TSV Eching e.V.  
Startseite
Freitag, 23. Oktober 2020
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Erste: Sieg aus der Hand gegeben
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 12. Oktober 2020

M. Stalter / Der TSV Eching hat beim 2:2-Remis gegen den FC Schwabing ein besseres Ergebnis leichtfertig verspielt und wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen liegenlassen. "Heute war für Schwabing Weihnachten", sagte TSV-Trainer Gerhard Lösch mit Blick auf die Chancen, die seine Mannschaft ausließ. 

Der TSV Eching ging ohne seinen Kapitän Thomas Niggl und Dominik Eisl in die Partie. Beide waren auf die Hochzeit eines Kumpels eingeladen. Doch auch ohne Niggl, eine zentralen Figuren im Spiel der Zebras, war die Heimelf überlegen. Und das zeigte sich früh auf der Anzeigetafel. In der achten Minute schoss Julien Santana-Mielke aus 20 Metern fest aufs Tor. Der Ball setzte auf und schlug im Schwabinger Gehäuse ein. Zwei Minuten später stellte Alexander Beer auf 2:0. Dem Treffer vorausgegangen war der schönste Angriff des Spiels, eine Kombination über sechs, sieben Stationen, alles direkt, an dessen Ende Ersatzkapitän Phil Schuler den Ball perfekt auf den Kopf von Beer flankte. 

In der Folge schien das 3:0 nur eine Frage der Zeit zu sein, doch Mitte der ersten Halbzeit kam der Bruch im Spiel der Echinger. Die Gäste aus dem Münchner Norden kombinierten sich nicht mehr aus der Defensive, sondern setzte auf Flugbälle auf die drei groß gewachsenen Offensivleute. Und damit hatte die Zebras-Verteidigung Probleme. In der 26. Minute stimmte die beim TSV nach einem langen Ball nicht, Tom Ertl musste ins Duell mit einem Schwabinger und verhakte sich. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Mohenned Al-Dulaimi verkürzte auf 1:2. Wenig später hatte Santana-Mielke auf der Gegenseite die Chance auf das 3:1, seinen Schuss grätschte ein Schwabinger aber von der Linie. 

Nach dem Seitenwechsel waren die Echinger wieder im Spiel. Die Heimelf drückte und bekam nach seinem Foul an Maxi Andrade ebenfalls einen Elfmeter, doch Ante Basic schoss halbrechts vorbei (70.). "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Ante mal verschossen hat. Irgendwann erwischt es aber halt jeden Elferschützen", sagte Lösch. 

Auf ein Remis deutete trotz des Fehlschusses wenig hin, bis Tim Rebenschütz dem Schwabinger Luca Dwertmann den Ball in die Füße spielte, der aufs Tor zulief und sich die Chance nicht nehmen ließ (73.). Beim 2:2 blieb es. "Ich bin mir sicher, dass sie aus dem Spiel heraus oder ohne unseren Fehler kein Tor gemacht hätten", sagte Lösch. Dann fügte er an: "Letzte Woche war unser Punkt glücklich, dieses Mal wurden wir nicht belohnt. So etwas kann passieren, darf es aber eigentlich nicht."

Quelle: Freisinger Tagblatt 

 

 
Heimspielwochenende
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Freitag, 9. Oktober 2020
Tabellenführung verteidigt! In einem spannenden Spitzenspiel gegen den FC Moosinning haben die Zebras den Platz an der Sonne durch den Last-Minute-Treffer von Maxi Andrade gefestigt. Nun kommt am morgigen Samstag mit dem FC Schwabing eine Mannschaft, die die Corona-Pause übergreifend aus den letzten sieben Spielen bei nur einer Niederlage 14 Punkte holen konnte. Mit einem 3:1 in Finsing und einem 5:2 gegen Pfaffenhofen ging es in die Winter- und spätere Corona-Pause. In dieser Zeit wurde das Team mit zehn Neuzugängen runderneuert, einige mit Erfahrung aus der Landes- bis hinauf zur Regionalliga. Zum Re-Start gab es ein 2:2 bei Eichstätt 2. Es folgten ein 4:0- und 4:1-Sieg gegen den SV Sulzemoos und die SpVgg Feldmoching. Dem FC Moosinning trotzte man kürzlich ein 1:1-Unentschieden ab. Lediglich dem Tabellenzweiten FC Schwaig musste sich die Truppe von Fabian Herrmann mit 5:1 beugen. Dies war bis dato auch die einzige Niederlage von Neu-Trainer Herrmann, der offensichtlich großen Anteil am Schwabinger Aufschwung hat. Die Zebras sind also gewarnt. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr!
 
Beim morgigen Heimspiel unserer 2. Mannschaft in der A-Klasse Gr. 5 gastiert die dritte Mannschaft vom ST Scheyern mit ihrem Trainer Florian Huber. Wiedergutmachung ist für die Zebras angesagt, nach dem verpatzten Spiel vergangene Woche in Massenhausen. Das Hinspiel endete 4:1 für die Zebras. Das Spiel beginnt um 13:00 Uhr. 
 
Nach dem 4:2-Sieg gegen die Reserve des SC Massenhausen empfängt unsere dritte Mannschaft am Sonntag um 13:00 Uhr den FC Moosburg III. 
 
Unsere 1. Damen empfangen ebenfalls am Sonntag um 15:00 Uhr den SV 1880 München. Bei den 2. Damen gastiert um 12:00 Uhr der SV Karlskron.  
 
Damen: 1. Damen ziehen ins Halbfinale des Bezirkspokals ein
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 7. Oktober 2020
Der Tabellenzweite der Frauen-Bezirksliga 02 traf im Viertelfinale des Bezirkspokals auf den A-Klassisten SG Hohenlinden/Forstern. Die Damen dominierten von Anfang an die Partie in Hohenlinden mit einer sehr hohen Ballbesitzquote, doch vor dem Strafraum war oftmals bereits Schluss, da die Echingerinnen den entscheidenen Ball in die Spitze nicht anbringen konnten. Der Gastgeber machte es in seiner Abwehrreihe geschickt und hatte immer wieder einen Fuß dazwischen. Trainer Jan Strehlow war von der ersten Halbzeit seiner Mädels nicht zufrieden, machten sie das Spiel in manchen Phasen zu langsam, anstatt schnellen Fußball zu spielen. Nach der Pause machten die TSV-Damen mit mehreren Abschlüssen auf das gegnerische Tor noch mehr Druck. Obwohl das Spielgeschehen im Verlgeich zur ersten Hälfte deutlich hektischer wurde, machte Kelly Scholz in der 74. Minute das erlösende 1:0 für den TSV. Somit zogen die Damen ins Halbfinale des Bezirkspokals gegen den Turnbund München ein. Am lommenden Sonntag steht allerdings die nächste Partie in der Bezirklsiga gegen den SV 1880 München auf dem Programm.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 322