehlow-Elf hat sich fest vorgenommen die nächsten drei Punkte einzufahren. 

Die 2. Damenmannschaft muss am Sonntag beim Absteiger SG SC Kirchasch/Walpertskirchen ran. Keine leichte Aufgabe, dennoch hat die Mannschaft von Stefan Bergmoser in den jüngsten Partien gezeigt, dass mit den Zebras zu rechnen ist.

Auf ein erfolgreiches Zebra-Wochenende!

Die aktuelle Spieltagsinfo zum Heimspiel gegen den SV Sulzemoos findet ihr hier.


TSV ECHING TRAUERT UM WILLI KALICHMAN

A. Beer - 25.09.2023 / Der TSV Eching trauert um seinen früheren Trainer der 1. Herrenmannschaft Willi Kalichman, der in der Nacht auf den 22.09.2023 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 54 Jahren verstarb. 

Willi trainierte die Erste ab 2014 zunächst als Co-Trainer an der Seite von Alfred Ostertag, ehe er in der Saison 2016/2017 den Chefposten übernahm. 

Sein Tod bestürzt uns alle sehr. Wir werden Willi stets in Erinnerung behalten.

Unser tiefstes Mitgefühl und Beileid gilt seiner Frau Karin und Sohn Dennis.

ALLE TSV-MANNSCHAFTEN WIEDER IM PUNKTSPIELBETRIEB

A. Beer - 15.09.2023 / Spiel eins nach der überraschenden Trennung vom Trainerduo Alexander Günther und Stefan Karl. Trotz dem Schock unter der Woche ist die Motivation der 1. Herren enorm hoch am Samstag um 15:00 Uhr im Willi-Widhopf-Stadion den ersten Heimdreier einzufahren. Gegner ist der SC Grüne Heide Ismaning. Dank zweier Aufstiege in Serie treten unsere Gäste nach dem Abstieg 2019 nun also wieder in der Bezirksliga an. Mit sieben Zählern belegt die Heide aktuell den 13. Platz und rangiert damit aktuell vor den Zebras. Trainer Thomas Bachinger setzt beim Gastspiel in Eching wieder auf seinen Top-Torjäger Christian Häusler, der nach sieben Spielen bereits sechs Treffer auf dem Konto hat. Ein besonderes Spiel könnte es für das Quartett bestehend aus Dominik Eisl, Marcel Gessler sowie Tommy und Micky Niggl werden, die vor wenigen Jahren noch für den TSV aufliefen und nun auf alte Bekannte treffen. Auch unabhängig davon kann ein enges, umkämpftes Spiel bei bestem Fußballwetter erwartet werden.

Im Vorspiel erwartet unsere Zwoate den SV Hohenkammer. Nach zwei Niederlagen in Folge gilt es für die junge Echinger Truppe morgen endlich wieder zu punkten. Seit Aufzeichnung der FuPa-Datenbank (2007) verloren die Echinger bis dato kein einziges Spiel gegen den SV Hohenkammer, was auch so bleiben soll. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr. 

Bereits am heutigen Freitagabend tritt unsere 1. Damenmannschaft um 20:00 Uhr beim bis dato ebenfalls punktlosen TSV Neuried an. Die Strehlow-Elf erwartet also ein wichtiges Sechs-Punkte-Spiel, bei dem die ersten drei Punkte eingefahren werden müssen. 

Zu einem Novum kommt es morgen um 17:00 Uhr: Zum ersten Mal in der Geschichte schickt der TSV zwei Damenmannschaften in den Punktspielbetrieb. Die 2. Damenmannschaft wechselt von der Freizeitliga in die Kreisklasse Donau/Isar. Zum Auftakt gastiert die Bergmoser-Truppe beim letztjährigen A-Klassenmeister FC Moosburg.

Und am Sonntagvormittag um 13:00 Uhr erwartet unsere 3. Herrenmannschaft die Reserve des SC Freising im Willi-Widhopf-Stadion. Auch hier gilt es nach zwei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg einzufahren. 

Pünktlich zum Schulstart startet auch unsere Zebrajugend wieder in den Punktspielbetrieb. In dieser Saison gehen sage und schreibe 19 Mannschaften an den Start. Die Jugendseite wird dementsprechend in Kürze geupdatet.

Auf ein erfolgreiches Zebra-Wochenende!

Die aktuelle Spieltagsinfo zum Heimspiel gegen den SC Grüne Heide Ismaning findet ihr hier.

ALEXANDER GÜNTHER UND STEFAN KARL BEENDEN TRAINERENGAGEMENT  BEIM TSV ECHING

Foto: Gerd Beer

P. Hanrieder - 13.09.2023 / Der TSV Eching und sein Cheftrainer Alex Günther gehen ab sofort getrennte Wege. Nach einem holprigen Saisonstart wollen sowohl der bisherige Trainer als auch der Verein die noch junge Saisonphase nutzen, um neue Impulse im Abstiegskampf zu setzen. „Wir bedauern das Ausscheiden von Alex sehr und danken ihm und seinem bisherigen Trainerteam für die hervorragende Arbeit in den knapp zwei Jahren beim TSV. Mit Alex ist uns nach dem Abstieg die sofortige Rückkehr in die Bezirksliga mit einer jungen Mannschaft mit vielen Eigengewächsen gelungen. Dafür war er hauptverantwortlich und hat das ein oder andere Talent aus den eigenen Reihen an die erste Mannschaft herangeführt“, so Peter Hanrieder, Abteilungsleiter beim TSV Eching. Persönliche Gründe gaben in der aktuellen Situation den Ausschlag, die Tätigkeit zu beenden. Mit Alex Günther beendet auch Stefan Karl als einer der spielenden Co-Trainer seine Zeit beim TSV Eching. Der Verein bedankt sich im Namen des 1.Vorstandes Manfred Oster sehr herzlich für die hervorragende Arbeit des Trainerteams. Jetzt gilt es, nach vorne zu schauen und einen Cheftrainer zu finden, der die junge Mannschaft weiterentwickelt und zum Klassenerhalt führt. Der Trainingsbetrieb und das kommende Heimspiel gegen den SC Grüne Heide Ismaning werden von Philipp Beetz, dem spielenden Co-Trainer vorbereitet. Zugleich wird die Mannschaft ab sofort im Training und Spielbetrieb fachlichen Input von Florian Bittner erhalten, der bis Sommer selbst als Cheftrainer beim SE Freising in der Verantwortung stand. 

MITAUFSTEIGER GAIMERSHEIM ZU GAST - DAMEN STARTEN IN DIE NEUE PUNKTRUNDE

A. Beer - 01.09.2023 / Mit dem TSV Gaimersheim begrüßen wir am Samstagnachmittag, den 02.09.2023 nicht nur einen Mitaufsteiger, sondern auch einen fast unbekannten Gegner im Willi-Widhopf-Stadion. Zuletzt traf man in den 80er-Jahren in einem Pflichtspiel aufeinander – damals noch in der Landesliga. Genau wie die Zebras steht das Team von Trainer Manfred Kroll nach sechs Spielen mit fünf Punkten auf einem Relegationsplatz. Nach vielen Jahren in der Spitzengruppe der Kreisliga gelang dem TSV Gaimersheim im Mai 2023 der Aufstieg in die Bezirksliga, wo der Klassenerhalt das oberste Ziel ist. Die Parallelen des TSV Eching mit dem heutigen Gegner lassen ein Spiel auf Augenhöhe vermuten. Nichtsdestotrotz werden die Zebras heute alles daran setzen, den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr. 

Im Vorspiel empfängt unsere noch ungeschlagene 2. Herrenmannschaft die Reserve des SC Kirchdorf in der A-Klasse 5. Der Gegner ist derzeit am Tabellenende eingereiht. Auch in diesem Spiel ist das Ziel der Kanizsai-Elf drei Punkte einzufahren. Die Partie beginnt um 13:00 Uhr. 

Bei unserer 3. Herrenmannschaft ist am Sonntag um 13:00 Uhr der FC Mintraching zu Gast. 

Endlich geht es auch wieder bei unseren Damen los: Die 1. Damen starten nach einer guten Saisonvorbereitung am Sonntag um 17:00 Uhr auswärts gegen den TV Altötting in die Bezirksoberliga. 

Die aktuelle Spieltagsinfo zum Heimspiel gegen den TSV Gaimersheim findet ihr hier.

ERSTE TSV-ISARFLOSSFAHRT

G. Beer - 10.08.2023 / Eine Floßfahrt die ist lustig, eine Floßfahrt die ist schön. Der TSV Eching veranstaltete am 3. August einen durchaus interessanten Vereinsausflug nach Wolfratshausen. Der Wettergott meinte es gut an diesem Donnerstag mit den Zebra-Reisenden. Es blieb trocken bei gut 23 Grad, allerdings nicht bei allen. In Weidach an der Loisach angekommen, bestiegen knapp 60 Personen das Floß von Sepp Seitner, der der Gruppe mit Jason seinen besten Flößer an die Hand gab. Der bunten Truppe aus Eching und den Südtirolern aus Naturns – zu denen die 1. Herren jährlich ins Trainingslager fahren – fehlte es an nichts, denn 170 Liter Bier und beste bayerische Brotzeiten waren mit an Bord. Die Feger Spezies - eine junge bayrische Band aus dem Freisinger Landkreis - brachten alle in Stimmung und Flößer Jason mit seinen bayrischen Witzen sorgte für Heiterkeit. Verschiedene Floßrutschen bescherten Nervenkitzel und die ein oder andere nasse Überraschung. Natürlich blieb es auch nicht aus, dass auch Leute über Bord gingen. So geschehen mit Eddie aus Mexiko und dem Verfasser dieses Berichtes. Eine rundum gelungene Veranstaltung ging so gegen 15.30 Uhr zu Ende und Busfahrer Carsten brachte den Tross wieder trocken ans Fußballgelände des TSV Eching zurück. Alle Teilnehmer hatten viel Freude bei dem feuchtfröhlichen Ausflug und so manche traf man abends wieder auf der Brass Wiesn.


M. Beer - 07.08.2023 / Zum zweiten Heimspiel gastiert am Dienstag der BC Attaching im Willi-Widhopf-Stadion. Somit bestreiten die Zebras das zweite Landkreis-Duell innerhalb von fünf Tagen. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften seit zwölf Jahren, damals gewann der TSV auch dank eines Hrgota-Dreierpacks mit 4:0. Nun treffen sich die Wege der Teams also wieder. In der vergangenen Saison landete die Truppe von Trainer Enes Mehmedovic (Bild) als Aufsteiger auf dem 10. Tabellenplatz, besonders die stark eingespielte Defensive soll dabei helfen, dieses Ergebnis in dieser Spielzeit zu übertreffen. Aus den ersten beiden Partien nahm der BCA drei Punkte mit und liegt damit derzeit auf Rang neun. Die Zebras sind nach zwei Niederlagen zum Auftakt daher gefordert und können sich auf einen unangenehmen Gegner einstellen. Anpfiff der Partie ist um 18:30 Uhr.

Die aktuelle Spieltagsinfo zum Heimspiel gegen den BC Attaching findet ihr hier.

JUGEND: NACH DER SAISON IST VOR DER SAISON

Der TSV Eching um Peter Hanrieder (links, Sportlicher Leiter) und Lars Wutzler (rechts, Teambetreuer U18) freut sich über die Verpflichtung von A-Jugendtrainer Radoslaw Marut (Foto: Gerd Beer).

L. Wutzler - 12.07.2023 / Gerade erst konnte die A-Jugend (U18) des TSV Eching die erfolgreichste Saison seit Jahren mit dem 6. Platz in der Kreisliga-Aufstiegsrunde und dem furiosen Sieg im Sparkassenpokalfinale krönend abschließen, schon laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren.

Der sportliche Leiter Peter Hanrieder und Jugendleiter Florian Uffinger freuen sich in der neuen Saison mit einem Hochkaräter als Trainer für die U18, in die Saison zu starten. Der Pole Radoslaw Marut, ehemaliger Profi in der polnischen Liga und Spieler bei Hannover 96, wird in der neuen Saison die Verantwortung für die U18 übernehmen. Als Co-Trainer werden ihm Stefan Festbaum als ehemaliger Co-Trainer der A-Junioren und Florian Uffinger als ehemaliger Trainer der U16 zur Seite stehen. Zudem wird Lars Wutzler dem Team als Betreuer unterstützen. Mit diesem Team sieht sich der TSV gut für die neue Saison aufgestellt. „Nachdem der scheidende Trainer der U18, Tom Ertl, aus familiären Gründen, seinen Abschied früh genug bekanntgegeben hatte, sind wir froh, so eine Nachfolgelösung gefunden zu haben“, freut sich Jugendleiter Florian Uffinger. Zudem dankte er Tom Ertl für das Geleistete, besonders für die tolle letzte Saison. „Wir hoffen er bleibt dem TSV im Hintergrund erhalten und wünschen ihm und seiner jungen Familie alles Gute."

