TSV Eching e.V.  
Startseite
Sonntag, 25. August 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Drei Heimspiele
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Freitag, 16. August 2019

Den Start macht unsere Zwoate am Samstag um 13 Uhr. Nach dem Derby-Wahnsinn vergangene Woche in Dietersheim ist die Reserve des TSV Allershausen zu Gast.

Im Anschluss um 15 Uhr begrüßt die Erste den FSV Pfaffenhofen im Willi-Widhopf-Stadion. Die Lösch-Truppe will weiterhin ungeschlagen bleiben und gegen die Pfaffenhofener drei Zähler einfahren, um in der Spitzentruppe der Bezirksliga Nord zu bleiben.

Am Sonntag empfängt unsere Dritte in ihrem ersten Heimspiel um 13 Uhr Vatanspor Freising II. Die Freisinger meldeten ihre 2. Mannschaft ebenfalls in dieser Saison neu im Spielbetrieb an. Auf gehts!

1. Herrenmannschaft - Bezirksliga Nord
TSV Eching - FSV Pfaffenhofen
Samstag, 17.08.2019 um 15:00 Uhr

2. Herrenmannschaft - A-Klasse Gruppe 5
TSV Eching II - TSV Allershausen II
Samstag, 17.08.2019 um 13:00 Uhr 

3. Herrenmannschaft - C-Klasse Gruppe 4
TSV Eching III - Vatanspor Freising II
Sonntag, 18.08.2019 um 13:00 Uhr

 
Derby-Wahnsinn in Dietersheim
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 12. August 2019

Die Zwoate startet überragend in die neue Saison und besiegt den Nachbarn und Titelaspiranten SV Dietersheim mit 3:4. Nach einem 2:0-Rückstand drehten Manuel Goronzi (2), Manuel Joos und Benjamin Sivic die Partie zugunsten der Zebras.

Die Heimherren dominierten die erste Halbzeit, verpassten jedoch die vorzeitige Entscheidung. Manuel Goronzi machte kurz vor der Halbzeit den wichtigen 2:1-Anschlusstreffer für den TSV. In der zweiten Spielhälfte waren die Zebras das spielbestimmende Team und erarbeiteten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Wiederum Manuel Goronzi und Manuel Joos schossen die 2:3-Führung heraus, ehe Dietersheim nochmals ausgleichen konnte. Benjamin Sivic machte acht Minuten vor Schluss den vielumjubelten Siegtreffer für die Zebras. So kann es weitergehen!

Auch die Dritte war in Dietersheim zu Gast. Gegen die SVD-Amas mussten sich die Jungs von Flo Erhard allerdings mit 2:0 geschlagen geben. Trotz der Niederlage zeigte die Mannschaft eine gute Leistung und erarbeitete sich einige Chancen, die allerdings ungenutzt blieben.  

 
Erste nach Sieg in Finsing Tabellenführer
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 12. August 2019
Ante Basic erzielte bereits seinen dritten Doppelpack in dieser Saison. Foto: Christian Riedel

Der TSV Eching grüßt von der Tabellenspitze der Bezirksliga Nord. Den Sprung auf den ersten Platz haben die Zebras ihrem 3:0-Erfolg beim FC Finsing zu verdanken. Der gelang trotz einer schwächeren Leistung. Die Echinger nutzten somit die Möglichkeit, ihre perfekte Auswärtsbilanz auf drei Siege in drei Spielen auszubauen. Der Sommerneuzugang Timo Schaffhauser stand erstmals in der Startelf, nachdem er am vergangenen Wochenende als Einwechselspieler sein Comeback nach einer Verletzung gegeben hatte.

Den ersten großen Auftritt hatte ein anderer: Ante Basic verwandelte in der dritten Minute einen Foulelfmeter zum 0:1. „Es war kein Foul. Der Elfer war ein Geschenk“, gab TSV-Trainer Gerhard Lösch zu. Der Führungstreffer sorgte dafür, dass die Gastgeben bei den hohen Temperaturen investieren müssen. Das taten sie aber nicht. „Die Finsinger sind mit einer defensiven Taktik ins Spiel gegangen und haben uns auch nach dem Tor das Feld überlassen“, sagte Lösch.

Die Zebras hatten den Ball doppelt so lange wie der Gegner in den eigenen Reihen, liefen aber immer wieder auf die Finsinger Abwehr auf. „Wir haben oft den Pass in die Spitze gespielt, obwohl es keine Räume gab. Das haben wir nicht gut gemacht, deswegen wurde es in der Halbzeitpause auch etwas lauter“, sagte Lösch. Und dies, obwohl Ante Basic in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen weiteren fragwürdigen Foulelfmeter verwandelte und die Weichen auf Sieg stellte. Für Basic war es der sechste Saisontreffer im vierten Einsatz und der dritte Doppelpack in Folge.

Löschs Halbzeitansprache zeigte Wirkung: „In der zweiten Halbzeit waren wir besser.“ Die Echinger standen besser und entwickelten mehr Zug nach vorne. Im Sturm übernahm Maxi Andrade den Part von Alex Beer. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Andrade das 3:0 (63.) und damit den Endstand. „Das war nicht gut heute. Wenn dann trotzdem drei Punkte und die Tabellenführung rausspringen, bin ich zufrieden. Wir haben aber noch viel Luft nach oben“, sagte Lösch nach dem vierten Saisonsieg.

Quelle: Freisinger Tagblatt
Autor: Moritz Stalter


 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 211