TSV Eching e.V.  
Startseite
Donnerstag, 23. November 2017
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
PDF Drucken

 

Als eines der größten kommunalen Versorgungsunternehmen versorgen die Stadtwerke München die Landeshauptstadt und ihre Region mit Energie (Strom , Ökostrom , Erdgas , Ökogas , Fernwärme) und Trinkwasser aus dem bayerischen Voralpenland.

Mit einem flächendeckenden U-Bahn-, Bus- und Tramnetz und dem Mietradsystem MVG Rad bietet die Verkehrstochter MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft) ein umfangreiches Angebot im öffentlichen Nahverkehr. Die SWM betreiben zudem 18 Hallen- und Freibäder. Gemeinsam mit ihrer Telekommunikationsunternehmen M-net erschließen die SWM München mit einem leistungsfähigen Glasfasernetz.

Die SWM gehen die Umsetzung der Energiewende ganzheitlich an: Sie verfolgen ehrgeizige Ziele im Strom- wie im Wärmebereich. Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen produzieren, wie ganz München verbraucht. Im Mai 2015 erreichten die SWM bereits ihr erstes wesentliches Klimaschutzziel: Ihre Anlagen speisen so viel Ökostrom ins Netz ein, wie alle Münchner Privathaushalte und die elektrischen Verkehrsmittel der MVG verbrauchen. Um die Energiewende auch im Wärmemarkt zu erreichen, haben die SWM die Fernwärme-Vision 2040 entwickelt: Bis 2040 soll München die erste deutsche Großstadt werden, in der Fernwärme zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, vor allem Geothermie, gewonnen wird.

Alleineigentümerin der SWM ist die Landeshauptstadt München. Die SWM gehören also den Münchner Bürgerinnen und Bürgern und sind ein elementarer Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge.

Die SWM beschäftigen über 8.000 Mitarbeiter und sind damit einer der größten Arbeitgeber Münchens.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadtwerke München .