Mit Marut, der mit einer UEFA A-Lizenz ausgestattet ist, gewinnen die Jungzebras einen Trainer, der mit einer klaren Vorstellung in die Saison geht.

So steht neben der Weiterentwicklung der einzelnen Spieler auch das Umsetzen des Konzeptes vom Training ins Spiel im Vordergrund. „Die Jungs müssen wissen, warum sie was trainieren und wie sie das im Spiel umsetzten können“, so Marut.

Hier setzt der TSV Eching wieder ein klares Zeichen, die jungen Spieler für den Erwachsenenbereich auszubilden. Denn auch für die neue Saison wurden zwei Spieler aus der A-Jugend direkt in die Vorbereitung der 1. Mannschaft mit aufgenommen. „Es ist uns wichtig, dass die Jungs auch nach ihrer Jugendzeit eine Heimat beim TSV haben und kicken können“, so Uffinger. Die sportliche Leitung und der Jugendleiter sind sich einig, das mit dieser Verpflichtung der TSV wieder einen weiteren Schritt nach Vorne macht.

Die A-Jugend wird in der Hinrunde die Qualifikationsrunde für die Kreisliga spielen und als Ziel die Meisterrunde anpeilen. Der Kader ist mit ehemaligen U18- und den älteren U16-Spielern gut bestückt, trotzdem würde sich der TSV über die ein oder andere Verstärkung freuen. Wer Interesse hat, kann sich gerne per Mail bei unserem Jugendleiter Florian Uffinger (florian.uffinger@tsv-eching.org) melden. Gerne könnt ihr aber auch einen Termin für ein Probetraining über unser Formular vereinbaren.


JUGEND: STARKER AUFTRITT DER U11 BEIM MERKUR CUP

L. Wutzler - 07.07.2023 / Mit jährlich rund 350 teilnehmenden Mannschaften aus dem Verbreitungsgebiet des Münchner Merkur gilt der Merkur CUP als größtes E-Jugend (U11)-Turnier der Welt.

Bei der diesjährigen Auflage konnte sich der 2012er Jahrgang hierbei mit den besten Teams aus der Region messen.

In der 1. Vorrunde zeigten die Spieler vom Trainergespann Christian Endlmaier und Raphael Pantermehl einen sehr souveränen Auftritt. Mit starken Spielen konnten sie sich somit drei Siegen und 24-0-Toren für die nächste Runde qualifizieren.

In der nächsten Runde hatten die Jungzebras auch etwas Glück, aber mit großem Kampf und Willen setzten sie sich am Ende durch und konnten als Zweitplatzierter den Einzug ins Merkur CUP Kreisfinale feiern.

Im Kreisfinale traf der TSV dann auch schon auf stärkere Kaliber und so konnte unter anderem der ewige Rivale aus Hallbergmoos in der Gruppenphase besiegt werden. Im Halbfinale haderten die Echinger etwas mit ihrer Chancenverwertung, konnten sich dann aber am Ende im Elfmeterschießen gegen Eichenfeld durchsetzen, was gleichbedeutend mit dem Einzug ins Endspiel des Kreisfinale und somit der Qualifikation für das Bezirksfinale des Merkur CUP’s war.

Im Finalspiel des Kreisfinales siegten die Echinger erneut gegen Hallbergmoos.

Im Bezirksfinale war die Qualität der Mannschaften dann natürlich noch etwas höher und so trafen Zebras im ersten Vorrundenspiel auf den TSV Gilching. In einem ausgeglichenen Spiel gewannen die Zebras mit 1:0.

Das zweite Vorrundenspiel gegen den SV Miesbach wurde dann wieder recht souverän gestaltet und der TSV konnte mit einem 2:0 den nächsten Sieg einfahren.

Im letzten Vorrundenspiel merkte man den Zebras aber auch langsam das kräftezehrende Programm der letzten Wochen an. Leider gab es verletzungsbedingte Ausfälle und einige Spieler waren am Tag zuvor noch im Ligaeinsatz. Gegen Germering konnte ein 1:1 erreicht werden, was gleichbedeutend mit dem Einzug ins Halbfinale war.

Im Halbfinale bekamen es die Echinger dann mit einem der Topteams, dem TSV Allach 09 zu tun. Hier war man dann doch gegen ein Team, welches aus dem Vollen schöpfen konnte, klar unterlegen und verlor am Ende deutlich mit 6:1.

Im Spiel um Platz drei ging es dann erneut gegen Germering. Nach einem aberkannten Tor und der Führung für Germering fielen die Zebras dann ein wenig auseinander und mussten den körperlichen Anstrengungen der letzten Wochen Tribut zollen.

Am Ende stand dann ein 4. Platz im Bezirksfinale des Merkur CUP.

Die Coaches ziehen ein sehr positives Fazit aus dem Gesamtauftritt ihrer Mannschaft und können zurecht stolz auf ihr Team sein. Immerhin haben sie es bis ins Halbfinale eines der vier Bezirksfinals geschafft und können sich somit zu den 16 besten Mannschaften der Region, die sich qualifizieren müssen, aus ehemals rund 350 angetretenen Mannschaften zählen!

Zwar konnte der große Traum vom Finaltermin nicht erreicht werden, aber der TSV ist stolz auf die großartige Leistung des Teams, um das Trainergespann Christian Endlmaier und Raphael Pantermehl.

Mit dem 4. Platz im Bezirksfinale stellt der TSV Eching außerdem die bestplatzierte Mannschaft des Landkreis Freising im diesjährigen Merkur CUP.

Kader: Erich Meyer, Carl Stolze, Louis Kuffner, Louis Pantermehl, Luis Matthias, Noel Keller, Yanis Lazaar, Ege Cetin, Noah Nawabi, Benedikt Riemensperger, Benjamin Brückl, Max Endlmaier

Trainer: Christian Endlmaier, Raphael Pantermehl

Hier die Ergebnisse des Bezirksfinals in Antdorf im Überblick:

Gruppe 2:
TSV Eching - TSV Gilching 1:0
TSV Eching - SV Miesbach 2:0
SV Germering - TSV Eching 1:1

Halbfinale:
TSV Allach 09 - TSV Eching 6:1

Spiel um Platz 3:
TSV Eching - SV Germering 0:3 


JUGEND: A-JUGEND GEWINNT DEN SPARKASSEN CUP 2023

L. Wutzler - 05.07.2023 / Bei perfektem Sommerwetter fand am Sonntagnachmittag, den 2. Juli für die U18 des TSV Eching das Finale zum 48. Sparkassen Cup 2023 Freising, auf der Sportanlage des SC Oberhummel statt.

Die Zebras hatten sich einiges vorgenommen, da es für die meisten Spieler das letzte Spiel im Jugendbereich war, bevor es im Anschluss in die Vorbereitung bei den Herrenteams geht.

Gegner war der TSV Rudelzhausen, gegen den man in der Liga noch eine recht unglückliche Niederlage hinnehmen musste.

Nach einem anfänglichen Abtasten beider Mannschaften schlichen sich bei den Echingern erste leichte Fehler im Spielaufbau ein, was die Spieler merklich verunsicherte. Einige, der Nervosität geschuldeten, leichten Ballverluste und Ungenauigkeiten im Passspiel führten dazu, dass der Gegner seine Chance witterte. Mit dem aus der Liga bekannten und auch erwarteten Spielstil der Rudelzhausener, über lange Bälle und Standards zum Torerfolg zu kommen, versuchten es die Gegner für Gefahr zu sorgen. Zudem waren die Rudelzhausener auch einfach besser in den Zweikämpfen, sodass die Zebras erst gar nicht in ihren Spielaufbau kamen.

In der 28. Minute war es dann auch ein Standard, den der Gegner zum 1:0 nutzen konnte. Die Echinger selbst kamen auch zu Chancen, blieben aber zunächst erfolglos.

In der 44. Minute konnten die Rudelzhausener erneut eine Unsicherheit in der Echinger Defensive nutzen und per Kopf auf 2:0 erhöhen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begannen die Zebras dann wesentlich engagierter und waren deutlich präsenter in den Zweikämpfen. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Solomon Mensah auf 2:1 verkürzen. Der Anschluss gab den Echingern weiter Selbstvertrauen und in der 53. Minute konnte Enoch Adjalle vom gegnerischen Torwart nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Quirin Kraus sicher zum 2:2-Ausgleich.

Fortan waren die Zebras besser in der Partie und spielbestimmend. Die Rudelzhausener selbst blieben mit ihren langen Bällen aber auch weiterhin gefährlich.

Eine unübersichtliche Aktion am Echinger Strafraum nutzten die Rudelzhausener mit einem Schlenzer ins lange Eck in der 68. Minute zur erneuten Führung. Als zehn Minuten später den Echingern ein zunächst gegebener Elfmeter durch das junge Schiedsrichtergespann wieder genommen wurde, glaubten viele, dass in diesem Spiel nichts mehr passieren würde.

Die Zebras gaben aber zu keiner Zeit auf und versuchten bis zum Schluss noch zum erneuten Ausgleich zu kommen. In der Nachspielzeit (90. + 3) brachte Quirin Kraus noch einmal einen Freistoß vor das gegnerische Tor. Die Gegner konnten den Ball zunächst noch klären, im Nachschuss war es dann aber Sebastian Uffinger der mit einem Traumtor, einer Bogenlampe ins lange Eck, noch das vielumjubelte Remis erzielen konnte.

Das bedeute, dass die Entscheidung über den Pokalsieg im Elfmeterschießen herbeigeführt werden musste.

Für Eching traf zunächst Enoch Adjalle souverän bevor der Echinger Keeper, Julian Botschafter, den ersten Strafstoss der Rudelzhausener parieren konnte. Raul Aldea und Fabio Crapanzano versenkten ihre Elfmeter ebenfalls sicher.

Im Anschluss konnte Julian Botschafter den zweiten Elfmeter entschärfen. Sebastian Uffinger erzielte dann das 7:5, was gleichzeitig den Sieg und den Pokal im 48. Sparkassen Cup Freising bedeutete.

Ein gelungener Abschluss der Saison. Am Ende ein verdienter Sieg der Echinger, weil man nie aufgegeben hat und bis zum Schluss gekämpft und nach zweimaligem Rückstand immer wieder zurück in die Partie kam.

Tore: 1:0 (28.), 2:0 (44.), 2:1 Solomon Mensah (47.), 2:2 Quirin Kraus (53.) Elfmeter, 3:2 (68.), 3:3 Sebastian Uffinger (90.+3), 4:3 Elfmeterschießen, 4:4 Enoch Adjalle Elfmeterschießen, 4:5 Raul Aldea Elfmeterschießen, 5:5 Elfmeterschießen, 5:6 Fabio Crapanzano Elfmeterschießen, 5:7 Sebastian Uffinger Elfmeterschießen

Kader: Julian Botschafter (TW), Lucas Furlani, Florian Dennstädt, Karim Finkenzeller, Fabio Crapanzano, Korbinian Graßl, Solomon Mensah, Mark Friedrich, Furkan Dogan, Enoch Adjalle (C), Raul Aldea, Sebastian Uffinger, Ben Karsten, Lukas Malenke, Quirin Kraus, Maximilian Hiebl, Olti Ruhani, Daniel Fortunato da Rocha


JUGEND: ZEBRA-SUPER-SONNTAG

A. Beer - 30.06.2023 / Kommenden Sonntag gehts für drei Jugendteams richtig rund! Den Anfang macht unsere E-Jugend. Die Truppe von Gigi Endlmaier und Raphael Panthermehl darf sich im Bezirksfinale des Merkur Cups in Antdorf in Gruppe 2 mit dem TSV Gilching, dem SV Germering und dem SV Miesbach messen. Los geht’s um 10:00 Uhr. Wir sind gespannt, ob den Jungzebras mit dem Einzug ins Finale der nächste Coup gelingt. Wir drücken die Daumen!

