NEWS

75 JAHRE TSV ECHING: IMPRESSIONEN

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

75 JAHRE TSV ECHING: CHRONIK

Unsere Festschrift bzw. Chronik, anlässlich unseres 75-jährigen Jubiläums ist nun auch online. Erfahrt auf über 100 Seiten alles über die Geschichte des TSV Eching. Hier gehts zur Online-Version!

Wir haben allerdings auch noch einige gedruckte Exemplare. Diese werden demnächst in den ortsansässigen Geschäften ausgelegt. Ihr könnt uns aber auch direkt per Mail (anna-lena.beer@tsv-eching.org) ansprechen, um eine gedruckte Version zu erwerben.

75 JAHRE TSV ECHING: EIN "GEILER VEREIN", WO ALLE MITANPACKEN

Ehrung langjähriger TSV'ler: 1. Vorsitzender Manni Oster, Helmut Klausner, Karl Merz, Marcus Heiss, Michael Widhopf, 2. Vorstand Gerd Beer und Bürgermeister Sebastian Thaler. Es fehlen: Thomas Reikowski und Peter Martin (Foto: Jens Holzapfel).

U. Wilms - 21.07.2022 / Drei Tage lang drehte sich in Eching alles um den TSV. Dieses 75-jährige Jubiläum werden diejenigen, die mitgefeiert haben, so schnell nicht vergessen.

Mit Freibier und Festumzug startete freitags am Waaghäusl die Feier zum 75. Geburtstag des TSV Eching. Beim sonntäglichen Ausklang spielten zwei zuverlässige Begleiter immer noch auf: der Musikverein und die Kohlstattmusikanten. Und drüber lachte die Sonne. Gut lachen hatten nach den drei Feier-Tagen auch die TSV-Verantwortlichen.

Beim offiziellen Festabend im gut besuchten Bierzelt neben dem Stadion war die Liste der Ehrengäste lang, die Vereinsvorsitzender Manfred Oster willkommen hieß – darunter seine Vorgänger Ludwig Ehbauer, Jürgen Wächter und Rudi Hauke sowie Vize-Landrätin Rita Meinelt, Elisabeth Bauer (BFV) und Florian Warmuth (BLSV).

"Da packen alle mit an", lobte Echings Gemeindeoberhaupt

Bürgermeister Sebastian Thaler sprach dem Traditionsverein seinen Dank aus, vor allen Dingen für die erfolgreiche Jugendarbeit. Die kommunale Unterstützung des Breitensports sei eine gute Investition. „Da packen alle mit an“, lobte Echings Gemeindeoberhaupt. Besonders freute ihn das erfolgreiche Abschneiden des Damenteams, das sich in der Bezirksoberliga behaupten konnte.

Es erfülle ihn mit Freude und Stolz, Ehrfurcht und Dank, so der TSV-Präsident, diesen „geilen Verein“ vertreten zu dürfen, einen Bestandteil der Gemeinde „mit vielen Protagonisten, die viele Fußabdrücke hinterlassen“ hätten: „Wir schreiben aktiv unsere Geschichte“, so Oster. Und dabei gehe es nicht ausschließlich um das Sichtbare, die großen Taten, sondern gerade auch um die unzähligen und unverzichtbaren „kleinen Dinge“. Deshalb war es ihm ein Anliegen, mit Florian Schönigen, Leni Beer und Kare Müller exemplarisch drei Akteure des fleißigen 13-köpfigen Festausschusses ins Rampenlicht zu stellen.

Sechs TSV-Mitglieder für besonderen Einsatz ausgezeichnet

Ebenfalls stellvertretend für die unzähligen ehrenamtlichen Kräfte der Vereinsfamilie wurden sechs TSV-Mitglieder für ihren ebenso engagierten wie langjährigen Einsatz ausgezeichnet: Thomas Reikowski, Michael Widhopf, Helmut Klausner, Marcus Heiss, Karl Merz und Peter Martin.

