TSV Eching e.V.  
Startseite
Donnerstag, 2. April 2020
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Dritte: Zebras kassieren Ausgleich in der 88. Minute
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 4. November 2019
Leider konnte sich die 3. Mannschaft am gestrigen Sonntag nicht belohnen. Zwei Minuten vor Schluss fingen sich die Zebras den 2:2-Ausgleich gegen den SV Langenbach II ein. Daniel Mößner brachte die Echinger zweimal in Führung. Sein zweites Tor war dabei eins der Marke Traumtor: Ein schöner Weitschuss aus ca. 20 Metern direkt in den Winkel. Die Mannschaft von Flo Erhard befindet sich aber trotzdem weiter auf einem guten Weg und liegt derzeit einen Punkt hinter dem zweiten Tabellenplatz.
 
Zwoate: Arbeitssieg zum Abschluss der Hinrunde
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 4. November 2019

Der TSV Eching II schloss die Hinrunde mit einem Kampfsieg gegen den SV Vötting II ab. Zu Beginn sah es für die Zebras jedoch alles andere als gut aus: Bereits nach drei Minuten lag man 0:1 zurück. Nach einer Standard-Situation trafen die Heimherren noch vor der Pause zum Ausgleich. Beim 2:1-Siegtreffer profitierten sie dann von einem individuellen Fehler der Vöttinger. Unterm Strich war der achte Saisonsieg der Echinger seiner Entstehung zwar ein wenig glücklich, aber doch verdient. 

Tore: 0:1 Peter Erber (3.), 1:1 Alexander Fischer (17.), 2:1 Marcel Kropp (77.) 

 
Erste: Zebras patzen bei Alte Haide
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 4. November 2019

Der TSV Eching hatte sich den FC Alte Haide zurechtgelegt und mit 1:0 geführt. Dann riss der Faden. Das Resultat ist eine 2:4-Niederlage gewesen. Nach dem 4:4-im Hinspiel kassierten die Zebras gegen die Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel zum zweiten Mal in dieser Saison vier Tore.

Die Echinger starteten konzentriert. „Die ersten 25 Minuten waren richtig gut“, sagte TSV-Trainer Gerhard Lösch. In diese Phase traf Alex Beer zum 1:0 (20. Minute). Danach kam Timo Schaffhauser zweimal alleine vor dem Tor der Münchner zum Abschluss, er brachte den Ball aber nicht darin unter. Für Lösch waren es zwei „Megachancen“.

In der 26. Minute kam ein Haide-Spieler im Echinger Strafraum nach einem Zweikampf mit Maxi Völke und Torhüter Alex Strecker zu Fall. Max Rabe verwandelte den Foulelfmeter. Danach kippte die Partie. „Erst einmal war es meiner Meinung nach kein Elfer. Es war der Knackpunkt. In den 20 Minuten danach haben wir das Spiel verloren“, so Lösch. Daniel Neumeier per Alleingang (38.) und Philipp Kahl nach einer schönen Flanke (42.) schossen die Tore zwei und drei für Alte Haide. „Auf einmal steht es 1:3 und du fragst dich, wie das passieren konnte“, sagte Lösch.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste offensiver, oder wie es Lösch ausdrückte: „Mit offenem Visier.“ Allerdings tat sich seine Mannschaft auf dem kleinen Kunstrasenplatz schwer. Der Gegner konterte mit der Führung im Rücken und baute den Vorsprung durch Roman Gertsmanns Elfmetertor aus (76.). Beer gelang zwar zwei Minuten später der Anschlusstreffer, für mehr als das 2:4 reichte es aber nicht. „Die Niederlage ist ärgerlich. Andererseits haben wir in dieser Saison schon öfter Spiele in 20 Minuten gewonnen. Heute haben wir es eben einmal verloren“, resümierte Lösch nach der dritten Saisonniederlage.  

Autor: Moritz Stalter
Quelle: Freisinger Tagblatt 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 287