Ebenso qualifizierten sich gleich zwei Jugendteams für das Sparkassen Cup Finale 2023 in Oberhummel. Hier trifft zunächst um 11:00 Uhr unsere U8-1 auf den VfB Hallbergmoos. Um 15:00 Uhr geht’s für unsere U18 dann gegen die (SG) TSV Rudelzhausen. Viel Erfolg an beide Teams und holt euch den Pott!


JUGEND: JUNGZEBRAS QUALIFIZIEREN SICH FÜR DAS BEZIRKSFINALE

A. Beer - 20.06.2023 / Bezirksfinale - wir kommen! Als überragender Turniersieger des Kreisfinals im Merkur Cup qualifizierten sich unsere Jungzebras der Jahrgänge 2012 und 2013 am Sonntag neben dem VfB Hallbergmoos und dem TSV Au für das Bezirksfinale.

Mit dem Gruppensieg ohne Gegentreffer im Rücken ging es für die Truppe von Gigi Endlmaier und Raphael Panthermehl im Halbfinale gegen die SG Eichenfeld-Freising. Mit etwas Glück gewann die Truppe das Spiel im Achtmeterschießen mit 5:4. 

Im Finale lieferten die Zebras und die Hallberger nochmal eine klasse Partie ab. Hier setzten sich die Echinger am Ende mit 1:0 durch. Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam! 

Das Bezirksfinale findet am Sonntag, den 2. Juli ab 10:00 Uhr in Antdorf statt. Der TSV Eching duelliert sich dabei in Gruppe 2 mit dem SV Miesbach, TSV Gilching und dem SV Germering.


Hier die Ergebnisse im Überblick:

Gruppe 1:
TSV Eching - VFB Hallbergmoos 1:0
TSV Eching - SV Hohenkammer 3:0
TSV Eching - SE Freising 2:0

Halbfinale:
TSV Eching - SG Eichenfeld-Freising 5:4

Finale:
TSV Eching - VFB Hallbergmoos 1:0 

Foto: Matthias Spanrad (Freisinger Tagblatt)

Abteilungsleiter Peter Hanrieder (links), 1. Vorsitzender Manfred Oster (zweiter von rechts) und Teammanager Marcus Heiss (rechts) begrüßen die Neuzugänge (v. l.) Philipp Beetz (von VfB Hallbergmoos-Goldach), Tugay Karabazar (TSV Milbertshofen), Alessandro Lomo (SpVgg Landshut U19) und Mark Friedrich (TSV Eching U18). Foto von Gerd Beer.

M. Beer - 19.06.2023 / Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga dürfen sich die Zebra-Fans auf einige Neuzugänge freuen, die dabei helfen sollen, den TSV im gewohnten Terrain zu etablieren, und die zum Teil nicht zum ersten Mal in der Dietersheimer Straße ihre Fußballschuhe schnüren.

Schon länger bekannt ist die Verpflichtung von Stürmer Daniel Mömkes (30), der zuletzt spielender Co-Trainer beim Kreisligisten SV Kranzberg war und zudem Landes- und Bezirksligaerfahrung beim VfB Hallbergmoos und FC Moosinning sammeln konnte.

Ihm folgt der Mittelfeldspieler Philipp Beetz (32), der von 2018 bis 2023 beim VfB Hallbergmoos aktiv und auch in der vergangenen Bayernliga-Saison Stammspieler war. Beetz soll zudem das Trainerteam um Alexander Günther und Stefan Karl unterstützen.

Der erste Rückkehrer ist der Echinger Alessandro Lomo (19). Bis zur U15 spielte Lomo bereits für den TSV, ehe er 2019 in die Jugendabteilung der SpVgg Landshut wechselte. In Eching darf der in der Defensive flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler nun die ersten Schritte im Herrenbereich machen.

Ebenso Stallgeruch besitzt der nächste Neuzugang, der von 2017 bis 2019 bereits in schwarz-weiß auflief. Tugay Karabazar (29) lief zuletzt für den TSV Milbertshofen in der Kreisliga auf und freut sich nun, wieder in der Zebra-Offensive zu wirbeln.

Der dritte und letzte Heimkehrer dieser Transferperiode ist der Allrounder Florian Bittner (32). Von 2014 bis 2017 war er wichtiger Bestandteil der Landesliga-Truppe des TSV, ehe er Erfahrungen als Regionalliga-Spieler beim FC Unterföhring und spielender Co- und Chef-Trainer beim SE Freising in der Landesliga sammeln konnte, sich nun aber auf viele bekannte Gesichter freuen darf.

Aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft kommt zudem der variable Mittelfeldakteur Mark Friedrich (17), der alle Jugendmannschaften des TSV Eching durchlief und jetzt sein Debüt im Erwachsenenfußball feiern kann.

Der TSV Eching freut sich, dass sich die Spieler für die Zebras entschieden haben, und wünschen ihnen viel Erfolg in der neuen Saison! Das Trainerteam ist zuversichtlich, dass man mit dem Kader nun trotz der Abgänge von Kevin Stoiber (Karriereende), Christian Niederstrasser (ESV Freilassing), Hannes Roth (pausiert) und Arian Radocaj (Umzug in den Raum Augsburg) eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen kann.


Ebenso begrüßen die Zebras mit Rückkehrer Florian Bittner (von SE Freising) einen weiteren hochkarätigen Neuzugang. Foto von Gerd Beer.

JUGEND: ZEBRAS STEHEN IM MERKUR CUP KREISFINALE

A. Beer - 14.06.2023 / Kommenden Sonntag, den 18. Juni treffen unsere Zebrakids der Jahrgänge 2012 und 2013 im Kreisfinale des Merkur Cups in Hohenkammer in der Gruppe 1 auf den VfB Hallbergmoos, den SE Freising, sowie auf den Gastgeber selbst. In der Gruppe 2 kämpfen die SpVgg Zolling, der FC Moosburg, der TSV Au und die SG Eichenfeld-Freising um den Einzug in das Bezirksfinale. 

Als Zweitplatzierter in der 2. Vorrunde vor rund vier Wochen qualifizierte sich die Truppe von Gigi Endlmaier für das Kreisfinale, in dem sich jeweils die ersten drei Mannschaften für das Bezirksfinale qualifizieren können. Wir drücken alle Daumen für das Weiterkommen! 

Spielplan Gruppe 1: 

10:30 Uhr VfB Hallbergmoos - TSV Eching 

11:20 Uhr SV Hohenkammer - TSV Eching

12:10 Uhr SE Freising - TSV Eching



TSV-AUSFLUG: FLOSSFAHRT VON WOLFRATSHAUSEN NACH THALKIRCHEN

A. Beer - 31.05.2023 / Der TSV Eching veranstaltet am Donnerstag, den 3. August eine Floßfahrt von Wolfratshausen nach Thalkirchen für alle TSV`ler. Im Unkostenbeitrag in Höhe von 160 € ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus, sowie die ganztägige Verpflegung mit Essen und Trinken mit inbegriffen. Für gute Stimmung auf dem Floß sorgen die Feger Spezies. 

Ihr habt Interesse? Dann meldet euch bei unserem Vorstand Gerd Beer per Mail gerd.beer@tsv-eching.org oder per Telefon unter 0173 6682557. Es sind nur noch wenige Plätze frei!

M. Beer - 27.05.2023 / Am Ende einer Saison heißt leider auch immer Abschied nehmen. Unsere 1. Herren verlassen in diesem Jahr sogar zwei feste Größen der letzten Jahre und hinterlassen sportlich wie menschlich große Lücken beim TSV.

Kevin Stoiber schnürte schon in der Saison 2015/16 und dann seit Sommer 2017 ununterbrochen die Fußballschuhe für die Zebras. 90-mal stand er für die 1. Mannschaft auf dem Feld und war stets ein absoluter Leistungsträger. Gesundheitliche Probleme zwingen den Linksfuß nun in die fußballerische Rente, er bleibt aber ein Teil der TSV-Familie und wird es sich nicht nehmen lassen, seine Teamkollegen Woche für Woche weiterhin von der Seitenlinie aus zu unterstützen.

Der zweite prominente Verlust ist Chri Niederstrasser, der seit Winter 2019 die rechte Abwehrseite der Echinger beackerte wie kein Zweiter. 74 Einsätze sammelte der Wahl-Münchner, den es nun wieder in seine Heimat in Freilassing zieht, wo Frau, Haus und sicher auch bald Kinder auf ihn warten.

Kevin und Chri, danke für euren unglaublichen Einsatz für unseren TSV! Ihr habt Großes geleistet und wart - nicht zuletzt auch für den diesjährigen Aufstieg - über Jahre hinweg Erfolgsgaranten. Wir sehen uns! 

M. Spanrad / Auf einmal war da noch dieses Video auf Instagram: „TSV Eching, herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg. Feiert schön.“ Auch Sydney Lohmann, Nationalspielerin und Fußballerin des FC Bayern München, gratulierte dem frisch gebackenen Kreisliga-Meister am Sonntagabend. Organisiert hatte das Video Betreuerin Verena Holzapfel. Das mit der Party ließen sich die Zebras natürlich nicht zweimal sagen. 

Es ist noch kein Jahr her, als eine richtiges Seuchensaison im Abstieg in die Kreisliga gegipfelt war. Doch elf Monate später sicherten sich die Schwarz-Weißen ziemlich souverän die Meisterschaft und den direkten Wiederaufstieg. „Das bestätigt natürlich unseren Weg nach dem Abstieg“, resümiert Spartenchef Peter Hanrieder. An Trainer Alexander Günther hatten die Zebras im Sommer festgehalten.

Zudem hatte der TSV nicht zahlreiche externe Spieler verpflichtet, sondern einigen jungen Talenten aus dem eigenen Nachwuchs die Chance gegeben. Ein Weg, der sich auszahlen sollte. Zwei Spieltage vor Schluss ist den Zebras Platz eins nicht mehr zu nehmen. „Am Ende ist das vor allem ein großes Verdienst unseres Trainerteams – und das bei ihrer ersten Station in der Verantwortung“, adelt der Abteilungsleiter seinen Coach und dessen spielenden Assistenten Stefan Karl.

Da muss der Übungsleiter lange überlegen, kommt dann aber auf das letzte Match vor der Winterpause: Mit 2:1 gewannen die Echinger damals gegen den FC Eitting. „Da hab’ ich mir innerlich gesagt, dass es was werden könnte.“ 

Ein weiteres großes Pfund: Mit aktuell nur 19 Gegentreffern stellen die Zebras die mit Abstand beste Defensive der Liga. „Das war eine geschlossene Leistung der ganzen Mannschaft, nicht nur der Viererkette“, lobt Hanrieder.

Groß war der Jubel am Sonntag natürlich auch bei den Protagonisten. Kapitän Manuel Joos stellte sich am Montag den Reporterfragen: „Gut, dass du nicht eher angerufen hast“. Und die Erleichterung ist groß, dass es vorab mit dem Meistertitel geklappt hat. „Die Mannschaft war sich schon sehr sicher“, bilanziert der 31-Jährige. „Ich hatte aber doch Angst, dass wir am Ende in einen Strudel geraten.“

Joos’ Gründe für den Erfolg: Zum einen habe der TSV als Mannschaft funktioniert, jeder im Team sei wertgeschätzt worden. „Zum anderen haben sich die jungen Spieler – unser ,Kids Club’, wie wir die nennen – richtig gut reingebissen.“ Vor allem, nachdem einige erfahrene Akteure verletzungsbedingt ausgefallen waren.

Mit der Party am Sonntagabend ist es jedenfalls noch nicht getan: Nach dem letzten Match gegen Allershausen soll nochmal nachgelegt werden. „Dann wird Vollgas gegeben“, verspricht der Spielführer. Und die Echinger können sich dann mit einer Grußbotschaft revanchieren – denn Sydney Lohmann steht in der Bundesliga ebenfalls vor dem Gewinn der Meisterschaft.

Quelle: Freisinger Tagblatt

M. Beer - 02.05.2023 / Die Leistung stimmt, das Ergebnis leider nicht – im Kreispokalfinale am Montag, den 1. Mai, gelingt den Zebras keine weitere Überraschung. Der TSV Eching muss sich dem Bezirksligisten SV Manching mit 1:3 geschlagen geben, der damit in der kommenden Saison im Toto-Pokal antreten darf.