Der Vormittag des abschließenden Festsonntags stand im Zeichen des ökumenischen Gottesdienstes in Neu-Andreas, in dem auch die Fahnenbänder geweiht wurden. Geleitet wurde er von der katholischen Gemeindereferentin Helga Mörtl und dem evangelischen Pfarrer Markus Krusche. Als echter Fußballfan und ehemaliger Kicker zeigte Krusche auf, dass man auf dem Fußballplatz fürs Leben lernen könne: beim gemeinsamen Siegen und gemeinsamen Verlieren. So werden vor allem in jungen Jahren Gemeinschaft und Zusammenhalt vermittelt.

Beim Jubiläum zeigte sich durchgängig, dass beim TSV in der Verbindung von Leistungs- und Breitensport der Fußball bei vielen Familien als generationsübergreifender Bestandteil ihres Alltags begriffen wird. Nicht wenige ehemalige Vereinskicker sind als stolze Väter ihres ebenfalls fußballspielenden Nachwuchses mittlerweile ins Trainer- und Übungsleiterlager übergewechselt. Und längst ist Fußball nicht nur Männer-, sondern ebenso Frauensache. „Wir sind ein Verein mit Tradition, familiär und sportlich erfolgreich“, so hatte Vereinsvorsitzender Manni Oster „seinen“ TSV zutreffend charakterisiert. Sowohl das Jubiläum als auch die dazu aufgelegte, großartige Chronik mit 125 Seiten geballter Vereinsgeschichte zeichnen davon ein eindrucksvolles Gesamtbild.

Quelle: Freisinger Tagblatt


75 JAHRE TSV ECHING: ALL-STARS, EHRENTREFFER UND EIN FRANKENTATORT

Gruppenfoto nach dem Legendenspiel: Die All-Stars gegen die 1. Mannschaft des TSV Eching mit allen Trainern, Betreuern und den Schiedsrichtern (Foto: Gerd Beer).

U. Wilms - 19.07.2022 / Viele waren gekommen, viele haben zusammengeholfen und vielerlei war geboten bei den dreitägigen Feierlichkeiten zum 75. Geburtstag des TSV Eching.

Ein besonders wichtiger Part, und so soll es bei einem Fußballverein ja auch sein, spielte sich auf dem grünen Rasen ab. So voll würde sich TSV-Vereinsvorsitzender Manni Oster das Stadion bei Heimspielen immer wünschen wie am Samstagnachmittag. Doch bei dieser besonderen Begegnung lief keine Auswärtsmannschaft auf, sondern ein legendäres „All-Star-Team“ aus Ex-Spielern. Deren Herz schlägt, so wurde deutlich, noch immer für den TSV, auch wenn sie sehr gerne dessen erste Mannschaft in ihrer ehemaligen sportlichen Heimat geschlagen hätten.

Wie „Hoffi“ (Stefan Hoffmann, TSV-Allrounder und Mitglied des 13-köpfigen Festausschusses) erzählte, habe er 89 „Ehemalige“ angeschrieben – und sage und schreibe 49 hätten zugesagt: 19 davon gehörten dann zum Promikader. Dessen vierköpfiges Trainergespann bildeten die beiden Co-Trainer Max Springer und Michi Widhopf sowie Sepp Summerer (65) und Toni Plattner (73), die sich den Chefposten teilten. Die übrigen Legenden konnte man zahlreich auf der Tribüne sitzen sehen und anfeuern hören.

Echings Erste setzt sich schließlich deutlich durch

Gepfiffen wurde die Partie von einer weiteren Legende: Martin „James“ Neumayr aus Kranzberg. Als das rechte, mit dem Alter der Legenden korrespondierende Maß für diese Partie hatte man eine Spielzeit von zwei Mal 30 Minuten einschließlich Trinkpause erachtet. Das Trainer-Duo Günther/Karl von Echings Erster setzte als herausfordernde Schikane seine Spieler in abweichenden Positionen ein. Es entwickelte sich eine torreiche Partie, die die etatmäßigen Hausherren mit 6:2 deutlich für sich entscheiden konnten. Die Tore für den Kreisligisten erzielten Spielertrainer Alexander Günther, Manuel Joos (beide zwei Tore), Florian Kappauf und Hannes Roth. Die beiden Ehrentreffer der Stars, eines pro Halbzeit, besorgten Christian Bach mit einem sehenswertem Kopfball zum Halbzeit-Zwischenstand von 1:4 und Thomas Stöhr, der das Leder zum 2:6 im Netz versenkte.

