TSV Eching e.V.  
Startseite
Mittwoch, 28. Juli 2021
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
1. Herren: Erste verliert Auftakt in Manching
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 26. Juli 2021

M. Stalter / Die Zebras patzten nach 20 Minuten zweimal und als sie wieder hinschnupperten, passten sie nicht auf und brachten sich so um ein besseres Ergebnis.

Die Echinger starteten gut in ihr erstes Ligaspiel seit neuneinhalb Monaten. „Wir hatten in zehn Minuten lang mehr vom Spiel“, sagte Trainer Michael Schütz. Das war wichtig für die Sicherheit, denn die neu formierte Mannschaft ist ein wackliges Gebilde. Deutlich wurde dies rund um die 20. Minute. Nach einem Ballverlust ließen sich die Zebras auskontern. Benedikt Vollnhals umkurvte Torhüter Alessandro Kestler und brachte Manching in Führung. Ehe sich die Gäste sammeln konnten, lag der Ball schon wieder im Tor – erneut nach einem Konter und zum zweiten Mal, weil die Abseitsfalle der Zebras nicht funktionierte: Rainer Meisinger hatte frei vor TSV-Keeper Kestler keine Mühe. „Da auf Abseits zu spielen, das geht einfach nicht. Wir hätten die Situationen sicher zu Ende verteidigen müssen“, so Schütz.

Die Gegentore wirkten. Eching brauchte Zeit, um sich von den beiden Tiefschlägen zu erholen. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Gäste wieder mutiger und offensiver. Manching verteidigte robust und brachte den Schiedsrichter durch die körperbetonte Spielweise gelegentlich in die Zwickmühle – laufen lassen oder Foul pfeifen. In der 37. Minute entschied der Unparteiische nach einem Rempler auf Freistoß zentral vor dem Manchinger Strafraum. TSV-Kapitän Florian Höltl legte sich den Ball zurecht, zirkelte ihn mit rechts um die Mauer und via Innenpfosten ins Tor. „Danach waren wir wieder besser im Spiel“, sagte Schütz.

Nach dem Seitenwechsel wollte die Echinger an die guten letzten Minuten vor der Pause anknüpfen. Dann passten sie nicht auf und Manching schlug eiskalt zu. Der SVM spielte sich auf links durch und flankte auf den langen Pfosten. Said Magomedov nahm den Ball volley mit der Innenseite und traf ins kurze Eck. Kestler war zum dritten Mal chancenlos. Mit dem 1:3 war die Partie aus Echinger Sicht entschieden. „Das Gegentor hat uns die Moral geraubt“, sagte Schütz. In der vergangenen Saison haben die Echinger Rückstände gedreht, in dieser Saison fehlt dieses Selbstverständnis noch, genau so die Durchschlagskraft in der Offensive. „Wir hatten eine junge Mannschaft auf dem Platz und brauchen noch Zeit“, so der TSV-Trainer. Mit Philippe Göbel und Maximilian Mayer standen zwei 18-Jährige in der Startelf. Matthew Atkinson (19) und Daniel Amannsberger (20) sind nur etwas älter.

Quelle: Freisinger Tagblatt 

 

 
Heisses Wochenende beim TSV
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Freitag, 23. Juli 2021

Am Samstag ist eine Menge los auf dem Sportgelände an der Dietersheimer Straße. Fast alle Jugendmannschaften von der F- bis zur A-Jugend sind im Einsatz. Los gehts um 9:00 Uhr mit unseren Jüngsten. Die F-Jugendteams spielen ein sogenanntes Funino-Festival (Drei-gegen-Drei-Modus auf Mini-Fußballtore). Danach spielen sowohl die E- und D-Junioren und die C- bis zur A-Jugend ein internes Seven-Of-All-Turnier, bestens bekannt vom legendären TSV-Hallenturnier im Winter. 

Für Verpflegung vor Ort ist bestens gesorgt. Die Einnahmen fließen komplett in die Jugendabteilung. 