Trotz des mäßigen Wetters fanden sich knapp 300 Zuschauer im Willi-Widhopf-Stadion ein, die eine hochmotivierte, im Vergleich zum Ligaspiel am Samstag auf vier Positionen veränderte Echinger Startelf sehen konnten. Schon früh gab es allerdings die erste kalte Dusche für den TSV: in der 6. Minute wurde der Manchinger Offensivspieler Rainer Meisinger in aussichtreicher Position gefoult, den fälligen Freistoß verwandelte Abdel Abou-Khalil ansatzlos. Die frühe Führung spielte dem Favoriten in die Karten, die die Gastgeber im Anschluss weitgehend unter Kontrolle hatten und in der 25. Minute sogar nachlegen konnten. Abou-Khalil setzte mit einem genialen Chip-Ball Mamadou Diallo in Szene, der Zebra-Keeper Daniel Hanrieder keine Chance ließ und auf 0:2 erhöhte. Dieses Tor schien die Echinger wachzuküssen, die in der Folge mehr vom Spiel hatten. Kurz vor der Pause wurden sie für ihre Bemühungen belohnt, Samuel Glogowski erzielte nach einer Ecke im Liegen den Anschlusstreffer.

Auch im zweiten Durchgang konnte der TSV den Druck hochhalten und kam zu einigen Abschlüssen. Mitte der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte im zweiten Spiel binnen 48 Stunden aber wohl etwas nach, das Spiel verflachte ein wenig. In der 82. Minute sorgte schließlich Rainer Meisinger nach einem langen Ball über eine unsortierte Echinger Hintermannschaft mit dem 1:3 für die Entscheidung, die Zebras konnten nicht mehr antworten.

Wir gratulieren dem SV Manching zum Finalsieg und freuen uns auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen in der Bezirksliga!


A. Beer - 21.04.2023 / Noch ein Schritt bis zu den ganz Großen! Im November schlugen die Zebras den TSV Dorfen mit 1:0 im Halbfinale des Toto-Pokals (Kreis Donau/Isar) und stehen damit im Endspiel. Im Finale dahoam am 1. Mai wartet nun der Bezirksligist SV Manching auf unsere 1. Herren.

Gewinnen die Zebras dieses Finale winkt sogar ein Match gegen einen Regional- oder Drittligisten. Damit das gelingt braucht die Mannschaft euch!

Kommt vorbei und schreit die Jungs zum Sieg! Anstoß ist um 17 Uhr. 

Robin Hieke - 20.04.2023 / Zur neuen Saison wechselt Daniel Mömkes zum TSV Eching und bringt viel Landesliga-Erfahrung mit. 

Bei vier verschiedenen Vereinen hat Daniel Mömkes in seiner Karriere Landesliga gespielt. Insgesamt bringt er es auf 47 Spiele in der dritthöchsten Liga Bayerns. Dabei war der FC Moosinning seine erfolgreichste Station: In 18 Partien schoss er neun Tore.

Auf diese geballte Landesliga-Erfahrung darf sich der TSV Eching freuen. Der 30-jährige Stürmer hat sich dazu entschieden, den SV Kranzberg am Ende der Saison zu verlassen, um sich den Zebras anzuschließen. „Mit Daniel kommt ein erfahrener Stürmer zu uns, der eine starke Präsenz im Sturmzentrum hat. Wir freuen uns sehr, dass er sich für den TSV Eching entschieden hat“, sagt Abteilungsleiter Peter Hanrieder.

Drei Spielzeiten war Mömkes für den SV Kranzberg als Co-Spielertrainer im Einsatz. Am Ende der Saison ist Schluss. „Ich hatte nicht das Gefühl, dass die sportliche Leitung des Vereins oder die neuen Trainer mich als Spieler unbedingt halten wollen“, erklärt der 30-Jährige. Der Verein hatte Anfang des Jahres verkündet, dass zwei neue Spielertrainer das Amt des bisherigen Trainers Anton Kopp übernehmen werden.

„Hinzu kommt allerdings auch, dass sich privat in den letzten Monaten viel verändert hat“, fügt Mömkes an. Da er beispielsweise nicht mehr in Kranzberg wohnt und zwei Kinder hat, sei es für ihn nicht mehr möglich drei bis vier mal nach Kranzberg zu fahren.

Nun also der Schritt zum aktuellen Spitzenreiter der Kreisliga Donau/Isar 2, der den Angreifer in der Vergangenheit bereits auf dem Zettel hatte. „Eching ist 2019 schon mal auf mich zukommen. Allerdings hatte ich Moosinning schon die Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Seitdem habe ich Eching immer verfolgt“, sagt Mömkes.

Nach seiner Entscheidung, die Kranzberger zu verlassen, startete der TSV Eching einen neuen Versuch, Mömkes zu verpflichten – mit Erfolg. „Das sportliche Gesamtkonzept, aber auch das soziale Umfeld haben mich überzeugt, nach Eching zu gehen. Ich hatte sofort das Gefühl, der Verein will mich haben“, erklärt der 30-Jährige, der in Eching nur als Spieler agieren wird.

Während es bei Mömkes zukünftigem Verein in die Bezirksliga gehen könnte, sieht es bei seinem aktuellen Verein nicht ganz so rosig aus. Mit 25 Punkten aus 20 Spielen steht der SV Kranzberg nur einen Punkt vor den Relegationsrängen. „Das Ziel ist ganz klar der direkte Klassenerhalt. Wir müssen jetzt in den restlichen sechs Spielen so viele Punkte wie möglich sammeln“, so Mömkes, der seiner Mannschaft nicht nur vom Spielfeldrand aus helfen will.

In der nächsten Saison könnte es zum direkten Aufeinandertreffen kommen: TSV Eching gegen SV Kranzberg. Vorausgesetzt den Zebras, die momentan mit fünf Punkten Vorsprung die Tabelle anführen, misslingt der Aufstieg.

Daniel Mömkes hält viel von seinem zukünftigen Team: „Eine junge Mannschaft, in der sehr viel Potenzial steckt. Sie stehen nicht umsonst aktuell auf Platz eins.“ Mit seiner Erfahrung und seinen Toren möchte der Stürmer helfen, die Ziele in der neuen Saison zu erreichen – möglicherweise sogar in der Bezirksliga.

Quelle: Freisinger Tagblatt

Verlängerung unter Dach und Fach v.l. Peter Hanrieder (Abteilungsleiter Fußball), Alexander Günther (Trainer), Stefan Karl (Co-Trainer) und Manfred Oster (1. Vorstand TSV Eching). Foto: TSV

A. Beer - 05.04.2023 / Im Januar 2022 hatte das Trainerduo die sportliche Verantwortung für die 1. Herrenmannschaft der Zebras übernommen. Nach einigen personellen Veränderungen im Sommer spielt die Mannschaft in dieser Saison erfolgreich in der Kreisliga Donau/Isar und kämpft mit mehreren Teams um die mögliche Rückkehr in die Bezirksliga. "Beide Trainer haben in ihrer ersten hauptverantwortlichen Trainerstation bewiesen, dass sie die Mannschaft erfolgreich weiterentwickeln und haben zudem ein tolles Mannschaftsgefüge geschaffen. Wir freuen uns, dass wir auch in der neuen Saison ligaunabhängig mit Alex und Stefan unseren Weg weitergehen können und haben deshalb die Zusammenarbeit bereits frühzeitig um ein weiteres Jahr verlängert", so Peter Hanrieder, Fußballabteilungsleiter bei den Echinger Zebras. 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2023: ÜBERZEUGENDES VERTRAUENSVOTUM

Das neue Vorstandsteam des TSV Eching v.l.: Schatzmeister Wolfgang Nagl, Schriftführerin Leni Beer, 2. Vorsitzender Gerd Beer, Jugendleiter Florian Uffinger, 3. Vorsitzender Stefan Dintner und 1. Vorsitzender Manfred Oster (Foto: Peter Hanrieder).

A.-L. Beer - 27.03.2023 / Ein geiler Verein mit Tradition: So charakterisierte der alte und neue Vorsitzende Manfred Oster „seinen“ TSV Eching am Donnerstagabend bei der mit 82 anwesenden Mitgliedern gut besuchten Jahreshauptversammlung. Er erhielt bei den turnusmäßigen Neuwahlen in der Sportgaststätte ein überzeugendes Votum – ebenso wie alle Mitvorstände, die ohne Gegenstimme per Akklamation gewählt wurden.

Verein setzt auf bewährtes Vorstandsteam 

Eine zweijährige Amtsverlängerung bekamen neben Oster auch sein Stellvertreter Gerd Beer, Schatzmeister Wolfgang Nagl, Jugendleiter Florian Uffinger und Schriftführerin Leni Beer. Neu im Team ist 3. Vorstand Stefan Dintner, der Jan Strehlow in dieser Funktion ablöst. Den Ehrenrat bilden Winfried Klar, Bernd Hill und Michael Widhopf.

Um die Vereinsaufgaben auf mehr Schultern zu verteilen, wurde eine Satzungsänderung zur Erhöhung der Anzahl der (berufenen) Beisitzer von zwei auf fünf beschlossen. Daneben besteht weiterer Bedarf an Trainern, trotz 45 überwiegend ehrenamtlicher Coaches und Übungsleiter im Ligabetrieb. Akut Sorge bereitet der fehlende Schiedsrichternachwuchs, zumal nach 22 Jahren Manfred Wutz als Leiter der Schiri-Abteilung nun seine Pfeife an den Nagel hängt.

„Ein Verein ist immer nur das, was seine Mitglieder aus ihm machen.“ Diesem Leitspruch stellte Manfred Oster seinem Rechenschaftsbericht voran. Diese Feststellung war einerseits ein Lob für die ganze TSV-Familie und die vielen gedacht. Andererseits stellte sich einen klaren Appell zu einem vereinten, auch mannschaftsübergreifenden Miteinander und mehr freiwilliger Unterstützung dar – konkret bei der Platz- und Grünpflege. Als Highlight des Jahres 2022 hob er das gelungene Festwochenende zum 75. Vereinsgeburtstag hervor, das „ganz viel positives Feedback“ erfahren habe.

Bei der jüngsten Entwicklung der Mitgliederzahlen konstatierte Vereinschef Oster eine „leichte Delle“ beim Rückgang von 701 auf 682 TSV-ler, offensichtlich im Zusammenhang mit pandemiebedingten Ausfällen und Einschränkungen. Einen Überblick über insgesamt 21 Teams im Ligabetrieb – vier Herren, zwei Damen- sowie 15 Jugendmannschaften – lieferten die Abteilungsleiter. Im Nachwuchsbereich bleibt der TSV der Fußballverein mit den meisten Juniorenteams im Landkreis.

Solide Finanzen
Wie der Kassenbericht von Wolfgang Nagl zeigte, verfügt der TSV trotz umfangreicher Sanierungs- und Baumaßnahmen am Vereinsheim über solide Finanzen. Dazu tragen erheblich große Eigenleistungen sowie ei 40-prozentiger Zuschuss der Gemeinde auf Neu- und Ersatzbeschaffungen bei. So konnte der Club letztjährig eine „Nachbesserung“ für die Sanierung der Duschen und einen Zuschuss für einen Spindelmäher durch eine hartnäckig durchgesetzte Änderung bei den Förderrichtlinien erwirken. Als kostenintensive Investitionen, die bis 2025 geschultert werden sollen, haben Kabinen und Sanitäranlagen bei den Seeplätzen Priorität. Und noch heuer möchte der TSV die Ausstattung weiterer Plätze mit LED-Beleuchtung realisieren.

Kunstrasen im Fokus
An der Spitze der Begehrlichkeiten steht ein Kunstrasenplatz, auf dem sich ganzjährig trainieren lässt. Kosten: rund 500 000 Euro. Dieser sei, so wurde es direkt an Bürgermeister Sebastian Thaler und fünf anwesende Gemeinderäte adressiert, aber ohne Zuschuss der Kommune nicht zu realisieren. Entsprechende Gespräche sind geplant.

Autor: Ulrike Wilms
Quelle: Freisinger Tagblatt

Die anwesenden zu ehrenden Mitglieder, die ihre Auszeichnung entgegennahmen v. l.:  Paul-Josef Kuffner (50 Jahre beim TSV Eching), Ehrenmitglied Herbert Hahner, Erwin Erler (25 Jahre), Hans-Jürgen Sauer (30), Leni Beer (15), Josef Riemensberger (30), Sebastian Brand (25) und Vereinsvorsitzender Manfred Oster (Foto: Gerd Beer). 