Die Allstars (siehe dazu „Gut zu wissen“) zeigten aber, dass sie vor allen Dingen technisch noch einiges drauf haben, auch wenn sie teils mehr als doppelt so alt sind wie Echings Erste. Zu den Ü-40-Promis zählte unter anderem Fabi Hrgota (45) und bei den immer noch fußballerisch versierten „50igern“ konnte sich Torwart Christian Müller (51) durch zwei tolle Paraden auszeichnen.

Zum guten Schluss erklärte Stadionsprecher Marcus Heiss das Ergebnis völlig zu Recht zur Nebensache: „Hauptsache, es hat sich keiner verletzt – und vor allem: Es hat allen Spaß gemacht.“

Alle Fußballmannschaften am Festabend vorgestellt

So eine Riesenkulisse gibt es wohl selten bei einer Mannschaftsvorstellung: Am offiziellen Festabend gehörte die heitere Präsentation der Erwachsenen-Teams zum Bühnenprogramm im Festzelt. Heiss ließ es sich nicht nehmen, den rund 350 Besuchern die drei Herrenmannschaften und, last but not least, die beiden erfolgreichen Damenteams mit launigen Worten vorzustellen, garniert mit mutigen Zukunftsprognosen aus Reihen der Spieler/innen und Trainer. „Auf ein Neues“ heißt es in der kommenden Saison für die 1. Herrenmannschaft in der Kreisliga mit dem bewährten Trainerteam, dem „Frankentatort“, wie Heiss witzelte, bestehend aus Co-Trainer Stefan Karl und Trainer Alexander Günther. „Super Stimmung, super Mannschaft“ – lautete seine positive Status-Meldung über den 27-köpfigen Kader.

Zu Recht stolz ist der TSV Eching, der aktuell die größte Jugendabteilung im Landkreis unterhält, über seine breite Aufstellung im Nachwuchs. Beim Jubiläum erhielten deshalb auch von den E- bis zu den C-Junioren Nachwuchskicker in den unterschiedlichen Altersklassen die Gelegenheit, sich in Turnieren und Freundschaftsspielen einem Vergleich zu stellen. Und auch hier war garantiert, dass der Spaß an der Freude nicht zu kurz kam.

Gut zu wissen: Die „legendäre“ Mannschaftsaufstellung:

Tor: Christian Müller, Steven Hollermann

Verteidigung: Tom Stöhr, Matthias Bach, Joe Bachmeier, Klaus Schäffler;

Mittelfeld: Markus Köppl, Thomas Zellermeyr, Robert Pauly, Michi Daffner, Stefan Schwarzmüller, Robert Eichler, Christian Reimer

Sturm: Peter Gorsak, Fabijan Hrgota, Christian Grusz, Markus Haslbeck, Jürgen Grassl, Michi Witzl.

Quelle: Freisinger Tagblatt


75 JAHRE TSV ECHING: NUR NOCH 10 TAGE BIS ZUM JUBILÄUM

A. Beer - 05.07.2022 / Vom 15. Juli bis 17. Juli 2022 laden wir euch herzlich zu unserer 75-Jahrfeier auf das Vereinsgelände an der Dietersheimer Straße ein. Wir blicken mit voller Vorfreude auf dieses große Vereinsjubiläum und freuen uns schon jetzt auf euren Besuch.

Folgendes Festprogramm erwartet euch an den drei Tagen:

Freitag, 15.07.2022

16:00 Uhr: Festumzug vom Waaghäusl zum Festzelt am Sportgelände an der Dietersheimer Straße mit 100 Liter Freibier und Musik

17:30 Uhr: Bieranstich im Festzelt und Beginn Jugendturnier

20:00 Uhr: Festabend mit Reden, Ehrungen und Vorstellungen der Erwachsenenteams, anschließend Barbetrieb

Samstag, 16.07.2022

09:00 Uhr: Beginn der Jugendturniere und -spiele

15:00 Uhr: Spiel der Legenden: 1. Herren vs. All-Star-Team TSV Eching

19:00 Uhr: Auftritt von Gstanzlsänger Erdäpfekraut, anschließend Barbetrieb

Sonntag, 17.07.2022

08:30 Uhr: Weißwurstfrühschoppen und Begrüßung aller Vereine

09:30 Uhr: Auszug zur Kirche

10:00 Uhr: Gottesdienst in der Pfarrkirche Neu St. Andreas

11:00 Uhr: Festumzug zum Festzelt am Sportgelände

12:00 Uhr: Mittagstisch

13:00 Uhr: Vorstellung der Chronik


Wir werden über das gesamte Wochenende von den Günzenhausener Kohlstatt Musikanten, sowie vom Musikverein St. Andreas begleitet.

