TSV Eching e.V.  
Startseite
Dienstag, 23. April 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Hochverdienter Sieg gegen Manching zum Abschluss
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Dienstag, 27. November 2018

Der TSV Eching hat sich mit einem 2:0-Erfolg gegen den SV Manching in die Winterpause verabschiedet. Am Ende wurde es aufregend, der Sieg der Echinger war aber hochverdient.

„Die drei Punkte waren sehr wichtig, denn mit hinten haben wir nun nichts mehr zu tun“, sagt TSV-Trainer Lösch.

Die Echinger waren in den ersten Minuten dominant, weil sie den Gegner mit einem aggressiven Pressing vor Probleme stellten. „Wir haben so gespielt, wie wir es uns vorgenommen haben“, sagte Lösch. Sein einziger Kritikpunkt: „Wir haben einen enormen Aufwand betrieben, uns dafür aber nicht in Form von Toren belohnt.“

Sein Team hätte dennoch in Rückstand geraten können, wenn Manching seine einzige gute Möglichkeit in der ersten Halbzeit genutzt hätte (10.).

Die Zebras waren aber überlegen und dem Führungstor in der Folge deutlich näher. Zweimal traf der TSV das Gestänge des Manchinger Tores, über die Linie wollte der Ball aber nicht. Und als der Ball dann im Tor lag, zählte es wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Maxi Ceballos nicht. „Ante Basic stand passiv im Abseits, Maxi aber sicher nicht. Meiner Meinung hätte sein Tor deshalb zählen müssen“, sagte Lösch. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, ehe Manuel Joos nach dem dritten Pfostenschuss der Echinger zum 1:0 abstaubte.

Auch in der zweiten Halbzeit war Eching besser. Die Zebras versäumten es aber, den zweiten Treffer nachzulegen. In der 80. Minute kamen sie dem 2:0 nahe, als Thomas Niggl freistehend vor Manchings Torhüter Thomas Obermeier den Pfosten traf. Den Abpraller hätte Maxi Ceballos einschieben können, er wollte sich den Ball aber perfekt zurechtlegen, verlor ihn und foulte dann seinen Gegenspieler. SVM-Torhüter Obermeier brannten nach dem keineswegs groben Foul die Sicherungen durch, er rannte aus seinem Tor und checkte den nicht damit rechnenden Ceballos um. Der Schiedsrichter hatte keine andere Wahl, als Obermeier die Rote Karte zu zeigen.

Aufgrund der längeren Unterbrechung wurde lange nachgespielt. In der siebten Minute der Nachspielzeit schloss Ante Basic einen Alleingang zum 2:0-Endstand ab, direkt danach war Schluss. „Das war ein verdienter Sieg. Wir haben es wirklich gut gemacht und jetzt 30 Punkte. Damit kann ich gut leben“, sagte TSV-Trainer Lösch nach der Partie.

Autor: Moritz Stalter
Quelle: Freisinger Tagblatt

 
Nachholpartie gegen Manching
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Donnerstag, 22. November 2018
Am Samstag empfangen die Zebras den Tabellenvierten SV Manching. Es gilt nochmal alle Kräfte zu mobilisieren um die wichtigen drei Punkte einzufahren. Anstoß ist um 14 Uhr. 
 
Erste Mannschaft - Bezirksliga Nord
TSV Eching - SV Manching 
Samstag, 24.11.2018 14:00 Uhr 
 
Damen sind ungeschlagener Herbstmeister
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Donnerstag, 22. November 2018

Rekordhinrunde mit Herbstmeisterschaft gekrönt! Mit voller Konzentration gingen die Damen beim letzten Heimspiel gegen den MTV Ingolstadt zu Werke. Mit einem Punkt wäre die Herbstmeisterschaft gegen den Tabellensechsten geschafft. Natürlich wollte das Team von Jan Strehlow und Felix Chowanietz den letzten Dreier im Jahr 2018 einfahren, aber das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Viele Chancen wurden leichtfertig vertan oder besser platzierte Spielerinnen nicht mit dem notwendigen Anspiel gesichtet. So blieb es letztendlich bei einem 0:0-Unentschieden. Die Vorrunde wurde damit sehr erfolgreich mit sechs Siegen und zwei Unentschieden bei 26:6 Toren beendet. Die Echingerinnen haben derzeit fünf Punkte Vorsprung auf ihre ärgsten Verfolgerinnen.

Die Vorstandschaft des TSV Eching gratuliert dem Team für eine überragende Hinrunde und drückt natürlich die Daumen, dass die Mannschaft so lange wie möglich den Platz an der Sonne genießt.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 40 von 197