A. Beer - 17.03.2023 /  Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen des TSV Eching starten selbstbewusst in die Rückrunde. Nach einer starken Hinrunde, in der das Team zwischenzeitlich sogar die Tabelle anführte, sind die Ambitionen natürlich gestiegen. Die Mädels haben sich intensiv auf den Wiederauftakt vorbereitet – und der hat es gleich in sich: Der TSV empfängt am Samstag um 15 Uhr den Spitzenreiter FSV Höhenrain, der nur vier Punkte vor den Zebras liegt. 

Insgesamt 30 Spielerinnen der beiden Echinger Damenteams starteten Mitte Januar in die Vorbereitung auf die Restsaison. Mit einer wohl nie wieder erreichbaren Anzahl von 70 Läufen begeisterten die Mädels die Coaches. Und auch beim Trainingslager am vergangenen Wochenende in Südtirol waren 26 Fußballerinnen mit von der Partie – ein Beweis für den Zusammenhalt und den Ehrgeiz, die die Echingerinnen auszeichnen. 

Beim ersten Testspiel gegen die U 17 des FFC Wacker München konnten sich die Zebras über einen 3:1-Erfolg freuen. Außerdem gab es am Mittwoch ein 1:1 gegen den Landesligisten DJK SV Geratskirchen. Weitere Vorbereitungsspiele kamen nicht zustande. Aufgrund der Krankheitswellen in den vergangenen Wochen mussten einige Tests abgesagt werden. 

Die 1. Herrenmannschaft bestreitet am Sonntag um 15:00 Uhr beim Ligakonkurrenten FC Eitting das letzte Vorbereitungsspiel, ehe es kommenden Samstag bei der BSG Taufkirchen/Vils wieder um Punkte geht.

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2023

A. Beer - 13.03.2023 / Der TSV Eching lädt seine Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 23. März 2023 ab 19:00 Uhr ins Sportheim "Casa Rustica" in der Dietersheimer Straße 8 ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 

Begrüßung

TOP 1 Bericht des Vorstandes
TOP 2 Berichte der Abteilungsleiter
TOP 3 Bericht des Schatzmeisters
TOP 4 Bericht der Kassenprüfer
TOP 5 Entlastung der Vorstandschaft
TOP 6 Wahl des Vorstandes, des Ehrenrats und der Kassenprüfer
TOP 7 Änderung der Satzung: Erhöhung Anzahl der Beisitzer
TOP 8 Ehrungen
TOP 9 Anträge
TOP 10 Verschiedenes

Anträge sind bis Mittwoch, den 15. März 2023, beim Ehrenrat unter der Postadresse des TSV Eching e.V. einzureichen.


M. Heiss - 09.03.2023 / Vergangenes Wochenende reiste unsere 1. Herrenmannschaft ins viertägige Trainingslager nach Naturns (Südtirol). Bereits seit fünf Jahren ist Naturns das Reiseziel für das Wintertrainingslager unserer Ersten. Für die rund 20 Spieler und das Trainerteam war es ein Top-Event, bei dem neben der sportlichen Betätigung auch der Zusammenhalt und Teamgeist weiter gefördert wurde. Zum Auftakt stand am Donnerstagabend gleich ein Testspiel gegen den SSV Naturns an. Die Günther-Truppe verlor die Partie zwar mit 1:0, die angereiste Echinger Delegation sah allerdings ein klasse Spiel unserer Zebras gegen einen sehr guten Gegner aus der Landesliga Südtirol. Neben weiteren vier knackigen Trainingseinheiten wartete am Freitagabend eine Quiznight mit rasanten Spielen und herzergreifenden musikalischen Einlagen auf die Mannschaft. Bevor es Sonntagfrüh mit dem Bus wieder Richtung Eching ging, ließ man das Trainingslager am Abend zuvor in einem Meraner Club ausklingen.

Zuletzt möchten wir uns vor allem beim SSV Naturns für die grandiose Gastfreundschaft bedanken. Weiter bei der Familie Christanell vom Kleinkunst Hotel für die exzellente Beherbergung und Bewirtung. Bei Mane Amannsberger, der die Mannschaft mit dem Bus sicher nach Südtirol kutschierte und natürlich bei unserem Betreuerteam Verena und Jens Holzapfel. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!


WINTERFAHRPLÄNE DER ERSTEN MANNSCHAFTEN

A. Beer – 05.02.2023 / Die lange Winterpause und die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel sind vorbei. Der TSV Eching und seine Mannschaften starten in die Vorbereitung für ihre restlichen Rückrundenspiele.


HERREN

Bereits am Samstag ist die 1. Herrenmannschaft des TSV Eching in die Wintervorbereitung gestartet. Cheftrainer Alexander Günther begrüßte alle ihm zur Verfügung stehenden Spieler, um die Mission Wiederaufstieg in die Bezirksliga anzugehen. Besonders erfreulich ist die Rückkehr von Stürmer Samuel Glogowski, der nach seiner schweren Knieverletzung wieder genesen ist. Außerdem ist Flügelflitzer Daniel Amannsberger nach seinem Auslandsaufenthalt wieder voll dabei. Lediglich für Florian Höltl, Alexander Fischer, Kevin Stoiber und Marco Doms kommt die Vorbereitungsphase noch zu früh. Die vier werden noch länger pausieren müssen.

Änderungen im Kader

Leider gab es während des Transferfensters im Winter einen Abgang zu verzeichnen. Arian Radocaj, der in dieser Saison neunmal für den TSV aufgelaufen ist (zwei Tore), zieht aus beruflichen Gründen nach Schwabmünchen.

Ansonsten gibt es keine weiteren Änderungen im Kader.

Trainingslager in Naturns

Kommenden Samstag, den 11. Februar steht der erste Test auf dem Programm. Die Günther-Elf testet um 13:00 Uhr beim Bezirksligisten FC Langengeisling.

Hier die weiteren Testspiele im Überblick:

Donnerstag, 16.02.2023 – 19:30 Uhr: SE Freising (LL) – TSV Eching

Sonntag, 26.02.2023 – 14:00 Uhr: FC Eichenau (KL) – TSV Eching

Sonntag, 12.03.2023 – 13:00 Uhr: VfR Garching II (KL) – TSV Eching

Sonntag, 19.03.2023 – 16:30 Uhr: FC Eitting (KL) – TSV Eching (Kunstrasen in Marzling)

Ein echtes Highlight in der Vorbereitung steht Anfang März an. Vom 2. bis 5. März geht es für das Team und einer Echinger Delegation nach der langen Coronapause endlich wieder ins Trainingslager nach Naturns (Südtirol), um sich optimal auf den Rückrundenstart gegen die BSG Taufkirchen vorzubereiten. Hier ist ein weiterer Testkick gegen den heimischen SSV Naturns (Landesliga) geplant.


DAMEN

Cheftrainer der 1. Damenmannschaft, Jan Strehlow, bittet am morgigen Montag zum Tanz auf den Rasen. Wie auch die Herrenmannschaften sollten die Spielerinnen vor dem Vorbereitungsstart vier Läufe absolvieren, sodass zum Trainingsauftakt alle eine gleiche konditionelle Basis aufweisen.

Große Kaderänderungen gibt es auch bei den Damen nicht. Vom Kreisligisten FC Ampertal Unterbruck schließt sich die 22-jährige Mittelfeldspielerin Marianne Böhm an.

1. Damen mit mehreren Testspielkrachern

In sich hat es in diesem Jahr die Testspielphase. Die Strehlow-Truppe testet vorwiegend gegen höherklassige und durchaus sehr interessante Teams: Am Aschermittwoch, den 22. Februar tritt die Mannschaft um 19:30 Uhr beim Bayernligisten SC Amicitia München zum ersten Vorbereitungsspiel an.

Hier die weiteren Testspiele im Überblick:

Samstag, 25.02.2023 – 12:30 Uhr: FFC Wacker München U17 (BayL) – TSV Eching

Sonntag, 05.03.2023 – 15:00 Uhr: TSV Eching – FC Spfr. Schwaig (BZL)

Mittwoch, 08.03.2023 – 19:30 Uhr: TSV Eching – DJK SV Geratskirchen (LL)

i-Tüpfelchen der Vorbereitungsphase wird das erste Wintertrainingslager sein. Für die Damen geht es ebenfalls nach Südtirol. Vom 9. bis 12. März ist das Team vier Tage in Natz, bevor es am 19. März den aktuellen Tabellenführer der Bezirksoberliga, den FSV Höhenrain im heimischen Willi-Widhopf-Stadion empfängt.


SPITTING ALPACAS GEWINNEN DAS SEVEN OF ALL 2023

Bilder von Amelie Beer

A. Beer - 23.01.2023 / Am Samstagnachmittag ging das allseits beliebte Seven of All-Hallenturnier in der Echinger Dreifachturnhalle über die Bühne und bot wieder spannende Spiele für Groß und Klein. Am Ende setzten sich die Spitting Alpacas gegen die Sexy Kangaroos durch Tore von Moritz Rodepeter (2), Leandro Pelaj und Enoch Adjalle mit 4:1 durch. Stefan "Hoffi" Hoffmann hatte sich als Organisator im Vorfeld wieder verrückte Teamnamen einfallen lassen. So gewannen beispielsweise die Horny Bulls das Spiel um Platz drei gegen die Smoking Camels in ihren orangefarbenen Trikots. Die Partie um Rang fünf entschieden die schwarz-weißen Flying Eagles gegen die türkisfarbenen Funny Pigs für sich. Im Spiel um Platz sieben behielten die Hunting Wolves gegen die Crazy Penguins mit einem 2:0-Sieg die Oberhand. 

Ausgezeichnet wurden als: 

Ein besonderes Dankeschön gilt der AH und ihren Familien für die tolle Verköstigung am Verkaufsstand, Stefan Hoffmann, Marcus Heiss, der Turnierleitung und den Schiedsrichtern für die souveräne Leistung und die Organisation des Turniers. Ein Highlight des Abends war außerdem der Auftritt der Narrhalla Heidechia mit ihrem aktuellem Programm. 


Gewonnen haben die Spitting Alpacas um (hinten v. l.) Florian Uffinger (AH), Leandro Pelaj (U16), Artur Schumacher (U14), Sandra Mederl (1. Damen), Moritz Rodepeter (2. Herren), Lars Wutzler (AH), (vorne v. l.) Maximilian Hiebl (U18), Enoch Adjalle (U18), Peter Escher (AH), Florian Kappauf (1. Herren) und Michael Herrmann (3. Herren). Bild von Ulrike Wilms.

ECHINGER BUDENZAUBER IN DER DREIFACHTURNHALLE

A. Beer - 05.01.2023 / Nach zwei Jahren Corona-Pause ist es ab dem 14. Januar 2023 endlich wieder so weit. Die Hallenturniere des TSV Eching starten in der Dreifachturnhalle an der Dietersheimer Straße 

Samstag, den 14.01.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U12-2 Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der U16-Junioren

Sonntag, 15.01.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U10-2 Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der U14-1-Junioren

Freitag, den 20.01.2023
18:00 Uhr - 22:00 Uhr: Turnier der U18-Junioren

Samstag, den 21.01.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U8-3-Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Seven-of-All-Hallenturnier

Sonntag, 22.01.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U10-1-Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der U12-1-Junioren

Sonntag, den 29.01.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U8-1/2-Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der U12-3-Junioren

Sonntag, 05.02.2023
09:00 Uhr - 13:30 Uhr: Turnier der U10-3 Junioren
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der U14-2-Junioren

Sonntag, 12.02.2023
14:30 Uhr - 19:00 Uhr: Turnier der Damen

KOSTENLOSE CHRISTBAUMABHOLUNG

A. Beer - 03.01.2023 / Der Förderverein Jugendfußball des TSV Eching sammelt kommenden Samstag, den 07.01.2023 an folgenden Sammelstellen in Eching die ausrangierten Christbäume ein und entsorgen diese anschließend. Wir würden uns über Spenden, die dem Förderverein zugute kommen sehr freuen. Vielen Dank!

Abholstationen:

FROHE WEIHNACHTEN

A. Beer - 23.12.2022 / Der TSV Eching wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie und ein gesundes neues Jahr 2023! 