ERSTE: TRAININGSAUFTAKT ZUR SAISON 2022/23

A. Beer - 24.06.2022 / Die Sommerpause ist vorbei und Coach der 1. Herrenmannschaft, Alexander Günther, bittet am Samstag, den 25. Juni 2022 zum Trainingsauftakt zur Saison 2022/23. Neben intensiven Trainingseinheiten sind fünf Testspiele geplant, bevor es am Wochenende des 6./7. August mit der Punktrunde in der Kreisliga Donau/Isar 2 los geht. Ebenso bestreiten die 1. Herren am Jubiläumswochenende im Legendenspiel eine Partie gegen ehemalige Spieler des TSV Eching.

Erfreulicherweise konnten die Verantwortlichen des TSV Eching den Kader der 1. Mannschaft trotz des Abstieges zum Großteil zusammenhalten. Verlassen haben die Zebras in der Sommerpause Eigengewächs Tim Rebenschütz (zum TSV Brunnthal), Luka Topic ( SVN München), Staas Mitko (SE Freising) und Pascal Preller (FCA Unterbruck). Alexander Sokolis wird im Herbst ein Studium im Ausland beginnen. Außerdem legen Daniel Hahner und Max Moosler eine Fußballpause ein. Diego Puchta geht zu den 3. Herren.

Vom Ligakonkurrenten TSV Allershausen wechselt der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler Christopher Trautmann an die Dietersheimer Straße. Stürmer Leon Rössler (19) kommt vom FC Neufahrn. Finn Labedzki (17) kam 2020 aus der A-Jugend des FC Neufahrn. Seit der Wintervorbereitung trainiert der großgewachsene Innenverteidiger im Team von Alexander Günther mit, ab der kommenden Saison darf er sich auch im Spielbetrieb zeigen. Außerdem werden Marcel Kropp, Benedikt Malenke, Samuel Glogowski, Hannes Roth, Arian Rodocaj, Dennis Witzl und Nico Häcker kommen von der 2. Mannschaft.

Das Trainerteam und die Verantwortlichen des TSV Eching um Interimsabteilungsleiter Peter Hanrieder und Teammanager Marcus Heiss sind zuversichtlich mit dieser Mannschaft das Projekt "Wiederaufstieg" erfolgreich angehen zu können.

Folgende Testspiele sind geplant (Abweichungen möglich):

Sonntag, 03.07.2022 - 13:00 Uhr: TSV Eching - SpVgg Feldmoching (BZL)

Dienstag, 05.07.2022 - 19:30 Uhr: TSV Eching - BCF Wolfratshausen (BZL)

Donnerstag, 14.07.2022 - 19:30 Uhr: TSV Eching - TSV Dachau 1865 II (KL)

Samstag, 16.07.2022 - 15:00 Uhr: TSV Eching - All Star Team TSV Eching

Samstag, 23.07.2022 - 17:00 Uhr: TSV Eching - FC Eichenau (KL)

Samstag, 30.07.2022 - 17:00 Uhr: TSV Eching - FC Hertha München (KL)


ZWOATE: 2. MANNSCHAFT STEIGT NACH HERZSCHLAGFINALE IN DIE KREISKLASSE AUF

A. Beer - 31.05.2022 / Als Zweitplatzierter in der A-Klasse Gr. 5 durfte die Zwoate an der Relegation um den Aufstieg in die Kreisklasse mitspielen. Vergangenen Sonntag, am 29. Mai 2022 um 15:00 Uhr stieg der Showdown im einzigen Finalspiel gegen den BC Attaching II. Das Spiel wurde auf neutralem Platz beim SC Freising ausgetragen. Rund 200 mitgereiste Echinger Fans feierten die Heiss-Hiebl-Truppe 90 Minuten lang frenetisch an.

