TSV Eching e.V.  
Startseite
Mittwoch, 8. Juli 2020
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Zwoate: 2. Mannschaft überwintert auf Platz zwei
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 20. November 2019

Lange sah es in Allershausen so aus, als könne der heimischen Zweitvertretung ein Achtungserfolg gelingen. Der abstiegsbedrohte TSV lag zur Pause in Führung. In der zweiten Hälfte erzielten die Echinger, die zuletzt sieben Spiele ungeschlagen geblieben waren, erst in der 82. Minute in Person von Marcel Kropp den Ausgleich. Trotz eines Platzverweises für die Gäste (86.) legten diese in der Nachspielzeit noch die Tore zum 4:2-Sieg nach. Durch den Erfolg verdrängte Eching II den FC Hettenshausen und überwintert nun auf einem tollen zweiten Tabellenplatz. Klasse Jungs!

Tore: 1:0 Martin Raith (5.), 1:1/2:4 Daniel Amannsberger (36./90.+3), 2:1 Jan Wilde (39.), 2:2 Marcel Kropp (82.), 2:3 Maximilian Blomeyer (89.).

 
Erste: Spitzenspiel in Dornach nichts für schwache Nerven
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 20. November 2019

Fußballtrainer sind in der Regel nicht glücklich, wenn ihre Mannschaft vier Gegentore kassiert. Erst recht nicht, wenn es bei vier selbst erzielten Toren nicht zu drei Punkten reicht.

Beim 4:4-Remis des TSV Eching beim SV Dornach ist das anders gewesen. „Es war ein geiles Offensivspiel“, sagte Gästetrainer Gerhard Lösch.

Eching reiste als Tabellenführer nach Dornach und hatte die beste Offensive der Liga im Gepäck. Dornach, das mit sechs Punkten Rückstand auf die Spitze und einem Spiel weniger in die Partie ging, hat vorne ebenfalls einiges zu bieten. Ein Spektakel war die Folge. „Beide Mannschaften haben offensiv gedacht und nach vorne auf einem sehr hohen Niveau gespielt,“ analysierte Lösch.

Umso ärgerlicher war es für die Gäste, wie sie in Rückstand gerieten. Nach einem Ball in den Fünfmeterraum setzte sich Markus Buck durch und brachte die Dornen in Führung (9. Minute). Für Lösch war Bucks Aktion nicht astrein. „Er hat unseren Torhüter Alex Strecker angegangen. Und über Abseits kann man auch diskutieren“, so der Trainer. Das Schiedsrichtergespann diskutierte zwar, gab den Treffer aber.

Auch beim 0:2 von Manuel Ring in der 13. Minute sah der Zebras-Coach einen Regelverstoß. „Ring stand deutlich im Abseits“, so Löschs Ansicht. „Da machst du es eigentlich gut, liegst aber 0:2 hinten und fragst dich warum.“ Die Reaktion der Echinger war stark. Timo Schaffhauser stellte mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten auf 2:2. Beim ersten Treffer schloss der 30-Jährige nach einem Pass von Thomas Niggl trocken ab (21.), dem Ausgleichstor ging ein Angriff über die rechte Seite inklusive punktgenauer Flanke von Phil Schuler voraus (26.). In der 39. Minute verwertete Christian Niederstrasser eine scharfe Flanke von der linken Seite zum 3:2 für die Gäste. Das zwischenzeitliche Comeback war perfekt. „Respekt an die Jungs, wie sie sich zurückgekämpft haben. Von der 25. Minute bis zur Halbzeitpause haben wir extrem gut Fußball gespielt“, sagte Lösch.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Dornacher, warum sie ebenfalls zu den besten Teams der Liga gehören. Manuel Ring in der 47. Minute und Felix Partenfelder vier Minuten drehten das Spiel. „Vor allem den vierten Treffer haben sie mit mehreren Direktpässen stark rausgespielt“, sagte Lösch. Eching gab sich nicht geschlagen und glich in der 62. Minute durch einen von Ante Basic verwandelten Handelfmeter zum 4:4 aus. Dabei blieb es, weil Maxi Ceballos eine große Chance auf das 5:4 verstreichen ließ und die Echinger ihre Überzahl ab der 82. Minute nach einer Gelb-Roten Karte gegen Daniel Mosig (wiederholtes Foulspiel) nicht nutzten. „Es war ein gerechtes Ergebnis, auch wenn wir für unsere Tore mehr tun mussten“, sagte Lösch. Zu sehr gestresst hat ihn das ereignisreiche Spiel nicht. „Ich habe noch Puls.“

Autor: Moritz Stalter
Quelle: Freisinger Tagblatt 

 

 
Schweres Auswärtsspiel in Dornach
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Freitag, 15. November 2019

Im letzten Auswärtsspiel muss die Erste am Samstag nach Dornach. Durch den Spielausfall letzte Woche fehlt dem Team unter Umständen die Spielpraxis. Trotzdem sei man hochmotiviert weiterhin die Tabellenführung zu behalten.
Die Zwoate spielt auswärts bei der Reserve des TSV Allershausen. Will man die Abstände zu den beiden führenden Mannschaften aus Unterbruck und Hettenshausen nicht vergrößern, muss das Spiel zwingend gewonnen werden. Dafür bedarf es aber einer Leistungssteigerung gegenüber dem Remis letzte Woche gegen Dietersheim. Das gleiche gilt für die Dritte, die vergangene Woche eine unerwartet hohe Niederlage hinnehmen musste. Nächster Gegner am Sonntag ist Vatanspor Freising II. Anpfiff ist um 12:00 Uhr in der Savoyer Au.
Die Damen empfangen am Sonntag im letzten Heimspiel den SV Untermenzing. Die Zebras erwartet ein offener Schlagabtausch. Verzichten muss das Team leider bis auf weiteres auf Kapitänin Julia Heckmair, die sich im Training einen Kreuzbandriss zuzog. Kopf hoch Julia, alles Gute! Werde bald wieder fit! Die Damen U21 spielt am Samstag um 17:00 Uhr in Karlskron.

 

1. Herren - Bezirksliga Nord
SV Dornach - TSV Eching
Samstag, 16.11.2019 um 14:30 Uhr 

2. Herren - A-Klasse Gruppe 5
TSV Allershausen II - TSV Eching II 
Samstag, 16.11.2019 um 12:30 Uhr  

3. Herren - C-Klasse Gruppe 4
Vatanspor Freising II - TSV Eching III 
Sonntag, 17.11.2019 um 12:00 Uhr 

1. Damen - Bezirksliga Frauen 02
TSV Eching - SV Untermenzing 
Sonntag, 17.11.2019 um 14:00 Uhr 

Damen U21 - Freizeitliga 
SV Karlskron - TSV Eching U21
Samstag, 16.11.2019 um 17:00 Uhr  

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 295