TSV Eching e.V.  
Startseite
Freitag, 24. Mai 2019
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
Endlich am Ziel - Damen sichern sich die Meisterschaft
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 20. Mai 2019

Seit gestern, 19:00 Uhr ist es amtlich: Unsere Damen sichern sich zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga Donau/Isar. Nach der Niederlage des FC Langengeisling am gestrigen Sonntag gegen den SC Kirchasch und dem 6:1-Sieg der Zebras über den FC Schwaig, ist den Damen Platz eins nicht mehr zu nehmen. Was für eine Saison. Bezirksliga - wir kommen. Gratulation an das Meisterteam!

 

 
Zwoate verliert deutlich in Vötting
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 20. Mai 2019

SV Vötting II – TSV Eching II 4:0 (0:0)

Klare Sache im Duell der beiden stärksten Reserven in der A-Klasse 6. Die Vöttinger belohnten sich jedoch erst in den zweiten 45 Minuten für ihre Überlegenheit. „Der Sieg geht mehr als in Ordnung!“, sagte SVV-Trainer Sigi Busch nach der Partie. „Wir haben mehrere Hochkaräter liegengelassen und hätten das Ergebnis sogar noch deutlicher gestalten können.“

Tore: 1:0 Anton Hirschfeld (62.), 2:0 Andreas Fretz (74.), 3:0 Peter Hirsch (82.), 4:0 Jonas Walczyk (88.).

Quelle: Freisinger Tagblatt 

 
Die Luft war raus - Erste beendet Saison auf Platz fünf
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Montag, 20. Mai 2019

Der TSV Eching ist am letzten Spieltag durch eine 2:3-Niederlage beim SV Sulzemoos vom dritten auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht. Auf ihre Leistung im Jahr 2019 dürfen die Zebras trotz der zweiten Nullrunde in Folge stolz sein. „Wir wollten einen guten Abschluss und in Sulzemoos gewinnen. Die Luft war aber raus“, sagte TSV-Coach Gerhard Lösch.

Im Tor stand Christian Mayer für Alexander Strecker, der in der Rückrunde mit Schmerzen spielte und eine Auszeit bekam. In der ersten Halbzeit fanden die Echinger nicht zu ihrem Spiel, mit dem sie 25 von 27 möglichen Punkten aus den ersten neun Partien nach der Winterpause geholt hatten, bevor es am vergangenen Spieltag gegen den VfB Eichstätt II (0:1) die erste Pleite gab. Sulzemoos war besser und ging durch Tore von Maximilian Rothfuss (34.) und Lukas Schmitt (41.) in Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker – und Maxi Ceballos zeigte in der 48. Minute, warum er zu den besten Stürmern der Liga gehört: Er nahm den Ball an der Strafraumgrenze an und schoss mit dem zweiten Kontakt flach ins rechte Eck. In Minute 68 egalisierte Marcel Gessler mit einem 20-Meter-Schuss, der von der Unterkante der Latte ins Tor sprang, zum 2:2. Für den letzten Höhepunkt der Partie sorgte allerdings SVS-Torhüter Markus Eisgruber: Er traf per Foulelfmeter in den rechten Winkel zum Sieg (89.).

Auch wenn die Echinger auf den fünften Tabellenplatz zurückfielen, war Lösch nicht unzufrieden: „Wir haben ein starkes letztes Saisondrittel gespielt. Darauf wollen wir in der neuen Runde aufbauen“, sagte der TSV-Trainer. 

Autor: Moritz Stalter
Quelle: Freisinger Tagblatt

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 216