Ein packendes und mitreißendes Spiel entwickelte sich. Nach 120 Minuten stand es im Relegationsspiel gegen den BC Attaching 4:4, im Elfmeterschießen behielt die Heiss-/Hiebl-Truppe schließlich die Oberhand und setzte sich mit 4:2 durch.

Nach nicht einmal einer Minute musste das Team allerdings bereits den ersten Nackenschlag einstecken, Attaching ging mit 1:0 in Führung. Benedikt Malenke mit einem Doppelpack und Samuel Glogowski drehten die Partie aber sehr schnell zugunsten der Zebras. Vor der Halbzeit verkürzte der BCA allerdings noch auf 2:3. In der 70. Minute folgte sogar der Ausgleich, mit 3:3 ging es in die Verlängerung.

Spannender hätte es in den folgenden 30 Minuten dann kaum laufen können. Attaching ging zunächst sogar mit 4:3 in Führung, zudem musste Dennis Witzl mit Rot vom Feld. Daniel Amannsberger holte in der 120. Minute aber noch einen Elfmeter raus, setzte diesen in den Winkel und führte den TSV ins Elfmeterschießen.

Leon Franz, Marcel Kropp, Samuel Glogowski und Benedikt Malenke behielten vom Punkt die Nerven, der BCA hingegen scheiterte zweimal am 18-jährigen Keeper Daniel Hanrieder. So endete das Spiel mit dem Aufstieg der Echinger und einer großen Jubeltraube aus Spielern, Trainern und Fans. Danach wurde im Sportheim standesgemäß weiter gefeiert. Glückwunsch, Männer! Das habt ihr euch verdient.

Bedanken möchten wir uns noch bei allen Helfern um unsere beiden Kassiererinnen Rita und Margit, den Ordnern Kare, Mane & Co., dem Betreuerteam um Jens und Tochter Verena, dem Busfahrer Mani, Busorganisator Hoffi und all den zahlreich angereisten Fans!

Einfach eine starke Vereinsleistung!


NEUER WEBAUFTRITT DES TSV ECHING

A. Beer - 07.05.2022 / Unsere Homepage präsentiert sich in einem neuen, frischen Layout, nachdem unser bisheriger Webauftritt etwas in die Jahre gekommen und die Benutzerfreundlichkeit nicht mehr zeitgemäß war. Deshalb haben wir unseren gesamten Internetauftritt überarbeitet. Lasst uns gern eure Verbesserungsvorschläge und Feedback per E-Mail an info@tsveching.de zukommen.

75 JAHRE TSV ECHING - FESTWOCHENENDE IM JULI

A. Beer - 25. 04.2022 / Der TSV Eching wurde am 25. April 1947, also vor 75 Jahren im Echinger Huberwirt von 55 Echinger Bürgern gegründet. Dieses Jubiläum feiern wir mit einem dreitägigen Festwochenende vom 15.-17. Juli auf unserem Sportgelände an der Dietersheimer Straße. Mehr Informationen gibts hier.

Abteilungsleiter Fabian Goldstein (rechts) stellte unter der Woche die Weichen für die kommende Saison der 1. Herren: Co-Trainer Stefan Karl (links) und Chefcoach Alexander Günther (mittig) verlängerten ihren Vertrag ligaunabhängig.

ERSTE: TRAINERDUO GÜNTHER UND KARL VERLÄNGERT

A. Beer - 06.04.2022 / Der TSV Eching stellt frühzeitig die Weichen für die neue Saison 2022/2023. Unter der Woche verlängerte das Trainerteam der 1. Herrenmannschaft des TSV Eching, Alexander Günther und Stefan Karl vorzeitig ihren Vertrag. Das Wichtige: Beide Trainer verlängerten ligaunabhängig. „Wir sind sehr stolz, dass wir trotz der aktuell schwierigen Situation mit unseren beiden Trainern frühzeitig verlängern konnten“, betont der 1. Vorsitzende Manfred Oster. Derzeit steht der TSV Eching auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga Nord und hat über die Abstiegsrelegation noch die Chance die Klasse zu wahren. Der Abstand auf den Relegationsrang 12 beträgt aktuell fünf Zähler. Nach der 1:3-Derbyniederlage am Wochenende gegen den SV Ampertal Palzing wird dieses Ziel aber weiter zu einer riesigen Herausforderung, unmöglich ist es aber nicht.

