TSV Eching e.V.  
Startseite arrow Herren
Samstag, 7. Dezember 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Herren - Saison 2019/2020 PDF Drucken

1. Mannschaft:

J. Scharnweber / Echinger Fußballfreunde erinnern sich gerne an die Rückrunde der abgelaufenen Saison: Über viele Wochen ging die Mannschaft von TSV-Trainer Gery Lösch stets als Sieger vom Platz und kletterte in der Tabelle immer weiter nach oben. Mit ein bisschen Glück und einem Ausrutscher des hartnäckigen Konkurrenten TSV Jetzendorf wäre sogar der Aufstieg drin gewesen. Doch kurz vor Saisonende handelten sich die „Zebras“ trotz einer dominant geführten Partie eine unglückliche Heimniederlage gegen den VfB Eichstätt II ein, während sich Jetzendorf keine Blöße mehr gab und seine Gegner regelrecht vom Platz fegte.

Trotz des verpassten Aufstiegs wurde das Saisonziel – eine Platzierung unter den ersten fünf Mannschaften – erreicht und so gab es an der Dietersheimer Straße doch noch einen versöhnlichen Saisonausklang.

Für die neue Spielzeit hat Trainer Gery Lösch das Ziel nun ein wenig höher gesteckt: „Ich möchte immer besser abschneiden als in der vorherigen Saison.“ Folglich müsste seine Mannschaft eine Platzierung unter den ersten vier Mannschaften erreichen. Dabei baut er auf eine enorme Stärke seines Teams: „Der Mannschaftsgeist ist bei uns absolut top.“ Nicht ohne Stolz verweist er darauf, dass Spieler in Eching gehalten werden konnten, obwohl sie Anfragen höherklassiger Vereine bekamen – ein Zeichen der sehr soliden Arbeitsweise von Trainer und Verein.

Für die neue Saison wünscht sich Lösch von den Echinger Fußballfreunden, dass weiterhin mehr Zuschauer den Weg zu den Heimspielen finden, um sein Team anzufeuern. „Meine Jungs werden in dieser Saison wirklich alles in die Waagschale werfen.“ Natürlich muss eine junge Mannschaft weiter wachsen und Erfahrungen sammeln: „Dazu gehören selbstverständlich auch Niederlagen und misslungene Partien“, so Lösch und bittet die Echinger Fans um Geduld und Nachsicht: „Denn wir sind als Mannschaft insgesamt auf einem sehr guten Weg.“

Als Hauptkonkurrenten um die vorderen Plätze in der Saison 2019/20 nennt der Echinger Trainer den FSV Pfaffenhofen, in dessen Kader sich zahlreiche Spieler mit Erfahrungen aus höherklassigen Ligen tummeln. Ebenso im Visier hat Gery Lösch den Landesliga-Absteiger vom FC Moosinning: „Sie konnten ihr Team zusammenhalten und haben sehr hohe individuelle Qualität im Kader.“

Zur neuen Saison wird es folgende Veränderungen im Kader des TSV geben: Mit Sebastian Mikuska konnte von der SG Eichenfeld-Freising ein weiterer Torhüter verpflichtet werden, dazu kommen die Defensivkräfte Thomas Ertl (ebenfalls Eichenfeld) und Maik Meissner (U19 SE Freising). Das Mittelfeld werden zukünftig Maximilian Völke (RW Oberföhring) und Timo Schaffhauser (TSV Grünwald) verstärken und für die Offensive konnte man Julien Santana-Mielke (RW Oberföhring),

Benjamin Sivic (SG Eichenfeld) und Alexander Beer vom FC Schwabing 56 gewinnen.

Den Verein ganz oder zeitweise verlassen Tugay Karabazar (zu SV Anzing), Alexander Sigl (SC Ichenhausen), Patrick Oltmanns (SV Ruderting), Tobias Gürtner (Sportstipendium in den USA) sowie Daniel Hahner und Henrik Schubert, die aufgrund anderweitiger Verpflichtungen erst zur Rückrunde wieder ins Geschehen eingreifen werden.

Mit Dennis Magro von der SG Eichenfeld wird das Trainerteam des TSV weiter vervollständigt. 

 

2. & 3. Mannschaft:

W. Klar / Da einerseits heuer kein Spieler der 2. Mannschaft den Verein verlassen hat, andererseits zahlreiche Echinger Jugendspieler altersbedingt in den Herrenbereich gewechselt haben, würde der Mannschaftskader für die 2. Mannschaft über 40 Spieler umfassen und bedeuten, dass ein Teil von ihnen nicht oder nur selten eingesetzt werden könnte. Das liegt aber weder im Interesse der Spieler noch des Vereins, der allen, die gern den Fußballsport ausüben möchten, dies auch ermöglichen will. Die Vereinsführung unter dem 1. Vorstand Rudi Hauke hat sich daher entschlossen, ab der Saison 2019/20 eine 3. Herrenmannschaft zu gründen und für den Spielbetrieb anzumelden. Mit dem Trainingsbeginn ab dem 8. Juli war für beide Teams die Sommerpause beendet. Zunächst haben alle Spieler der 2. und 3. Mannschaft gemeinsam trainiert. Ende Juli ist nach Planung von Abteilungsleiter Alex Strecker beabsichtigt, den Spielerkader auf die beiden Teams aufzuteilen und auch das Training zu trennen. Darüber hinaus sollen die ehemaligen Jugendspieler beider Mannschaften auch die Chance haben, sich weiter zu entwickeln und für „höhere“ Aufgaben zu qualifizieren.

Die 2. Mannschaft wird wie bisher von Trainer Marcus Heiß und seinem Co-Trainer Dominik Hiebl betreut.

Nachdem die 2. Mannschaft in den letzten 3 Jahren am Saisonende in der A-Klasse den 8. (2016/2017), den 7. (2017/2018) und zuletzt den 5. Platz (2018/2019) erreicht hatte, strebt man am Ende der Saison 2019/2020 einen Platz unter den ersten 4 Teams an. Es wird aber nicht leicht sein, dieses Ziel zu erreichen, denn man muss sich dabei gegen die als stark eingeschätzten Konkurrenten SV Dietersheim (Auftaktspiel am Sonntag, 11.08. um 15 Uhr in Dietersheim), SC Massenhausen und FCA Unterbruck durchsetzen. Spieler und Trainer sind optimistisch, dass die Mannschaft dies schaffen kann.

Mit der Gründung der 3. Mannschaft, die in der Freisinger C-Klasse 4 an den Start gehen wird, betritt man „Neuland“. Neuer Übungsleiter für dieses Team, das ebenfalls am Sonntag, dem 11.08. um 13 Uhr auswärts gegen Dietersheim II das erste Punktspiel bestreiten wird, ist Florian Erhard. Er steht vor der Aufgabe, in der nur noch kurzen Vorbereitungszeit die jungen Spieler an den Herrenbereich zu gewöhnen und mit ihnen eine neue möglichst effektive Mannschaft aufzubauen. Da alle Beteiligten hoch motiviert sind, ist man überzeugt, dass dieses Bestreben erfolgreich sein wird.