TSV ECHING MIT SPORTLICHEN ERFOLGEN INS NEUE JAHR

D. Migge - 19.12.2022 / Mehr als 140, überwiegend junge Mitglieder, kamen zur Weihnachtsfeier des TSV Eching ins Casa Rustica. 1. Vorstand Manfred Oster musste leider aus gesundheitlichen Gründen passen, deshalb führte 2. Vorstand Gerd Beer durch den Abend.

In seinem sportlichen Rückblick berichtete Beer vom Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga. Dort spielte man zuletzt vor 47 Jahren. Aktuell aber steht die Günther-Elf mit 4 Punkten Vorsprung auf Platz 1 und somit vor einem möglichen Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Bereits aufgestiegen sind dagegen die 2. Mannschaft in die Kreisklasse und die 3. Mannschaft in die B-Klasse. Auch die Frauenmannschaften schafften den geplanten Ligaerhalt in der Bezirksoberliga.

Der gesellschaftliche Höhepunkt war die 75-Jahrfeier, Mitte Juli. Der nur 10-köpfige Festausschuss, hatte mit einem großartigen Programm, drei unvergessliche Tage für den TSV und für Eching auf die Beine gestellt. Sorgen machen dagegen die enorm gestiegenen Energiekosten. Der TSV steht im Jahr 2023, vor einer großen finanziellen Herausforderung. Lediglich das Geländer der neugestalteten Dachterrasse, sowie die notwendige LED-Umrüstung auf den Plätzen 2 und 5, können umgesetzt werden. Andere Vorhaben, wie z.B. die bereits genehmigte Eventhütte, werden zurückgestellt.

Nicht fehlen darf beim TSV der unterhaltsame Teil, wie beim Vortrag von Maximilian Beer. Sein Insiderwissen ließ einige Spieler, Spielerinnen, Trainer und Sponsoren in einem anderen, humorvollen Licht erscheinen. Es folgten Fragequizrunden über Fußball im Allgemeinen und über den TSV im Speziellen. Das AH-Team gewann mit einem Punkt Vorsprung vor den Damen. Manuel Joos kommentierte die nachfolgende, amerikanische Versteigerung.

Der Vorstand und die Spieler:innen bedankten sich zum Schluss bei ihren Trainern und Betreuern für das gute Miteinander in 2022. Ein Dankeschön galt auch der Casa Rustica Wirtin Gabi Mihaila, für ihren tadellosen Job. Der offizielle Teil fand gegen Mitternacht sein Ende. Der allgemeine Ausklang an der Bar zog sich bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: Echinger Echo

TSV EXCLUSIV 2022 - EIN JAHRESRÜCKBLICK

A. Beer - 09.12.2022 / Die 65. Ausgabe unseres Jahresmagazins TSV Exclusiv ist erschienen und wird ab sofort an alle Haushalte der Gemeinde Eching verteilt. Lest alles was den TSV in diesem Jahr bewegt hat und welche Erfolge gefeiert werden konnten. Die Online-Version findet ihr hier.

EINLADUNG ZUR TSV-WEIHNACHTSFEIER AM 02.12.2022

A. Beer - 29.11.2022 / Der TSV Eching lädt seine Mitglieder herzlich zur diesjährigen Weihnachtsfeier ab 18:00 Uhr ins Sportheim Casa Rustica ein. Auf dem Programm stehen neben den üblichen Ehrungen und Reden, der Jahresrückblick vom Spieler der 1. Herren, Maximilian Beer, an, ein Quiz für alle anwesenden Erwachsenenteams, sowie eine amerikanische Versteigerung, ehe ab 22:00 Uhr die Bar eröffnet. 

Die Vorstandschaft des TSV Eching wünscht allen Mitgliedern und Freunden, sowie Sponsoren und Bürgern der Gemeinde Eching allerdings schon jetzt eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten. 

LETZTES HEIMSPIELWOCHENENDE IN DIESEM JAHR

A. Beer - 17.11.2022 / Zum Abschluss des Jahres 2022 empfängt am Samstag unsere 2. Mannschaft um 12:30 Uhr im Abstiegskampf der Kreisklasse die FVgg Gammelsdorf. Im Anschluss daran gastiert, der seit sechs Spielen ungeschlagene FC Eitting im Willi-Widhopf-Stadion bei unserer 1. Mannschaft. Anpfiff der Partie ist um 14:30 Uhr. 

Am Sonntag spielen unsere 3. Herren um 12:30 Uhr daheim gegen die Reserve der FVgg Gammelsdorf. Die beiden Damenmannschaften befinden sich bereits in der wohlverdienten Winterpause.

Unterdessen beendete unsere U18 vergangene Woche die Hinserie auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem SE Freising und ist weiterhin für die Kreisliga qualifiziert. Im Frühjahr darf die Mannschaft von Tom Ertl und Stefan Festbaum dann um den Aufstieg in die BOL spielen. Im letzten Hinrundenspiel schickte das Team die SG Wolnzach gar mit 17:1 (!) nach Hause. Ein weiteres Highlight war der 6:4-Sieg im Stadion am Airport gegen den Lokalrivalen VfB Hallbergmoos vor rund 200 Zuschauern. Zudem erreichte die Truppe die 3. Runde im Sparkassencup. Wir sind gespannt was das neue Jahr für unsere A-Jugend bringt. Die Erfolge machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Weiter so Jungs! 

Weitere Infos zum Wochenende gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.

A. Beer - 04.11.2022 / Was war das für ein Abschluss der Hinrunde. Vergangenes Wochenende gewann die 1. Mannschaft das Landkreisderby gegen den TSV Allershausen mit 4:0, Christopher Trautmann steuerte dabei gleich drei Tore gegen seinen Ex-Club bei. Und da der bisherige Tabellenführer FC Moosinning II gegen den SV Walpertskirchen mit einer 0:5-Klatsche baden ging, stehen die Zebras nun wieder auf Platz eins und dürfen sich Herbstmeister nennen. Am morgigen Samstag kommt nun mit dem SV Kranzberg der nächste Landkreisgegner ins Willi-Widhopf-Stadion. Mit dem Kranzbergern hat das Team von Alexander Günther nach der 1:2-Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen. Die Partie beginnt um 14:30 Uhr. 

Im Vorspiel empfängt unsere 2. Herrenmannschaft um 12:30 Uhr den TSV Nandlstadt. Die junge Truppe muss sich derzeit leider mit dem vorletzten Tabellenplatz in der Kreisklasse begnügen, dennoch will man in den nächsten Spielen unbedingt den ersten Dreier der Saison einfahren, der den Jungs viel Selbstvertrauen geben würde. Das Hinspiel verlor die Mannschaft von Peter Kanizsai mit 0:3.

Am Sonntag gastiert bei den 2. Damen um 12:00 Uhr zunächst die SG Hofstetten in der Freizeitliga. Die 3. Herren empfangen um 12:30 Uhr die Zweitvertretung des TSV Nandlstadt und um 15:00 Uhr spielen die 1. Damen um 15:00 Uhr im Willi-Widhopf-Stadion gegen die SpVgg Hebertshausen. 

Weitere Infos zum Wochenende gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.

HEIMSPIELWOCHENENDE ZUM HINRUNDENABSCHLUSS

A. Beer - 28.10.2022 / Zum Hinrundenabschluss emfpangen unsere Herrenteams jeweils Gegner aus dem Landkreis: Den Anfang macht am Samstag unsere Zwoate, die den aktuellen Tabellenführer der Kreisklasse, den SV Vötting um 12:30 Uhr im Willi-Widhopf-Stadion empfängt. Im Anschluss gastiert der seit vier Spielen ungeschlagene TSV Allershausen bei unserer Ersten. Anpfiff der Partie ist um 14:30 Uhr. 

Am Sonntag spielt zunächst unsere 2. Damenmannschaft um 12:00 Uhr daheim gegen den SV Ampertal Palzing, ehe unsere 3. Herrenmannschaft um 12:30 Uhr die zweite Garde des SV Vötting empfängt. 

Unsere 1. Damen müssen ebenso am Sonntag auswärts ran. Gegner ist um 14:30 Uhr der Tabellendritte SV RW Überacker.

Weitere Infos zum Wochenende gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.

HOHENWART UND STERN MÜNCHEN II ZU GAST IM WILLI-WIDHOPF-STADION

A. Beer - 07.10.2022 / Sowohl die 1. Herren, als auch die 1. Damen stehen derzeit auf dem 2. Tabellenplatz in ihren Ligen und wollen nun auch in ihren Heimspielen am Wochenende an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen. Den Anfang macht die 1. Mannschaft, die am morgigen Samstag um 15:00 Uhr den Tabellenvierten TSV Hohenwart empfängt. Die Damen haben dann am Sonntag um 15:00 Uhr die Reserve des FC Stern München zu Gast im Willi-Widhopf-Stadion. 

Die Heimspiele der 2. und 3. Herren gegen den SV Marzling fallen leider aufgrund eines Todesfalls bei den Marzlingern an diesem Wochenende aus. Die 2. Damen und die AH genießen ein spielfreies Wochenende. 

Unter der Woche waren bereits einige Jugendteams im Pokal unterwegs: Sowohl die F1 (7:1 vs. SV Marzling), E1 (5:3 vs. SV Kranzberg) und die D1 (6:2 vs. SG Eichenfeld-Freising) zogen mit ihren deutlichen Siegen in die 3. Runde des Sparkassencups ein. Unsere A-Jugend gewann die 2. Runde des BFV Verbandspokals gegen den Lokalrivalen VFB Hallbergmoos mit 4:1. 

Weitere Infos zum Wochenende gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.

GROSSES HEIMSPIELWOCHENENDE BEIM TSV

A. Beer - 23.09.2022 / Den Anfang beim großen Heimspielwochenende der Zebras machen die 2. Herren, die am Samstag um 13:00 Uhr den Tabellenführer der Kreisklasse Donau/Isar 3, FC Moosburg, im Willi-Widhopf-Stadion empfangen. Im Anschluss gastiert im Landkreisderby der 1. Herren der Drittplatzierte FC Ampertal Unterbruck bei den Zebras. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. 

Am Sonntag spielen zunächst die 2. Damen um 12:00 Uhr in ihrem ersten Großfeldspiel überhaupt (die Partie letzte Woche wurde abgesagt) gegen den SV Hohenfurch. Die 3. Herren empfangen um 13:00 Uhr die Reserve des FC Moosburg und bei den 1. Damen gastiert um 15:00 Uhr der TV 1864 Altötting.

Bei unserer Zebrajugend steht ebenso der 2. Spieltag an. Nach die Spielausfall unserer U18 vergangene Woche, treten die Zebras am Sonntag um 17:00 Uhr beim SE Freising an. 

Weitere Infos zum Wochenende gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.

HEIMSPIELAUFTAKT DER DAMEN

A. Beer - 16.09.2022 / Am ersten Wiesnsamstag begrüßt unsere 1. Damenmannschaft den letztjährigen Tabellenzweiten SV Saaldorf zum Heimspielauftakt im Willi-Widhopf-Stadion. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr. Die 2. Damen müssen um 17:00 Uhr auswärts beim FC Grün-Weiß Gröbenzell ran und bestreiten in der Freizeitliga ihr erstes Spiel auf Großfeld. Und auch unsere Herrenteams spielen am Sonntag in der Fremde. Die 3. und 2. Herren sind jeweils um 13:00 Uhr und 15:00 Uhr bei der SpVgg Mauern zu Gast. Die 1. Herren gastieren nach dem Spielausfall vergangene Woche um 15:00 Uhr beim TSV Wartenberg. 

Und auch unsere Zebrajugend startet an diesem Wochenende endlich in die neue Saison. Der TSV schickt wieder 14 spielstarke Mannschaften in die neue Runde. 

Außerdem bedankt sich unsere 2. Herrenmannschaft recht herzlich bei der Firma A. Fischer, Heizung, Sanitär, Bad und Küche für die neuen Trainingsanzüge! Herzliches Vergelts Gott!

DRITTES HEIMSPIELWOCHENENDE DER ZEBRAS

A. Beer - 08.09.2022 / Kommenden Samstag, den 10.09.2022 steht das dritte Heimspielwochenende unserer Herrenteams an. Unsere Zwoate empfängt um 13:00 Uhr im Kellerduell Vatanspor Freising. Bei den 1. Herren gastiert im Nachgang um 15:00 Uhr der Tabellenletzte SV Wörth im Willi-Widhopf-Stadion. Zuvor reist unsere 1. Damenmannschaft um 11:30 Uhr am 1. Spieltag der neuen BOL-Saison zum Landesligaabsteiger MTV Dießen/Ammersee. Die 3. Herrenmannschaft empfängt am Sonntag die Reserve von Vatanspor Freising. 