Alexander Günther stieg erst im Winter vom Co-Spielertrainer zum Cheftrainer bei den Zebras auf, nachdem man sich von Michael Schütz im gegenseitigen Einvernehmen trennte. Zum Amtsantritt betonte Manfred Oster bereits, dass die Position von Günther nicht vom Ausgang der Saison abhängig sei. Auch mit seinem Auftreten in den ersten Spielen hat Günther, für den es die erste Cheftrainerposition ist, nicht nur bei der Vereinsführung Eindruck hinterlassen. „Alex ist sehr reflektiert, analytisch und kommunikativ. Auch bei den Spielern kommt er gut an und die Stimmung ist trotz der sportlichen Situation gut“, sagt Oster und spricht damit auch für Abteilungsleiter Goldstein. Was Oster außerdem beeindruckt: „Er identifiziert sich total mit dem Verein und ist mit Herzblut bei der Sache.”

Neben Alex Günther, ist ebenso Co-Spielertrainer Stefan Karl, die sich beide aus früheren Zeiten aus Franken kennen, ein „Glücksfall“. Karl spielte früher beim FC Eintracht Bamberg in der Bayernliga und absolvierte für den Club in der Saison 2012/13 sogar eine Partie in der Regionalliga. In der Vorbereitung zeigte der 32-jährige, der bevorzugt auf der Außenposition zu Hause ist, dass er den TSV weiter voranbringt. Leider ist er aufgrund eines Muskelfaserrisses derzeit außer Gefecht gesetzt. Aber auch er glaubt nach wie vor an den Klassenerhalt: „Es sind fünf Punkte. Wir sind noch nicht abgeschlagen.“


ERFOLGREICHE JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

A. Beer - 04.04.2022 / Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Eching Ende März begrüßte unser 1. Vorsitzender Manfred Oster knapp 90 Mitglieder im Sportheim "Casa Rustica". Wir freuten uns endlich wieder eine Veranstaltung in Präsenz durchführen zu können, zumal die letzte Mitgliederversammlung im Juni 2021 online stattfand. Oster führte souverän durch den Abend und berichtete u.a., dass die Pachtverträge für alle Plätze verlängert werden konnten. Nach der Sanierung des Sportheims steht nun die Umrüstung des Flutlichts auf LED und die Erneuerung der Flutlichtmasten auf den wieder angepachteten Trainingsplätzen 2 und 5 an. Ebenso plant der TSV anlässlich des 75-jährigen Gründungsjubiläums in diesem Jahr vom 15. Juli bis 17. Juli ein Festwochenende mit Fußballturnieren und Abendprogramm sowie einen Festumzug. Mit klarer Mehrheit wurde außerdem die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum kommenden Jahr angenommen. Enttäuschend hingegen war, dass von den zu ehrenden Mitgliedern trotz weniger Absagen nur Daniel Amannsberger (Ehrung für 15 Jahre Mitgliedschaft) anwesend war. So sicherte sich "die Wade" den Status des Stars des Abends, unter tosendem Applaus nahm der Flügelflitzer unserer Ersten seine Urkunde entgegen. Schön, dass du bei uns Mitglied bist, Daniel!

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir euch gemäß § 7 (1) der Satzung fristgerecht zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 31. März 2022, um 19.00 Uhr in die Sportgaststätte „Casa Rustica“ – Dietersheimer Str. 8 – herzlich ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • Begrüßung

  • TOP 1 Bericht des Vorstandes

  • TOP 2 Berichte der Abteilungsleiter

  • TOP 3 Bericht des Schatzmeisters

  • TOP 4 Bericht der Kassenprüfer

  • TOP 5 Entlastung der Vorstandschaft

  • TOP 6 Änderung der Beitragsordnung: Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

  • TOP 7 Ehrungen

  • TOP 8 Anträge

  • TOP 9 Verschiedenes

Anträge sind bis Montag, den 14. März 2022, beim Ehrenrat unter der Postadresse des TSV Eching e.V. einzureichen.

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft