TSV Eching e.V.  
Startseite
Mittwoch, 19. Januar 2022
 
 
Kiesunion


Techniker Krankenkasse
TSV Exclusiv 2021
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Dienstag, 28. Dezember 2021
Trotz Corona ist beim TSV Eching im Jahr 2021 einiges passiert.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Unterstützer*innen und Sponsor*innen, die die TSV Exclusiv, unser Vereinsmagazin wieder möglich gemacht haben.
Viel Spaß beim Lesen! Hier gehts zur TSV Exclusiv 2021.
 
TSV Eching trennt sich von Coach Michael Schütz
Geschrieben von Anna-Lena Beer   
Donnerstag, 23. Dezember 2021
Die sportliche Situation hat den Ausschlag gegeben, dass der TSV Eching und Coach der 1. Herren, Michael Schütz, vorzeitig getrennte Wege gehen. Derzeit überwintert das Team auf dem letzten Tabellenplatz in der BZL Nord. Beide Seiten waren sich in mehreren Gesprächen einig, dass es einen neuen Impuls braucht, um den Nichtabstieg zu schaffen. Dabei ist der Verein mit Schütz im Guten auseinandergegangen.

Wir befinden uns derzeit in Gesprächen für eine Nachfolge und prüfen mehrere Optionen.

Wir wünschen Michi alles Gute und viel Glück für die Zukunft!
 
Tiefe Trauer um Willi Frömel - den Ehrenvorsitzenden des TSV Eching
Geschrieben von Winfried Klar   
Montag, 20. Dezember 2021

Mit tiefer Trauer haben die Mitglieder des TSV Eching die Nachricht erhalten, dass ihr langjähriger ehemaliger 1. Vorstand und Ehrenpräsident Willi Frömel am Freitag, dem 17. Dezember im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Er gehörte dem Verein über 53 Jahre an und hat ihn in dieser Zeit geprägt wie kein anderer.

Willi Frömel ist in der Oberpfalz geboren und aufgewachsen. Mit 14 Jahren begann er eine Lehre als Kraftfahrzeug-Mechaniker, die er drei Jahre später mit der Gesellenprüfung abschloss. Aus beruflichen Gründen zog er 1956 nach Wolfersdorf/Palzing und schloss sich dort dem SV Palzing an, bei dem er bis 1959 in der 1. Fußballmannschaft spielte. Nachdem er – bedingt durch einen erneuten beruflichen Wechsel – ein Jahr in München gewohnt hatte, erwarb er 1960 in der Echinger Hufeisenstraße ein Grundstück, wo er ein Jahr später zusammen mit seiner Ehefrau Anna, die er 1961 geheiratet hatte, in sein neu gebautes Haus einziehen konnte. Beruflich war sein Ziel die Meisterprüfung im KFZ-Handwerk, die er 1966 erfolgreich ablegte. Im gleichen Jahr wurde sein Sohn Gerhard geboren.

Nachdem beruflich und familiär der Weg „geebnet“ war, widmete sich Willi Frömel seiner alten Leidenschaft – dem Fußball und trat 1968 dem TSV Eching bei. Vier Jahre später wurde er in die Vorstandschaft gewählt, der er 14 Jahre - jeweils 6 Jahre als 2. und 1. Vorstand – angehörte. Mit großem Engagement widmete er sich dieser Aufgabe.

Unter seiner Führung begann eine ungeahnte sportliche Entwicklung des Vereins. Die 1. Mannschaft stieg von der B-Klasse bis in die Bayernliga – der damals dritthöchsten Fußballliga – auf. Dadurch wurde Eching nicht nur in unserem Landkreis, sondern weit darüber hinaus bekannt. Im Jugendbereich konnte der TSV Eching hervorragende Erfolge vorweisen und stellte die größte und stärkste Abteilung im Landkreis Freising.

Willi Frömel hatte erkannt, dass aufgrund der rasanten Entwicklung die sportlichen Anlagen nicht mehr ausreichen würden. Zusammen mit dem damaligen 3. Vorstand Willi Widhopf plante er den Bau der heutigen Sportanlage einschließlich Vereinsgaststätte an der Dietersheimer Straße und setzte dieses Vorhaben mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Dr. Enßlin nach Überwindung vieler Hindernisse und Probleme konsequent um. Diese Leistung ist bis heute eine der größten Meilensteine in der Vereinsgeschichte des TSV Eching.

Für sein großes Engagement erhielt Willi Frömel alle Auszeichnungen, die der Verein vergeben kann: silberne und goldene Ehrennadel, Ehrenmitgliedschaft sowie die höchste Auszeichnung – die Ehrenpräsidentschaft. Auch die Gemeinde ehrte ihn für seine Verdienste. Auf Beschluss des Gemeinderats verlieh ihm der ehemalige Bürgermeister Josef Riemensberger im Januar 2012 die Bürgermedaille der Gemeinde Eching.

Der TSV Eching ist Willi Frömel zu großem Dank verpflichtet. Auch im hohen Alter hat er sich um den Erhalt der Sportanlage tatkräftig gekümmert. Er wird dem Verein sehr fehlen. Sein großes Engagement und seine Leistungen bleiben unvergessen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen auch an dieser Stelle seiner Frau und seiner Familie unsere herzliche Anteilnahme aus.


 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 293