TSV Eching e.V.  
Startseite
Sonntag, 25. August 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Eching bleibt auch gegen Dornach weiter ungeschlagen PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 5. August 2019

Zweifacher Torschütze: Ante Basic sorgte am Samstag in der Partie gegen Dornach für die Entscheidung. Sein Doppelpack mitte der zweiten Halbzeit brachte den Dreier. Foto: Lehmann Die Landesliga-Fußballer des TSV Eching sind wieder mit sich im Reinen. Beim 3:1 gegen den SV Dornach haben sie nicht geglänzt, aber gewonnen.

„Ein Unentschieden wäre auch okay gewesen. Wir haben uns heute die Punkte zurückgeholt, die wir im letzten Heimspiel gegen den FC Alte Haide aus der Hand gegeben haben“, sagte Zebras-Trainer Gerhard Lösch. Nach dem 4:4-Remis gegen die Münchner und einer hergeschenkten 4:1-Führung hatte Lösch noch gekocht. 

Gegen die offensivstarken Dornacher wollten die Echinger mutig auftreten. Der Start verlief nach Maß: In der vierten Minute köpfte Tim Rebenschütz eine Flanke nach einer kurz ausgeführten Ecke ins Tor. 20 Minuten lang drängten die Zebras auf den zweiten Treffer. Was ihrem Spiel fehlte, war die Präzision beim finalen Pass. Dann wurden die Dornacher stärker. Der erste Warnschuss der Gäste war ein schneller Angriff, der mit einem Abseitstor endete.

Eine Kopie des aberkannten Treffers führte wenige Minuten später zum Ausgleich durch Dominik Goßner. „Nach einem Ballverlust im Zentrum haben die Dornacher schnell umgeschaltet. Goßner hat auf Manuel Ring gespielt, der zurück und dann hat es geklingelt“, schilderte Lösch das Gegentor. „Mit Goßner, Ring und Robert Rakaric haben sie vorne Qualität. Wenn es gefährlich wird, dann über sie. Ganz ausschalten kann man sie nicht“, so der TSV-Trainer weiter.

In der Halbzeitsprache forderte Lösch von seiner Mannschaft mehr Engagement: „Wir waren zu passiv. Ich habe den Jungs gesagt, dass wir aktiver auftreten müssen.“ Seine Mannschaft beherzigte dies. Die Echinger gingen aggressiver in die Zweikämpfe und gewannen mehr zweite Bälle. Im Passspiel vor dem gegnerischen Strafraum fehlte aber weiterhin die Genauigkeit. „In den vergangenen Spielen war das besser“, sagte Lösch. Ein Foul eines Dornachers im Strafraum brachte die Echinger auf die Siegerstraße, denn Ante Basic verwandelte den Elfmeter sicher (62.). Drei Minuten später legte der 25-Jährige das 3:1 nach: Tim Rebenschütz hatte einen Dornacher so unter Druck gesetzt, dass dessen Rückpass zum eigenen Torhüter zu kurz kam. Basic ging dazwischen, umkurvte Dornachs Schlussmann und schob zum 3:1-Endstand ein (65.).

„Es war nicht unser bestes Spiel. Defensiv haben wir es gut gemacht, im Spiel nach vorne können wir aber deutlich mehr“, bilanzierte Lösch. Seine Mannschaft steht nach vier Spielen bei zehn Punkten. „Der Saisonstart ist geglückt. Jetzt ist wieder alles in Ordnung“, so der TSV-Trainer weiter.

Autor: Moritz Stalter
Quelle: Freisinger Tagblatt

 
< zurück   weiter >