Weitere Infos zu den Spieltagen gibts in unserer aktuellen Spieltagsinfo.


75 JAHRE TSV ECHING: IMPRESSIONEN

75 JAHRE TSV ECHING: CHRONIK

Unsere Festschrift bzw. Chronik, anlässlich unseres 75-jährigen Jubiläums ist nun auch online. Erfahrt auf über 100 Seiten alles über die Geschichte des TSV Eching. Hier gehts zur Online-Version!

Wir haben allerdings auch noch einige gedruckte Exemplare. Diese werden demnächst in den ortsansässigen Geschäften ausgelegt. Ihr könnt uns aber auch direkt per Mail (anna-lena.beer@tsv-eching.org) ansprechen, um eine gedruckte Version zu erwerben. 

75 JAHRE TSV ECHING: EIN "GEILER VEREIN", WO ALLE MITANPACKEN

Ehrung langjähriger TSV'ler: 1. Vorsitzender Manni Oster, Helmut Klausner, Karl Merz, Marcus Heiss, Michael Widhopf, 2. Vorstand Gerd Beer und Bürgermeister Sebastian Thaler. Es fehlen: Thomas Reikowski und Peter Martin (Foto: Jens Holzapfel).

U. Wilms - 21.07.2022 / Drei Tage lang drehte sich in Eching alles um den TSV. Dieses 75-jährige Jubiläum werden diejenigen, die mitgefeiert haben, so schnell nicht vergessen. 

Mit Freibier und Festumzug startete freitags am Waaghäusl die Feier zum 75. Geburtstag des TSV Eching. Beim sonntäglichen Ausklang spielten zwei zuverlässige Begleiter immer noch auf: der Musikverein und die Kohlstattmusikanten. Und drüber lachte die Sonne. Gut lachen hatten nach den drei Feier-Tagen auch die TSV-Verantwortlichen. 

Beim offiziellen Festabend im gut besuchten Bierzelt neben dem Stadion war die Liste der Ehrengäste lang, die Vereinsvorsitzender Manfred Oster willkommen hieß – darunter seine Vorgänger Ludwig Ehbauer, Jürgen Wächter und Rudi Hauke sowie Vize-Landrätin Rita Meinelt, Elisabeth Bauer (BFV) und Florian Warmuth (BLSV). 

"Da packen alle mit an", lobte Echings Gemeindeoberhaupt

Bürgermeister Sebastian Thaler sprach dem Traditionsverein seinen Dank aus, vor allen Dingen für die erfolgreiche Jugendarbeit. Die kommunale Unterstützung des Breitensports sei eine gute Investition. „Da packen alle mit an“, lobte Echings Gemeindeoberhaupt. Besonders freute ihn das erfolgreiche Abschneiden des Damenteams, das sich in der Bezirksoberliga behaupten konnte.

Es erfülle ihn mit Freude und Stolz, Ehrfurcht und Dank, so der TSV-Präsident, diesen „geilen Verein“ vertreten zu dürfen, einen Bestandteil der Gemeinde „mit vielen Protagonisten, die viele Fußabdrücke hinterlassen“ hätten: „Wir schreiben aktiv unsere Geschichte“, so Oster. Und dabei gehe es nicht ausschließlich um das Sichtbare, die großen Taten, sondern gerade auch um die unzähligen und unverzichtbaren „kleinen Dinge“. Deshalb war es ihm ein Anliegen, mit Florian Schönigen, Leni Beer und Kare Müller exemplarisch drei Akteure des fleißigen 13-köpfigen Festausschusses ins Rampenlicht zu stellen.

Sechs TSV-Mitglieder für besonderen Einsatz ausgezeichnet

Ebenfalls stellvertretend für die unzähligen ehrenamtlichen Kräfte der Vereinsfamilie wurden sechs TSV-Mitglieder für ihren ebenso engagierten wie langjährigen Einsatz ausgezeichnet: Thomas Reikowski, Michael Widhopf, Helmut Klausner, Marcus Heiss, Karl Merz und Peter Martin.

Der Vormittag des abschließenden Festsonntags stand im Zeichen des ökumenischen Gottesdienstes in Neu-Andreas, in dem auch die Fahnenbänder geweiht wurden. Geleitet wurde er von der katholischen Gemeindereferentin Helga Mörtl und dem evangelischen Pfarrer Markus Krusche. Als echter Fußballfan und ehemaliger Kicker zeigte Krusche auf, dass man auf dem Fußballplatz fürs Leben lernen könne: beim gemeinsamen Siegen und gemeinsamen Verlieren. So werden vor allem in jungen Jahren Gemeinschaft und Zusammenhalt vermittelt. 

Beim Jubiläum zeigte sich durchgängig, dass beim TSV in der Verbindung von Leistungs- und Breitensport der Fußball bei vielen Familien als generationsübergreifender Bestandteil ihres Alltags begriffen wird. Nicht wenige ehemalige Vereinskicker sind als stolze Väter ihres ebenfalls fußballspielenden Nachwuchses mittlerweile ins Trainer- und Übungsleiterlager übergewechselt. Und längst ist Fußball nicht nur Männer-, sondern ebenso Frauensache. „Wir sind ein Verein mit Tradition, familiär und sportlich erfolgreich“, so hatte Vereinsvorsitzender Manni Oster „seinen“ TSV zutreffend charakterisiert. Sowohl das Jubiläum als auch die dazu aufgelegte, großartige Chronik mit 125 Seiten geballter Vereinsgeschichte zeichnen davon ein eindrucksvolles Gesamtbild. 

Quelle: Freisinger Tagblatt


75 JAHRE TSV ECHING: ALL-STARS, EHRENTREFFER UND EIN FRANKENTATORT

Gruppenfoto nach dem Legendenspiel: Die All-Stars gegen die 1. Mannschaft des TSV Eching mit allen Trainern, Betreuern und den Schiedsrichtern (Foto: Gerd Beer).

U. Wilms - 19.07.2022 / Viele waren gekommen, viele haben zusammengeholfen und vielerlei war geboten bei den dreitägigen Feierlichkeiten zum 75. Geburtstag des TSV Eching.

Ein besonders wichtiger Part, und so soll es bei einem Fußballverein ja auch sein, spielte sich auf dem grünen Rasen ab. So voll würde sich TSV-Vereinsvorsitzender Manni Oster das Stadion bei Heimspielen immer wünschen wie am Samstagnachmittag. Doch bei dieser besonderen Begegnung lief keine Auswärtsmannschaft auf, sondern ein legendäres „All-Star-Team“ aus Ex-Spielern. Deren Herz schlägt, so wurde deutlich, noch immer für den TSV, auch wenn sie sehr gerne dessen erste Mannschaft in ihrer ehemaligen sportlichen Heimat geschlagen hätten.

Wie „Hoffi“ (Stefan Hoffmann, TSV-Allrounder und Mitglied des 13-köpfigen Festausschusses) erzählte, habe er 89 „Ehemalige“ angeschrieben – und sage und schreibe 49 hätten zugesagt: 19 davon gehörten dann zum Promikader. Dessen vierköpfiges Trainergespann bildeten die beiden Co-Trainer Max Springer und Michi Widhopf sowie Sepp Summerer (65) und Toni Plattner (73), die sich den Chefposten teilten. Die übrigen Legenden konnte man zahlreich auf der Tribüne sitzen sehen und anfeuern hören. 

Echings Erste setzt sich schließlich deutlich durch

Gepfiffen wurde die Partie von einer weiteren Legende: Martin „James“ Neumayr aus Kranzberg. Als das rechte, mit dem Alter der Legenden korrespondierende Maß für diese Partie hatte man eine Spielzeit von zwei Mal 30 Minuten einschließlich Trinkpause erachtet. Das Trainer-Duo Günther/Karl von Echings Erster setzte als herausfordernde Schikane seine Spieler in abweichenden Positionen ein. Es entwickelte sich eine torreiche Partie, die die etatmäßigen Hausherren mit 6:2 deutlich für sich entscheiden konnten. Die Tore für den Kreisligisten erzielten Spielertrainer Alexander Günther, Manuel Joos (beide zwei Tore), Florian Kappauf und Hannes Roth. Die beiden Ehrentreffer der Stars, eines pro Halbzeit, besorgten Christian Bach mit einem sehenswertem Kopfball zum Halbzeit-Zwischenstand von 1:4 und Thomas Stöhr, der das Leder zum 2:6 im Netz versenkte. 

Die Allstars (siehe dazu „Gut zu wissen“) zeigten aber, dass sie vor allen Dingen technisch noch einiges drauf haben, auch wenn sie teils mehr als doppelt so alt sind wie Echings Erste. Zu den Ü-40-Promis zählte unter anderem Fabi Hrgota (45) und bei den immer noch fußballerisch versierten „50igern“ konnte sich Torwart Christian Müller (51) durch zwei tolle Paraden auszeichnen.

Zum guten Schluss erklärte Stadionsprecher Marcus Heiss das Ergebnis völlig zu Recht zur Nebensache: „Hauptsache, es hat sich keiner verletzt – und vor allem: Es hat allen Spaß gemacht.“

Alle Fußballmannschaften am Festabend vorgestellt

So eine Riesenkulisse gibt es wohl selten bei einer Mannschaftsvorstellung: Am offiziellen Festabend gehörte die heitere Präsentation der Erwachsenen-Teams zum Bühnenprogramm im Festzelt. Heiss ließ es sich nicht nehmen, den rund 350 Besuchern die drei Herrenmannschaften und, last but not least, die beiden erfolgreichen Damenteams mit launigen Worten vorzustellen, garniert mit mutigen Zukunftsprognosen aus Reihen der Spieler/innen und Trainer. „Auf ein Neues“ heißt es in der kommenden Saison für die 1. Herrenmannschaft in der Kreisliga mit dem bewährten Trainerteam, dem „Frankentatort“, wie Heiss witzelte, bestehend aus Co-Trainer Stefan Karl und Trainer Alexander Günther. „Super Stimmung, super Mannschaft“ – lautete seine positive Status-Meldung über den 27-köpfigen Kader.

Zu Recht stolz ist der TSV Eching, der aktuell die größte Jugendabteilung im Landkreis unterhält, über seine breite Aufstellung im Nachwuchs. Beim Jubiläum erhielten deshalb auch von den E- bis zu den C-Junioren Nachwuchskicker in den unterschiedlichen Altersklassen die Gelegenheit, sich in Turnieren und Freundschaftsspielen einem Vergleich zu stellen. Und auch hier war garantiert, dass der Spaß an der Freude nicht zu kurz kam.

Gut zu wissen: Die „legendäre“ Mannschaftsaufstellung:

Tor: Christian Müller, Steven Hollermann

Verteidigung: Tom Stöhr, Matthias Bach, Joe Bachmeier, Klaus Schäffler;

Mittelfeld: Markus Köppl, Thomas Zellermeyr, Robert Pauly, Michi Daffner, Stefan Schwarzmüller, Robert Eichler, Christian Reimer

Sturm: Peter Gorsak, Fabijan Hrgota, Christian Grusz, Markus Haslbeck, Jürgen Grassl, Michi Witzl.

Quelle: Freisinger Tagblatt


75 JAHRE TSV ECHING: NUR NOCH 10 TAGE BIS ZUM JUBILÄUM

A. Beer - 05.07.2022 / Vom 15. Juli bis 17. Juli 2022 laden wir euch herzlich zu unserer 75-Jahrfeier auf das Vereinsgelände an der Dietersheimer Straße ein. Wir blicken mit voller Vorfreude auf dieses große Vereinsjubiläum und freuen uns schon jetzt auf euren Besuch. 