Endlich gehts auch für die 1. Mannschaft wieder um Punkte in der Bezirksliga Nord. Das Team von Michael Schütz bestreitet die Auftaktpartie morgen um 17:00 Uhr beim SV Manching. Liebe Fans, unterstützt unsere junge Truppe bei ihrem ersten Punktspiel seit Okotober 2020. 

 

1. Mannschaft - Bezirksliga Nord
SV Manching - TSV Eching
Samstag, 24.07.2021 um 17:00 Uhr

2. Mannschaft - Testspiel
1. FC Kollbach II - TSV Eching II
Sonntag, 25.07.2021 um 12:30 Uhr

3. Mannschaft - Testspiel
TSV Eching III - TSV Allershausen II
Sonntag, 25.07.2021 um 15:00 Uhr

1. Damen - Testspiel
TSV Vilslern - TSV Eching 
Samstag, 24.07.2021 um 14:00 Uhr 

 

 

 
Große Trauer beim TSV Eching um Hans Wieser
Geschrieben von Winfried Klar   
Dienstag, 6. Juli 2021

Vor vier Jahren ist Hans Wieser an Krebs erkrankt und hat seitdem nach zahlreichen Krankenhausaufenthalten und Operationen mit Höhen und Tiefen dagegen angekämpft. Am 29. Juni hat er leider diesen Kampf verloren und ist mit 74 Jahren gestorben. Die Nachricht von seinem Tod hat die Mitglieder des TSV Eching stark betroffen und tiefe Trauer bei ihnen ausgelöst.

Hans Wieser gehörte dem TSV Eching über 40 Jahre an. In dieser Zeit hat er eine Vielzahl von Funktionen ausgeübt und sich für den Verein engagiert wie kaum ein anderer. In den 80er und 90er Jahren war er vor allem als Jugendtrainer tätig und konnte viele junge Spieler mit seiner umgänglichen Art für den Fußballsport begeistern. Unvergessen sind die vielen von ihm mitorganisierten Weihnachtsfeiern der Jugendmannschaften, bei denen er sich gern als Weihnachtsmann verkleidete und für jeden Jugendlichen ein passendes lustiges Gedicht vortrug. Bei den Hallen-Jugendturnieren war er nicht nur als Hallensprecher, sondern ebenfalls als Organisator beteiligt.

Aber auch der Herrenbereich lag ihm besonders am Herzen. Als man für die 1. Mannschaft einen Betreuer suchte, musste Hans Wieser nicht lange gefragt werden, er übernahm diese wichtige Aufgabe gerne. Besonders verantwortungsvoll war sie vor allem in der Zeit, als die 1. Mannschaft der Bayernliga – der damals dritthöchsten Liga – angehörte.

Bekannt und geschätzt wurde Hans Wieser in seiner über viele Jahre ausgeübten Funktion als Presse- und Stadionsprecher des TSV Eching. Seine große Leidenschaft für den TSV Eching drückte sich darin aus, als ihm einmal bei einem Spiel als Stadionsprecher die Ansage „rausrutschte“, dass die gegnerische Mannschaft durch einen „unberechtigten“ Elfmeter 1:0 in Führung gegangen sei. Er wurde zwar dafür vom Bayerischen Fußballverband (BFV) gerügt, hatte aber nur seinem Herzen „Luft“ gemacht und war bei den Echinger Zuschauern auf volles Verständnis gestoßen.

Der TSV Eching ist Hans Wieser, der 2017 zum Ehrenmitglied ernannt wurde, zu großem Dank verpflichtet. Er wird dem Verein sehr fehlen, und sein großes Engagement bleibt unvergessen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen auch an dieser Stelle seiner Familie unsere herzliche Anteilnahme aus.

 

Eine wortlose Verabschiedung findet am Donnerstag den 8.07.2021 um 10:00 Uhr in der Aussegnungshalle am Südfriedhof in 85386 Eching, Heidestrasse statt.

Bitte, wenn möglich einen Edding oder Filzstift mitbringen, es kann sich dann jeder der möchte, mit einem Spruch oder nur einer Unterschrift auf dem Sarg, von Hans verabschieden. Freie Klamottenwahl, muss nicht tiefschwarz sein. Hans seine Frohnatur war eher bunt.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 257