TSV Eching e.V.  
Startseite
Dienstag, 23. April 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Erste startet mit der Vorbereitung und mit drei neuen Spielern
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Sonntag, 3. Februar 2019
Mit dem Trainingsbeginn am 04. Februar fiebern wir gespannt der zweiten Saisonhälfte in der Bezirksliga Nord entgegen. Auf die Jungs wartet eine interessante Vorbereitung mit vielen spannenden Testspielen. Vom 28. Februar bis 3. März. gehts wieder ins Trainingslager nach Naturns in Südtirol. Erstmals sind ebenso vier U19 Spieler in der Vorbereitungsphase dabei.

Der Schlussendspurt auf die Rückrunde startet auch mit drei neuen Spielern: Für die Viererkette kommen mit Christian Niederstrasser (VfB Hallbergmoos) und Marvin Frehe (pausierte zuletzt, davor war er unter anderem bei den SF Aying) zwei erfahrene Kicker. Die beiden sollen die Lücke von Daniel Steinacher schließen, der erstmal eine Fußballpause einlegen wird.

Alexander Sigl, der Dritte im Bunde ist ein Außenstürmer, der zuletzt für den TSV Waldkirchen (Landesliga Mitte) und davor für die Zweite Mannschaft des SV Heimstetten in der Bezirksliga und in der Kreisliga aufgelaufen war. Sigl ist ein Kandidat für den Platz von Nico Häcker, der für einige Monate ins Ausland zieht.

Der einzige „echte“ Abgang ist Michael Niggl, der zurück zu seinem ehemaligen Verein SC Grüne Heide Ismaning geht.

Wir wünschen unseren neuen Spielern einen guten Start und herzlich Willkommen bei den Zebras!

Vorbereitungsspiele:

TSV 1877 Ebersberg – TSV Eching
Samstag 9. Februar | 14:00 Uhr

SC Baldham-Vaterstetten – TSV Eching
Samstag 16. Februar | 14:00 Uhr

SV Neuperlach – TSV Eching
Sonntag 17. Februar | 14:00 Uhr

VfB Forstinning – TSV Eching
Donnerstag 21. Februar | 18:30 Uhr

FC Aschheim – TSV Eching
Sonntag 24. Februar | 13:00 Uhr

MTV Berg – TSV Eching
Freitag 8. März | 18:00 Uhr

weiter …
 
Spaß, Spiel und Spannung beim "Seven of All plus Girls"
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 30. Januar 2019

Wenn sich Rodler, Biathleten und Bobfahrer ein spannendes und sportliches Stelldichein geben, könnte es sich dabei um eine Winterolympiade handeln. Doch weit gefehlt: bei dem vordergründig so winterlich anmutenden Event handelte es sich um das seit Jahren in der Hallensaison fest etablierte interne Fußball-Vereinsturnier des TSV Eching. 

Das so genannte "Seven of All plus girls" am 26. Januar hatte einmal mehr viele Zuschauer auf die Ränge der Dreifachturnhalle an der Dietersheimer Straße gelockt. Und es galt sehr wohl der olympische Gedanke „Dabeisein ist alles." Mit von der Partie war auch ein guter, fairer Teamgeist, der angetreten war, um das „Wir-Gefühl" im Verein zu stärken. Und um eine zünftige Stärkung mit Speis und Trank kümmerte sich das Serviceteam der AH.

Am Start waren insgesamt acht alters- und klassendurchmischte Teams, die in zwei Vierergruppen nach dem bekannten Modus „Jeder gegen jeden" antreten mussten. Die kurzweiligen Partien wurden trefflich kommentiert von den versierten Hallensprechern Florian Schönigen und Alex Strecker. Nach der Vorrunde ergab sich dann folgender Zwischenstand: In der Gruppe A führten die SchanzenHüpfer auf Platz eins, gefolgt von 2. den Rodlern, 3. den Biathleten und 4. den SnowBordlern. Erster der Gruppe B waren die BobFahrer, auf den Plätzen zwei bis vier folgten die Après-Ski-ler, die Eisläufer und die FreeStyler. 

Mit Begeisterung bei der runden Sache zeigten sich auch die Bambinis, deren 10minütiges Einlagespiel das Publikum mit Begeisterung und viel Applaus für die Stars von morgen begleitete.
Dass insgesamt der Spaß nicht zu kurz kommt, ist bei dem im Jahr 2000 eingeführten Wettbewerb nicht zuletzt auch ein Verdienst vom „Hoffi" (bürgerlich Stefan Hoffmann), der sich als Namensgeber für die 7-of-all-Mannschaften einen legendären Ruf erworben hat. Und der kam-stellvertretend- zu einem positiven Fazit: „Es war wieder ein toller Spaß für Jung und Alt, harmonisch und lustig. Und vor allem: Es gab keinerlei Verletzungen."
Dafür aber Ergebnisse: Im kleinen wie im großen Finale gab es jeweils einen deutlichen 3:0 Erfolg. Den 1. Platz sicherten sich die SchanzenHüpfer gegen die BobFahrer (2. Sieger). Das Spiel um Platz Drei gewonnen haben die Après-Ski'ler gegen die Rodler.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden in verschiedenen Kategorien Pokale für die von einer Jury ermittelten jeweils beste Leistung überreicht: Ausgezeichnet wurden Jaqueline Eberling als beste Spielerin, Daniel Amansberger als bester Spieler, Florian Höltl als bester Torwart und Florian Goronzi als bester Jugendspieler.

Quelle: Echinger Echo
Autor: Ulrike Wilms
 

 
Hinweis auf Zeitschriftenwerber
Geschrieben von Rudolf Hauke   
Sonntag, 20. Januar 2019

Wir haben erfahren, dass in Eching Zeitschriftenwerber unterwegs sind, die darauf hinweisen, dass sie im Namen von Sportvereinen bzw. dem TSV Eching handeln. Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Aktionen vom Vorstand des TSV Eching nicht gewünscht und deshalb auch nicht autorisiert sind.

Der Vorstand des TSV Eching e.V. 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 25 - 28 von 197