Folgendes Festprogramm erwartet euch an den drei Tagen: 

Freitag, 15.07.2022

16:00 Uhr: Festumzug vom Waaghäusl zum Festzelt am Sportgelände an der Dietersheimer Straße mit 100 Liter Freibier und Musik

17:30 Uhr: Bieranstich im Festzelt und Beginn Jugendturnier

20:00 Uhr: Festabend mit Reden, Ehrungen und Vorstellungen der Erwachsenenteams, anschließend Barbetrieb

Samstag, 16.07.2022

09:00 Uhr: Beginn der Jugendturniere und -spiele

15:00 Uhr: Spiel der Legenden: 1. Herren vs. All-Star-Team TSV Eching

19:00 Uhr: Auftritt von Gstanzlsänger Erdäpfekraut, anschließend Barbetrieb

 

Sonntag, 17.07.2022

08:30 Uhr: Weißwurstfrühschoppen und Begrüßung aller Vereine

09:30 Uhr: Auszug zur Kirche

10:00 Uhr: Gottesdienst in der Pfarrkirche Neu St. Andreas 

11:00 Uhr: Festumzug zum Festzelt am Sportgelände

12:00 Uhr: Mittagstisch

13:00 Uhr: Vorstellung der Chronik


Wir werden über das gesamte Wochenende von den Günzenhausener Kohlstatt Musikanten, sowie vom Musikverein St. Andreas begleitet.

ERSTE: TRAININGSAUFTAKT ZUR SAISON 2022/23

A. Beer - 24.06.2022 / Die Sommerpause ist vorbei und Coach der 1. Herrenmannschaft, Alexander Günther, bittet am Samstag, den 25. Juni 2022 zum Trainingsauftakt zur Saison 2022/23.  Neben intensiven Trainingseinheiten sind fünf Testspiele geplant, bevor es am Wochenende des 6./7. August mit der Punktrunde in der Kreisliga Donau/Isar 2 los geht. Ebenso bestreiten die 1. Herren am Jubiläumswochenende im Legendenspiel eine Partie gegen ehemalige Spieler des TSV Eching. 

Erfreulicherweise konnten die Verantwortlichen des TSV Eching den Kader der 1. Mannschaft trotz des Abstieges zum Großteil zusammenhalten. Verlassen haben die Zebras in der Sommerpause Eigengewächs Tim Rebenschütz (zum TSV Brunnthal), Luka Topic ( SVN München), Staas Mitko (SE Freising) und Pascal Preller (FCA Unterbruck). Alexander Sokolis wird im Herbst ein Studium im Ausland beginnen. Außerdem legen Daniel Hahner und Max Moosler eine Fußballpause ein. Diego Puchta geht zu den 3. Herren. 

Vom Ligakonkurrenten TSV Allershausen wechselt der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler Christopher Trautmann an die Dietersheimer Straße. Stürmer Leon Rössler (19) kommt vom FC Neufahrn. Finn Labedzki (17) kam 2020 aus der A-Jugend des FC Neufahrn. Seit der Wintervorbereitung trainiert der großgewachsene Innenverteidiger im Team von Alexander Günther mit, ab der kommenden Saison darf er sich auch im Spielbetrieb zeigen. Außerdem werden Marcel Kropp, Benedikt Malenke, Samuel Glogowski, Hannes Roth, Arian Rodocaj, Dennis Witzl und Nico Häcker kommen von der 2. Mannschaft. 

Das Trainerteam und die Verantwortlichen des TSV Eching um Interimsabteilungsleiter Peter Hanrieder und Teammanager Marcus Heiss sind zuversichtlich mit dieser Mannschaft das Projekt "Wiederaufstieg" erfolgreich angehen zu können. 

Folgende Testspiele sind geplant (Abweichungen möglich): 

Sonntag, 03.07.2022 - 13:00 Uhr: TSV Eching - SpVgg Feldmoching (BZL)

Dienstag, 05.07.2022 - 19:30 Uhr: TSV Eching - BCF Wolfratshausen (BZL)

Donnerstag, 14.07.2022 - 19:30 Uhr: TSV Eching - TSV Dachau 1865 II (KL)

Samstag, 16.07.2022 - 15:00 Uhr: TSV Eching - All Star Team TSV Eching 

Samstag, 23.07.2022 - 17:00 Uhr: TSV Eching - FC Eichenau (KL)

Samstag, 30.07.2022 - 17:00 Uhr: TSV Eching - FC Hertha München (KL)


ZWOATE: 2. MANNSCHAFT STEIGT NACH HERZSCHLAGFINALE IN DIE KREISKLASSE AUF

A. Beer - 31.05.2022 / Als Zweitplatzierter in der A-Klasse Gr. 5 durfte die Zwoate an der Relegation um den Aufstieg in die Kreisklasse mitspielen.  Vergangenen Sonntag, am 29. Mai 2022 um 15:00 Uhr stieg der Showdown im einzigen Finalspiel gegen den BC Attaching II. Das Spiel wurde auf neutralem Platz beim SC Freising ausgetragen. Rund 200 mitgereiste Echinger Fans feierten die Heiss-Hiebl-Truppe 90 Minuten lang frenetisch an.

Ein packendes und mitreißendes Spiel entwickelte sich. Nach 120 Minuten stand es im Relegationsspiel gegen den BC Attaching 4:4, im Elfmeterschießen behielt die Heiss-/Hiebl-Truppe schließlich die Oberhand und setzte sich mit 4:2 durch.

Nach nicht einmal einer Minute musste das Team allerdings bereits den ersten Nackenschlag einstecken, Attaching ging mit 1:0 in Führung. Benedikt Malenke mit einem Doppelpack und Samuel Glogowski drehten die Partie aber sehr schnell zugunsten der Zebras. Vor der Halbzeit verkürzte der BCA allerdings noch auf 2:3. In der 70. Minute folgte sogar der Ausgleich, mit 3:3 ging es in die Verlängerung.

Spannender hätte es in den folgenden 30 Minuten dann kaum laufen können. Attaching ging zunächst sogar mit 4:3 in Führung, zudem musste Dennis Witzl mit Rot vom Feld. Daniel Amannsberger holte in der 120. Minute aber noch einen Elfmeter raus, setzte diesen in den Winkel und führte den TSV ins Elfmeterschießen.

Leon Franz, Marcel Kropp, Samuel Glogowski und Benedikt Malenke behielten vom Punkt die Nerven, der BCA hingegen scheiterte zweimal am 18-jährigen Keeper Daniel Hanrieder. So endete das Spiel mit dem Aufstieg der Echinger und einer großen Jubeltraube aus Spielern, Trainern und Fans. Danach wurde im Sportheim standesgemäß weiter gefeiert. Glückwunsch, Männer! Das habt ihr euch verdient.

Bedanken möchten wir uns noch bei allen Helfern um unsere beiden Kassiererinnen Rita und Margit, den Ordnern Kare, Mane & Co., dem Betreuerteam um Jens und Tochter Verena, dem Busfahrer Mani, Busorganisator Hoffi und all den zahlreich angereisten Fans!

Einfach eine starke Vereinsleistung!


NEUER WEBAUFTRITT DES TSV ECHING

A. Beer - 07.05.2022 / Unsere Homepage präsentiert sich in einem neuen, frischen Layout, nachdem unser bisheriger Webauftritt etwas in die Jahre gekommen und die Benutzerfreundlichkeit nicht mehr zeitgemäß war. Deshalb haben wir unseren gesamten Internetauftritt überarbeitet. Lasst uns gern eure Verbesserungsvorschläge und Feedback per E-Mail an info@tsveching.de zukommen. 

75 JAHRE TSV ECHING - FESTWOCHENENDE IM JULI

A. Beer - 25. 04.2022 / Der TSV Eching wurde am 25. April 1947, also vor 75 Jahren im Echinger Huberwirt von 55 Echinger Bürgern gegründet. Dieses Jubiläum feiern wir mit einem dreitägigen Festwochenende vom 15.-17. Juli auf unserem Sportgelände an der Dietersheimer Straße. Mehr Informationen gibts hier.

Abteilungsleiter Fabian Goldstein (rechts) stellte unter der Woche die Weichen für die kommende Saison der 1. Herren: Co-Trainer Stefan Karl (links) und Chefcoach Alexander Günther (mittig) verlängerten ihren Vertrag ligaunabhängig.

ERSTE: TRAINERDUO GÜNTHER UND KARL VERLÄNGERT

A. Beer - 06.04.2022 / Der TSV Eching stellt frühzeitig die Weichen für die neue Saison 2022/2023. Unter der Woche verlängerte das Trainerteam der 1. Herrenmannschaft des TSV Eching, Alexander Günther und Stefan Karl vorzeitig ihren Vertrag. Das Wichtige: Beide Trainer verlängerten ligaunabhängig. „Wir sind sehr stolz, dass wir trotz der aktuell schwierigen Situation mit unseren beiden Trainern frühzeitig verlängern konnten“, betont der 1. Vorsitzende Manfred Oster. Derzeit steht der TSV Eching auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga Nord und hat über die Abstiegsrelegation noch die Chance die Klasse zu wahren. Der Abstand auf den Relegationsrang 12 beträgt aktuell fünf Zähler. Nach der 1:3-Derbyniederlage am Wochenende gegen den SV Ampertal Palzing wird dieses Ziel aber weiter zu einer riesigen Herausforderung, unmöglich ist es aber nicht.

Alexander Günther stieg erst im Winter vom Co-Spielertrainer zum Cheftrainer bei den Zebras auf, nachdem man sich von Michael Schütz im gegenseitigen Einvernehmen trennte. Zum Amtsantritt betonte Manfred Oster bereits, dass die Position von Günther nicht vom Ausgang der Saison abhängig sei. Auch mit seinem Auftreten in den ersten Spielen hat Günther, für den es die erste Cheftrainerposition ist, nicht nur bei der Vereinsführung Eindruck hinterlassen. „Alex ist sehr reflektiert, analytisch und kommunikativ. Auch bei den Spielern kommt er gut an und die Stimmung ist trotz der sportlichen Situation gut“, sagt Oster und spricht damit auch für Abteilungsleiter Goldstein. Was Oster außerdem beeindruckt: „Er identifiziert sich total mit dem Verein und ist mit Herzblut bei der Sache.”

Neben Alex Günther, ist ebenso Co-Spielertrainer Stefan Karl, die sich beide aus früheren Zeiten aus Franken kennen, ein „Glücksfall“. Karl spielte früher beim FC Eintracht Bamberg in der Bayernliga und absolvierte für den Club in der Saison 2012/13 sogar eine Partie in der Regionalliga. In der Vorbereitung zeigte der 32-jährige, der bevorzugt auf der Außenposition zu Hause ist, dass er den TSV weiter voranbringt. Leider ist er aufgrund eines Muskelfaserrisses derzeit außer Gefecht gesetzt. Aber auch er glaubt nach wie vor an den Klassenerhalt: „Es sind fünf Punkte. Wir sind noch nicht abgeschlagen.“


ERFOLGREICHE JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

A. Beer - 04.04.2022 / Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Eching Ende März begrüßte unser 1. Vorsitzender Manfred Oster knapp 90 Mitglieder im Sportheim "Casa Rustica". Wir freuten uns endlich wieder eine Veranstaltung in Präsenz durchführen zu können, zumal die letzte Mitgliederversammlung im Juni 2021 online stattfand. Oster führte souverän durch den Abend und berichtete u.a., dass die Pachtverträge für alle Plätze verlängert werden konnten. Nach der Sanierung des Sportheims steht nun die Umrüstung des Flutlichts auf LED und die Erneuerung der Flutlichtmasten auf den wieder angepachteten Trainingsplätzen 2 und 5 an. Ebenso plant der TSV anlässlich des 75-jährigen Gründungsjubiläums in diesem Jahr vom 15. Juli bis 17. Juli ein Festwochenende mit Fußballturnieren und Abendprogramm sowie einen Festumzug. Mit klarer Mehrheit wurde außerdem die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum kommenden Jahr angenommen. Enttäuschend hingegen war, dass von den zu ehrenden Mitgliedern trotz weniger Absagen nur Daniel Amannsberger (Ehrung für 15 Jahre Mitgliedschaft) anwesend war. So sicherte sich "die Wade" den Status des Stars des Abends, unter tosendem Applaus nahm der Flügelflitzer unserer Ersten seine Urkunde entgegen. Schön, dass du bei uns Mitglied bist, Daniel!

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

Liebe Vereinsmitglieder, 

hiermit laden wir euch gemäß § 7 (1) der Satzung fristgerecht zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 31. März 2022, um 19.00 Uhr in die Sportgaststätte „Casa Rustica“ – Dietersheimer Str. 8 – herzlich ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Anträge sind bis Montag, den 14. März 2022, beim Ehrenrat unter der Postadresse des TSV Eching e.V. einzureichen.

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft