TSV Eching e.V.  
Startseite arrow Damen arrow News
Mittwoch, 27. Mai 2020
 
 
Sponsoren der Damen
 
     
News
Fast-Bayern-Treffer des Jahres: Anna Bergmosers Mega-Schuss schafft’s auf Rang zwei PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Dienstag, 28. Januar 2020

Am Ende war es eine reine Damenwahl, bei der Anna Bergmoser der ganz große Wurf nur hauchdünn verwehrt blieb: Bei der Abstimmung zum Bayern-Treffer des Jahres wurde die 27 Jahre alte Fußballerin des TSV Eching mit ihrem fulminanten Fernschuss ins Kreuzeck Zweite.

In den vergangenen Wochen konnten die Fußballfans auf der Internetseite sowie in der App des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) abstimmen – mit dem Ergebnis, dass letztlich zwei Frauen das Rennen um das allerschönste Tor unter sich ausmachten. Bergmoser bekam für ihren Mega-Knaller, den Bayern-Treffer des Monats November 2018, insgesamt 24,6 Prozent der Stimmen. Damit wurde sie unter 15 vorgeschlagenen Torschützen Vize-Champion hinter Gewinnerin Franziska Höllrigl vom FC Ruderting, die für ein Solo gegen fünf Gegenspielerinnen samt Treffer 27,9 Prozent abstaubte. Es fehlte also gar nicht viel, und die gesamte Echinger Mannschaft wäre in die BR-Kultsendung „Blickpunkt Sport“ eingeladen worden.

Anna Bergmoser hat zwar den großen Wurf verpasst, aber dennoch haben sie und die Fußballerinnen des TSV Eching viel erreicht. Die neue Abstimmungsoffensive zeigt, welchen Stellenwert der Frauenfußball bei dem Traditionsverein mittlerweile hat. Der Bayern-Treffer des Monats sowie der Fast-Bayern-Treffer des Jahres stellen Werbung für den Damenfußball dar – und es gibt ja noch immer einiges zu gewinnen: Dieses Jahr haben Anna Bergmoser und ihre Kolleginnen die Chance auf die erstmalige Meisterschaft in der Bezirksliga. Dafür gäbe es keine Einladung zu „Blickpunkt Sport“ – aber eine Riesen-Party mit Open End.

Autor: Nico Bauer
Quelle: Freisinger Tagblatt
 
Anna Bergmoser für Bayertreffer des Jahres nominiert PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Dienstag, 14. Januar 2020

Mit dem Gewinn des Bayerntreffers des Monats November in 2018, ist Anna Bergmoser, Spielerin unserer 1. Damen nun für den Bayerntreffer des Jahres 2019 vom Bayerischen Fußballverband nominiert. Stimmt noch bis 22. Januar jeden Tag ab. Annas Weitschusshammer aus rund 30 Metern ist das Tor Nummer 5 unter den 14 weiteren Nomnierungen. Wir wünschen Anna viel Glück und stimmt alle fleißig ab. 

Hier gehts zur Abstimmung.

 
Damen als Mannschaft des Jahres nominiert PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Donnerstag, 2. Januar 2020
Unsere Fußballfrauen sind bei der Sportlerwahl des Freisinger Tagblatts als Mannschaft des Jahres nominiert. Jede Woche (meist am Wochenende) befindet sich im Lokalsportteil ein Stimmzettel für die Wahl, der ausgeschnitten, ausgefüllt und an das Freisinger Tagblatt geschickt werden muss. Die Wahl läuft noch bis zum 26. Februar. Unsere Damen freuen sich über jede Stimme!
 
Damen: Zebras sichern sich den Herbstmeistertitel PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 20. November 2019

Die Fußballerinnen des TSV Eching spielen eine super Saison: Nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga sicherten sich die Mädels nun prompt den Herbstmeistertitel.

Und das Beste: Sie bezwangen am letzten Spieltag vor der Winterpause auch den SV Untermenzing klar mit 4:1 und sind damit weiter ungeschlagen.

Vom Anpfiff weg drückten die Echinger Frauen der Heimpartie gegen Untermenzing ihren Stempel auf und gingen dementsprechend verdient – nach einer ping-pong-artigen Szene im Strafraum – durch Lea Rebenschütz mit 1:0 in Führung (6.). Der TSV spielte den Gegner regelrecht an die Wand. Dabei hatten die Echingerinnen eine hohe Ballbesitzquote und unzählige Torchancen. Besonders heraus stach Rückkehrerin Vera Groszek, die nach ihrer Babypause wieder mitwirkte.

In der zweiten Hälfte mussten die Gastgeberinnen zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen (52.), aber davon ließen sich die Mädels nicht beirren und stellten im direkten Gegenzug auf 2:1 – Anna-Lena Beer war nach einem Abpraller zur Stelle (53.). Damit nicht genug: Nach einem schönen Spielzug erzielte Laura Priselac das 3:1 (62.), bevor Lea Rebenschütz nach einem wunderbaren Zuspiel der – diesmal torlosen – Goalgetterin Kelly Scholz in der 78. Minute für das 4:1 sorgte.

„Diese Hinrunde hat meine Erwartungen übertroffen. Es ist mega, welche Leidenschaft die Mädels auf das Feld bringen und wie stark auch der Zusammenhalt innerhalb des Vereins ist“, freute sich Trainer Jan Strehlow, der eine spielerisch hervorragende Partie seiner Mädels gesehen hatte. Nun soll die Winterpause vor allem zur Regeneration genutzt werden. Dabei soll erst mal der Druck rausgenommen werden. Das Ziel ist klar: In der Rückrunde wollen die Echinger Fußballerinnen, die nun Zeit haben, ihre Verletzungen auszukurieren, an die erfolgreiche erste Halbserie anknüpfen.

Autor: Franziska Kugler
Quelle: Freisinger Tagblatt 

 
Damen: Zebra-Mädels kurz vor Herbstmeisterschaft PDF Drucken
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Mittwoch, 13. November 2019

Sie sind nicht zu stoppen: Die Fußballerinnen des TSV Eching setzten sich auch beim Schlusslicht Röhrmoos mit 5:0 durch und stehen damit weiter ungeschlagen an der Spitze der Bezirksliga.

Die Gäste fanden in den ersten Minuten etwas schwer in die Partie, wurden jedoch von Minute zu Minute stärker. Somit war der Führungstreffer nach einem durchgesteckten Ball auf Torschützin Lea Rebenschütz (16.) durchaus verdient. Noch vor der Halbzeit konnten die nun klar überlegenen Zebras-Mädels mit einem Sonntagsschuss von Anna Bergmoser direkt ins Kreuzeck (30.) und durch einen von Lea Rebenschütz verwerteten Abpraller (44.) auf ein komfortables 3:0 erhöhen.

In der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen mitgereisten Zuschauer dann ein Spiel auf ein Tor. Die Gastgeberinnen aus Röhrmoos schafften es kein einziges Mal gefährlich vor das Echinger Gehäuse. Die TSV-Frauen nutzten einen Torwartfehler zum 4:0 durch Anna-Lena Beer (50.), die in der gesamten Partie jedem Ball nachging und sich mit diesem Treffer für ihre Leistung belohnte. Zum Schluss netzte noch Goalgetterin Kelly Scholz nach einem wunderschönen Spielzug zum 5:0 ein (71.).

„Der Auftritt hat mir gut gefallen. Die Mädels haben ihre Aufgaben sehr gut gelöst“, freute sich Trainer Jan Strehlow. Die Echingerinnen wollen nun weiterhin Gas geben und natürlich als Herbstmeister überwintern. Dafür muss der TSV Eching im Heimspiel am kommenden Sonntag um 14 Uhr gegen den SV Untermenzing nachlegen. Da erwartet Strehlow aber „eine ähnlich harte Nummer wie vor einer Woche beim 2:2 im Spitzenspiel gegen Pöcking“.

Autor: Franziska Kugler
Quelle: Freisinger Tagblatt

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 43